Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

C-Jugend auf Tabellenplatz 5

Am Samstag spielten die Mädchen der C-Jugend des TVE in der Volleyballbezirksliga gegen den SC Münster 08. Im 1. Satz erspielte sich das Nachwuchsteam des Trainerduos Sascha Kiel und Ronny Stumpf eine klare Führung, weil die Gegnerinnen mit den starken Angaben des TVE nicht zu Recht kamen.
Durch zu hektische Aktionen und daraus resultierende Fehler kam Münster wieder ins Spiel, trotzdem reichte es für den TVE noch zum Satzgewinn mit 25 : 22. Im 2. Satz spielte das Team des TVE wieder konzentrierter und gewann den Satz mit 25 : 19. Mit diesem 2 : 0 Sieg verbesserte sich die Mannschaft auf den 5. Tabellenplatz!

 

Tabellenführung ausgebaut

Da der Tabellenzweite SC Arminia Ochtrup seine Begegnung an diesem Spieltag verlor, konnte das Team des TVE Greven die Tabellenführung auf 7 Punkte ausbauen!Am vergangenen Wochenende fanden 2 Begegnungen für die 1. Damenmannschaft des TVE Greven in der Bezirksklasse 25 statt. Am Freitag spielte das Team von Trainerin Christina Feldmann in heimischer Halle gegen den TV Mesum II und am Sonntag in Rheine gegen die Drittvertretung aus Mesum.

Im ersten Spiel am Freitagabend starteten die Volleyballerinnen konzentriert in das Match. Durch starke Angaben und gute Ballannahmen hatten sie sich schnell einen Vorsprung erarbeitet, der zu einem klaren 25 : 13 Satzgewinn führte. Im 2. Satz kamen die Gegnerinnen aus Mesum dann besser ins Spiel und konnten ihrerseits eine Führung herausspielen. In dieser Phase hatten die Grevenerinnen ihren Rythmus verloren und es schlichen sich zuviel leichte Fehler ein. Der Satz ging dann folgerichtig mit 25 : 22 verloren.

Im 3. Satz war die Partie sehr ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für den TVE. Beim Stand von 24 : 22 hatten sie zwei Satzbälle, doch der TV Mesum konnte diese abwehren. Die beiden folgenden Ballwechsel konnnte der TVE dann aber doch durchbringen und gewann den umkämpften Satz mit 26 : 24! Das war die Vorentscheidung in diesem Spiel, der letzte Satz ging dann klar mit 25 : 8 an Greven!

Im Spiel am Sonntag hieß es nun, den ersten Tabellenplatz mit einem Sieg zu festigen. Auch hier gelang den Grevenerinnen ein guter Start in die Begegnung. Schnell erspielten sie sich eine Führung gegen TV Mesum III, der Satz endete 25 : 20 für Greven.
Der folgende Abschnitt verlief dann sehr deutlich zu gunsten des TVE, mit 25 : 9 wurde Mesum keine Chance gelassen. Insgesamt zeigte die Mannschaft während der gesamten Begegnung eine konzentrierte Leistung. Auch leichte Fehler beim Aufschlagspiel konnten die Gegnerinnen aus Mesum nicht ausnutzen. Schließlich ging auch der 3. Satz mit 25 : 13 an den TVE.


Da der Tabellenzweite SC Arminia Ochtrup seine Begegnung an diesem Spieltag verlor, konnte das Team des TVE Greven die Tabellenführung auf 7 Punkte ausbauen!

 

Trainer A Lizenz für Steffi Heines

Auf einTrainer A Lizenz für Steffi Heines überaus erfolgreiches Jahr 2019 kann Steffi Heines vom TVE Greven zurückblicken. Sie wurde gerade vom Deutschen Olympischen Sportbund mit der Trainer-A-Lizenz ausgezeichnet und erhielt dabei die Bestnote.
Die A-Lizenz ist die höchste Qualifikation im Trainerbereich, die möglich ist.

Die Ausbildung umfasst mehrere Bereiche: Praktische Ausbildung, theoretische Ausbildung, Lehrprobe, schriftliche Ausarbeitung, Klausur und eine Hausarbeit.

Viele Fahrten nach Frankfurt in den Olympiastützpunkt waren hierfür notwendig. Es hat sich aber gelohnt und das viele neu erlangte Wissen möchte Steffi Heines an ihre Turnerinnen in Zukunft natürlich weitergeben und erfolgreich umsetzen.

