Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Rehasport beim TVE Greven

.l. 2.Vorsitzende Paula Windau mit den Rehasport-Trainerinnen Lisa Baune, Anne Wolter und Sabine KemperSeit einigen Monaten hat der TVE-Greven Rehabilitationssport (Rehasport) im Bereich der Orthopädie kostenlos für seine Mitglieder und auch Nichtmitglieder im Angebot.
Diese Reha-Angebote richten sich an Personen mit Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat. Dazu gehören beispielsweise: Rückenprobleme, Knie-, Hüft-, Schulterprobleme, Arthrose und Osteoporose und noch vieles mehr, damit nach einer Erkrankung eine Rückkehr in den Alltag unterstützt und gefördert wird.

Grundlage zur kostenlosen Teilnahme am Rehasport nach & 44 SGB IV ist eine ärztliche Verordnung, die Sie von Ihrem Hausarzt oder Orthopäden erhalten. Danach lassen Sie den Rehasport von Ihrer Krankenkasse genehmigen. Im Anschluss kommen Sie in unsere Geschäftsstelle und gemeinsam finden wir für Sie das richtige Reha-Angebot.

Weiterlesen...
 

TVE Greven wird Turntalentschule

re Steffi Heines, die von der Abteilungsleiterin und 2. TVE-Vorsitzenden Paula Windau das Zertifikat entgegennimmtDer Deutsche Turnerbund zertifizierte das Turnen in Greven und belohnte damit gleichzeitig die gute Nachwuchsarbeit im Leistungssport.
Eine Trainingshalle mit feststehenden Geräten, ein hochqualifiziertes Trainerteam und sieben Landeskaderturnerinnen sind derzeit  die wesentlichen Säulen der DTB-Turntalentschule in Greven.

Damit zeichnete der Deutsche Turnerbund den TVE Greven jetzt aus und honorierte die intensive Trainingsarbeit  im Bereich Leistungsturnen in Greven.  Seit über 25 Jahren wird  hier am Landesleitungsstützpunkt des westfälischen Turnerbundes trainiert. Seit 2001 verfügt der TVE Greven über eine vereinseigene Turnhalle und fördert junge Turntalente mit einer breiten Grundlagenausbildung.

Weiterlesen...
 

TVE mit Chiara Blomberg ganz oben auf dem Treppchen

v.l.: Inger Reitenbach, Jola Dammeier, Mariella Töws, Jacqueline Schudzich, Hannah Howest, Chiara Blomberg, Alina Reckers, Kira BöckmannZu Saisonbeginn ging es für die Leistungsturnerinnen vom TVE Greven nach Stadtlohn zu den Münsterland-Meisterschaften, einem Einzelwettbewerb im Geräte-Vierkampf .
In der LK1, der schwierigsten Leistungsklasse des gesamten Wettkampftages, stellten sich Chiara Blomberg, Hannah Howest, Jacqueline Schudzich, Jola Dammeier und Kira Böckmann der Konkurrenz aus dem gesamten Münsterland.

Chiara Blomberg erturnte am Sprung den Tagessieg, dicht gefolgt von ihren Vereinskameradinnen Hannah Howest (Platz 2) und Jacqueline Schudzich (Platz 3). Am Barren zeigten die Grevener Turnerinnen anspruchsvolle Übungen mit Elementen wie Riesenfelge und freie Felgen in den Handstand. Noch nicht alle Übungen klappten perfekt, aber hier wollen alle Turnerinnen beim nächsten Wettkampf Mitte April wieder angreifen, denn es wurde deutliches Potential sichtbar.

Weiterlesen...
 

Sommerliche Temperaturen beim Hannover Marathon

An diesem Wochenende (8.4.2018) haben Olaf Dirker und Ines Sandbote erneut den Hannover-Marathon als erstes Wettkampfhighlight ausgesucht. Glänzen konnte dieser nicht nur mit sommerlichen Temperaturen, sondern auch mit einem absoluten Teilnehmerrekord.
Allein beim Halbmarathonwaren weit über 10.000 Teilnehmen gemeldet, über die Marathondistanz kam der Veranstalter auf über 2500 gemeldete Teilnehmer. Olaf Dirker hatte sich mit der Halbmarathondistanz zufrieden gegeben, Ines Sandbote hatte sich erneut über die Marathondistanz angemeldet. Um 9 Uhr erfolgte der Startschuss für die Marathonies, bei noch recht frischen Temperaturen. Das sollte sich aber im Verlaufe des Wettkampfes noch ändern. Der Start über die Halbmarathondistanz erfolgte um kurz vor elf- zu diesem Zeitpunkt war es bereits deutlich wärmer für die Läufer geworden!!

Weiterlesen...
 

Triathleten starten die heimische Radsaison

Vier Triathleten starteten die heimische RadsaisonBei anfangs noch frischen Temperaturen, aber schon schönstem Sonnenschein starteten Sebastian Peine, Johannes Brünink, Uli von Hagen und Frank Simon bei der diesjährigen Pumpernickel RTF des RSV Steinfurt am Samstag, den 7. April. Zusammen mit vielen Hundert anderen gut gelaunten Radfahrern machten sie sich auf den bestens ausgeschilderten Weg durch das Münsterland. Johannes und Sebastian, die ja noch Einiges in dieser Saison vorhaben, schlossen sich gleich der Spitzengruppe an und machten Tempo. Da merkte man schon, wer im Winter fleißig war und Kraft und Kondition aufgebaut hatte.