Der praktische Teil war besonders spannend. Unter Führung der Bundestrainerin Ulla Koch hat die Ausbildung besondere Qualität bekommen. In Zusammenarbeit mit den Top-Trainern aus ganz Deutschland und dem Junior-Nationalkader war die Praxis äußerst lehrreich. Näher dran zu sein ist kaum möglich.

Weiterlesen...
 

Kaderüberprüfung in Detmold für die TVE Mädchen

v.l hinten: Klara Mersmann, Lotta Bücker  v.l vorne: Martha Wieskötter, Pia Naendorf-Horstmann, Aurelia Kroos, Samantha Heines, Klara BernhardZum Ende des Jahres findet immer die jährliche Kaderüberprüfung der Turn-Mädchen statt. Für die Altersklasse 7 und 8 heißt es dann noch einmal richtig Gas geben zu müssen, wenn sie in den Kaderkreis des westfälischen Turnerbundes aufgenommen werden möchten.Die Qualifikationspunkte für die Teilnahme am Test haben dieses Mal erstaunliche 7 Mädchen von TVE Greven geschafft:

Aurelia Kroos, Klara Bernhardt, Lotta Bücker, Klara Mersmann
(alle 7 Jahre)
Martha Wieskötter, Samantha Heines, Pia Naendorf-Horstmann
(alle 8 Jahre)

Es werden den Mädchen verschiedene Übungen abverlangt. Diese setzen sich aus Kraftübungen, Dehnübungen und technischen Elementen zusammen.

Das Ergebnis am Tagesende hat gezeigt, dass sich das Training im Turnzentrum Greven ausgezahlt hat. Jedes der Mädchen konnte über sich hinauswachsen und gute Übungen präsentieren.

Die Mädchen belegten erfreuliche folgende Plätze:
Platz 3 Aurelia Kroos, Platz 6 Klara Bernhardt, Platz 10 Lotta Bücker, Platz 13 Klara Mersmann
Platz 10 Martha Wieskötter, Platz 12 Pia Naendorf-Horstmann, Platz 13 Samantha Heines

Wer in den Kader aufgenommen wird bestimmt ein Gremium. Anfang des Jahres 2020 werden die Kaderplätze offiziell bekannt gegeben. Bis dahin heißt es Daumen drücken für die fleißigen Mädchen.

 

Aufstieg endlich gelungen!!!!

20191218 Geraetturnen Relegation MLL1 kAm letzten Wochenende fand in Dülmen die Relegation der Münsterlandliga statt. Für die 2. Mannschaft des TVE Greven, war das Ziel klar formuliert: Nach dem Debakel vom letzten Jahr vor heimischen Publikum, sollte dieses Jahr der Aufstieg in die 1 Münsterlandliga endlich gelingen. Den ersten vier von acht angetretenen Mannschaften sollte der Aufstieg gewährt werden. Von daher erschien der Aufstieg durchaus erreichbar.

Allerdings standen die Zeichen im Vorfeld alles andere als optimal. Nach dem Wegfall von Alina Reckers, die seit dieser Saison die erste Mannschaft des TVE unterstützt, und dem Wechsel von Inger Reitenbach zur Leichtathletik, fehlen Trainer Volker Dietz zwei Leistungsträgerinnen in der Mannschaft. Diesen Wegfall mussten die drei 10-Jährigen Nachwuchsturnerinnen Lena Paulina Henning, Jule Beitzenkroll und Helene Stenert kompensieren. Mariella Töws und Kira Böckmann komplettieren die Mannschaft. Glücklicherweise stand zusätzlich Inger Reitenbach, an diesem Tag, für zwei Geräte als Verstärkung zur Verfügung.

Die Grevener Turnerinnen gingen in der Olympischen Reihenfolge an den Start. So startete der TVE am ersten Gerät, dem Sprung. Der Sprungtisch ist für alle teilnehmenden Mannschaften immer ein Punktegarant, an dem die Mannschaften sich ein gutes Punktekonto erarbeiten können. Aus diesem Grund, wurde in den letzten Wochen viel an den Sprüngen gearbeitet, um zum Teil schwierigere Sprünge anbieten zu können, die bei entsprechender Qualität auch höher bewertet werden. Die Rechnung ging auf. Jule, Mariella, Inger und Kira erturnten die dritthöchste Mannschaftswertung an diesem Gerät

Weiter zum Stufenbarren. Hier galt es, die Übungen sicher und ohne größere Abzüge vorzuführen. Den Anfang machte Lena, die sich, durch ihre sehr gute Trainingsleistung, für die Barrenmannschaft qualifizierte. Sie präsentierte ihre Übung, ohne jegliche Fehler und wurde mit sehr guten 11,85 Punkten dafür belohnt. Auch Mariella und Kira turnten ihre Übungen sicher durch und trugen zu dem guten Gesamtergebnis an diesem Gerät bei. Das I- Tüpfelchen setzte Helene auf, die als einzige Turnerin in diesem Wettkampf die Riesenfelgen zeigte und mit 12,20 Punkten die Tageshöchstnote an diesem Gerät erhielt. Mit insgesamt 35, 45 Punkten erzielten die Mädchen somit die zweithöchste Mannschaftswertung am Stufenbarren.

Weiterlesen...
 

Die Leistungsturnerinnen vom TVE Greven schaffen den Sprung in die Oberliga

v.l. vorne: Trainerin Denise Blomberg, Mara Jerzinowski, Anika Brüske, Hannah Howest          v.l. mitte: Julia Eggenhaus, Jacquelien Schudzich, Alina Reckers          v. l. hinten: Jola Dammeier, Chiara BlombergDie Verbandsliga hatte die erste Mannschaft der TVE Greven Leistungsturnabteilung souverän gewonnen, jetzt sollte der Aufstieg in die WTB-Oberliga bei der Relegation in Ochtrup perfekt gemacht werden. Die schwierigeren Anforderungen waren vorher im Training intensiv geübt worden und sollten dann in Ochtrup teilweise zum ersten Mal präsentiert werden.

Das Sextett aus Greven begann ihren Wettkampf am Sprung. Hier setzte Neuzugang Alina Reckers direkt eine Höchstmarke von 13,00 Punkten. Der Anfang war somit gemacht. Teamkollegin Anika Brüske konnte sogar 13,45 Punkte zum Sprungergebnis betragen. Mara Jerzinowski erturnte sich 12,45 Punkte und Jacqueline Schudzich trug ebefalls noch mit 12,55 Punkten zum Sprungergebnis bei. Jacqueline konnte leider auf Grund einer Verletzung am Fuß noch nicht wieder ihren Tzukahara zeigen.

Am Stufenbarren legte Mara Jerzinowski mit einer ordentlich vorgetragenen Übung vor. Sie erturnte für die Mannschaft 11,65 Punkte. Die nächste Grevenerin Alina Reckers turnte sehr sauber durch ihre Übung und konnte zum ersten Mal im Wettkampf Riesenfelgen mit Abgang Strecksalto rückwärts am Stufenbarren präsentieren. Für diese Übung konnte sich Alina einen Platz in den „Top Five" sichern. Auch Teamkollegin Chiara Blomberg erwischte einen super Tag am Stufenbarren. Mit der schwierigsten Übung der gesamten Konkurrenz erturnte sich Chiara mit 13,80 Punkten verdient den 1. Platz am Stufenbarren.

Weiterlesen...
 

Nordwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften in Gelsenkirchen

Beim letzten Wettkampf des Jahres ließen es die Schwimmer des TVE Greven noch einmal so richtig krachenBeim letzten Wettkampf des Jahres ließen es die Schwimmer des TVE Greven noch einmal so richtig krachen. 13 von ihnen waren zu den Nordwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften nach Gelsenkirchen gereist, um sich dort in einer guten Jahresendform zu präsentieren. Elf erste, vier zweite und fünf dritte Plätze, dazu 25 Bestzeiten und viele neue Jahrgangsrekorde können sich sehen lassen.

Dass das Gelsenkirchener Wasser ein Schnelles ist, bewiesen einmalmehr Justus Domning (Jahrgang 2005) und Maximilian Schülling (2003). Beide zusammen schwammen insgesamt elf neue Vereinsjahrgangsrekorde, wobei Justus mit sechs neuen Bestmarken der etwas erfolgreichere war. Mit seinen Leistungen über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Rücken wurde er außerdem mit der Bronzemedaille in seinem Jahrgang belohnt. Maximilian, der alle Rekorde auf den Schmetterlingdistanzen unterbot, qualifizierte sich außerdem für das Finale über 100 Meter Freistil, das er nach einem langen Tag als Sechster beendete. Im Jahrgang wurde er einmal Zweiter und zweimal Dritter.