Weiterlesen...
 

Autobahnfahrt - mit dem Fahrrad auf der A33

Mit dem Fahrrad auf der A33Zum einmaligen Abenteuer in Ostwestfalen lud unser Triathlon Kollege Johannes Brünink am Morgen des 3. April per WhatApp ein. Er offerierte zwei Plätze in seinem Bus (incl. Rennrad) und benannte die voraussichtliche Abfahrts- und Ankunftszeit am gleichen Abend. Mehr war zunächst nicht zu erfahren. Spontanität und Neugier waren gefragt. Daran mangelte es in der Abteilung zwar nicht, aber leider steckte einigen noch die Touren des Osterwochenendes in den Beinen, stand das Fahrrad gerade am Studienort oder waren andere terminliche Verpflichtungen am Abend drängender.

Weiterlesen...
 

Ab in die Sonne (?): TVE Triathleten im Trainingslager auf Mallorca

Ab in die Sonne (?): TVE Triathleten im Trainingslager auf MallorcaVom 16. bis zum 25. März ging es für Sebastian Peine und unser ehemaliges Vereinsmitglied Frank Dirker einmal wieder ins Trainingslager nach Mallorca/ Can Picafort. Das Hauptziel an den maximal neun Trainingstagen bestand darin, möglichst viele lockere Kilometer vor allem auf dem Rad, aber auch zu Fuß zurückzulegen.

Durch das gute Wetter und die Masse an Radfahrern angespornt, war die erste Tour natürlich viel zu schnell... Doch abgesehen von diesem anfänglichen Ausreißer konnten die beiden diszipliniert im 3:1 Belastungs-/ Entlastungsverhältnis trainieren, auch wenn das Wetter an einigen Tagen schwächelte und die Motivation für eine fünfstündige Radtour nicht gerade gefördert hat.

Beide Sportler waren sich einig: „Mallorca ist einfach ein tolles Trainingsgebiet für die Einstimmung in die anstehende Saison und wird nächstes Jahr bestimmt noch besser, wenn sich noch mehr TVE Triathleten für ein gemeinsames Trainingslager begeistern lassen können.“

Weiterlesen...
 

Erfolgreicher Start in die Wettkampfsaison – Markus Nobbe beim Cross-Duathlon in Haltern

TVE Triathlet Markus Nobbe beim Cross Duathlon in Haltern am SeeBei bestem „kurze Hose Wetter“ startete Markus Nobbe die Wettkampfsaison am Samstag den 10. März beim Cross-Duathlon in Haltern am See. 5 km Cross-Lauf am Strand des Silbersees, 15 km auf dem Mountainbike und nochmals 5 km Cross-Lauf standen auf dem Programm.

Nicht nur die Sonne lachte, sondern auch Markus, der die zwar anspruchsvolle, aber abwechslungsreiche Strecke am See, das tolle Wetter und die gute Organisation sichtlich genoss. Das machte sich auch in der guten Platzierung bemerkbar.

In der Altersklasse MAK 45 belegte er mit der Gesamtzeit von 1:13:18 einen tollen 6. Platz (Gesamt: Platz 47 von 106). Schauen wir mal, wie es nach diesem gelungenen Start in diesem Jahr weitergeht.

 

2 Medaillen beim Bambino-Schwimmen

Am Sonntag 04.03.2018 fuhr Nachwuchstrainerin Sabine Meyer mit den jüngsten Wettkampfschwimmern des TVE Greven zum Bambino-Schwimmen nach Gronau. Die Konkurrenz war groß, da 14 Vereine aus dem gesamten Münsterland und dem nördlichen Ruhrgebiet gemeldet hatten.

Trotzdem konnten die TVE Schwimmer zwei Medaillen mit nach Hause nehmen. Lisa Hehl, Jahrgang 2007, ließ über 50 m Delfin die gesamte Konkurrenz hinter sich und gewann in 46,39 Sek. die Goldmedaille in ihrem Jahrgang. Die 2. Medaille erschwamm Jonas Muer, Jahrgang 2009, über 25 m Rücken. 24,8 Sek. reichten für die Silbermedaille.

Weiterlesen...
 

Vier Bronzemedaillen für die Spezialisten

Zweimal Bronze ging an Justus Domning (Jahrgang 2005)Es ist ein Wettkampf für Spezialisten. Bei den Nordwestfälischen Meisterschaften über die „Langen Strecken“ geht das Wettkampfprogramm erst bei 400 Meter los, Ende ist erst bei 1500 Metern. Dementsprechend übersichtlich war die kleine Gruppe von TVE-Schwimmern, die sich am Wochenende nach Gladbeck aufmachte. Lediglich vier Grevener gingen auf der ungewohnten 50-Meter-Bahn an den Start.

Qualität statt Quantität - so könnte man die Ergebnisse des Quartetts beschreiben. Bei neun Starts erreichten sie acht neue Bestzeiten und vier dritte Plätze.

Zweimal Bronze ging dabei an Justus Domning (Jahrgang 2005). Sowohl über 400 Meter Freistil, als auch über 400 Meter Lagen waren nur zwei Schwimmer seines Jahrganges schneller. Auf der Freistilstrecke schwamm er in 5:30,76 Minuten zudem neuen Vereinsjahrgangsrekord. Als Einziger TVE-ler ging er außerdem am Sonntag noch über die 1500 Meter Freistil an den Start und belegte nach einem sehr gleichmäßig gestalteten Rennen Platz sechs.

Weiterlesen...