Damian Kucuran (2003) siegte in seinem Jahrgang über 100 Meter Brust. Wichtiger war ihm aber letztendlich, dass er über 100 Meter Freistil erneut unter einer Minute blieb und somit eine neue Bestzeit schwamm. Auch Julius Vollenbröker (2004) konnte sich wieder einmal verbessern. Dreimal schwamm er so schnell wie nie zuvor, über 100 Meter Rücken bedeutete das Platz zwei. Seine größte Steigerung gelang ihm über 200 Meter Lagen, wo er sich um sechs Sekunden verbesserte.

Weiterlesen...
 

1. TVE Nachwuchsschwimmen

Aktive und Kampfrichter freuten sich nach dem Wettkampf gemeinsam über die gezeigten Leistungen der NachwuchsschwimmerAlles anders beim Training der TVE-Schwimmer am vergangenen Montagabend. Anstatt wie gewöhnlich in den einzelnen Trainingsgruppen eine Bahn nach der anderen zu schwimmen und dabei immer neue Anweisungen der Übungsleiter zu erhalten, stand diese Woche ein Wettkampf auf dem Trainingsprogramm.

Für die meisten der 26 Nachwuchsschwimmer war dies absolutes Neuland, hatten sie doch bisher höchstens im Fernsehen mal einen Schwimmwettkampf gesehen und waren noch nie live dabei. Und jetzt sollten sie gleich selbst an einem teilnehmen. Entsprechend nervös standen die jungen Talente hinter dem Startblock, kurz bevor endlich der Startpfiff ertönte.

Drei Starts durfte jeder Schwimmer absolvieren, in Rücken, Brust und Freistil schwammen sie gegen ihre Trainingskameraden um die Wette. Angefeuert wurden sie dabei von ihren Freunden und Eltern, die zahlreich erschienen waren, um ihren Nachwuchs vom Beckenrand aus zu unterstützen.

Weiterlesen...
 

3. Platz für TVE B-Jugend

Mit dem Sieg beendete der TVE die Saison auf einem hervorragenden 3.  TabellenplatzAm vergangenen Sonntag fand der letzte Spieltag in der Oberliga der B-Jugend des TVE Greven statt. Gegner war die gastgebende Mannschaft des TV Mesum. Der 1. Satz war zunächst sehr ausgeglichen. Auf Grevener Seite bereiteten vor allem die eigenen Angaben Probleme, es fehlte die notwendige Präzision. In der Mitte des Satzes hatten die Volleyballerinnen dann eine sehr starke Phase, die ihnen einen Vorsprung von zeitweise 8 Punkten brachte. Zum Ende schrumpfte die Führung dahin, da Mesum besser ins Spiel kam! Doch der Satz ging letztlich mit 25 : 21 an den TVE.

Weiterlesen...
 

Wettkampfpremiere in Denekamp

Besonders gut lief es für Julius Vollenbröker (Jahrgang 2004). In seinen drei Vorläufen über 100 Meter Schmetterling, Rücken und Freistil qualifizierte er sich jeweils für das Juniorenfinale.Der Schwimmverein De Dinkel aus dem niederländischen Denekamp möchte einen neuen, internationalen und hochkarätig besetzten Wettkampf etablieren. Bei der Premiere im neu eröffneten Sportbad Dorper Esch war auch der TVE Greven mit einer kleinen Auswahl an Schwimmern dabei. Im stark besetzten, aber noch übersichtlichen Teilnehmerfeld konnten die sechs Grevener Schwimmer einige Erfolge verbuchen.

Besonders gut lief es für Julius Vollenbröker (Jahrgang 2004). In seinen drei Vorläufen über 100 Meter Schmetterling, Rücken und Freistil qualifizierte er sich jeweils für das Juniorenfinale. Motiviert durch die besondere Atmosphäre - die Halle wurde abgedunkelt und jeder Schwimmer wurde einzeln mit einem Spotlight vorgestellt - schwamm er über 100 Meter Rücken auf Platz vier. Im Freistil schwamm er außerdem zum ersten Mal in seiner Karriere unter einer Minute.

Weiterlesen...