Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Triathlon Aktuelles Triathlon-Wochenende der Extraklasse

Triathlon-Wochenende der Extraklasse

Die Teilnehmer der diesjährigen Triathlon-Tour Münsterland (TTM)Ein langes Triathlon-Wochenende mit viel Spaß und nennenswerten Erfolgen liegt hinter den Sportlern des TVE Greven. Traditionell ist das Himmelfahrtswochenende die Zeit für das vereinsinterne Trainingslager vor der Haustüre, die Triathlon-Tour Münsterland (TTM). Unter Leitung von Johannes Brünink wird jeden Tag geschwommen, Rad gefahren und gelaufen. Den Auftakt bildete der Prolog am Mittwochabend, bei dem es mit den 5 x 100 m gleich richtig zur Sache ging. Die anschließenden 20 km auf dem Rad waren auch so „knackig", dass in Anbetracht der folgenden vier Tage die Laufstrecke auf 3,5 km verkürzt wurde, die dafür aber zügig gelaufen wurden. In den nächsten Tagen standen Schwimmstrecken zwischen 1000 und 2200 m, Radeinheiten durch die Baumberge, das nördliche Münsterland und den Teuto mit Streckenlängen von 60 bis 90 km und Laufstrecken von bis zu 8 km auf dem Programm.

Leider konnten nicht alle Aktiven des TVE komplett an dem Trainingslager teilnehmen, da der Verband den zweiten Liga-Wettkampf für Sonntag in Harsewinkel angesetzt hatte und Edna Wenning, Reiner Schipmann, Sebastian Peine und Uli von Hagen dort die gute Platzierung des ersten Wettkampfsvor zwei Wochen verteidigen wollten. Unglücklicherweise musste das Schwimmen im Hallenbad stattfinden und die Gruppe bekam die letzte Startzeit um 14:45 zugewiesen, wo es am heißesten war. Die Teilnehmer der TTM hatten wegen des Wettkampfs ihren letzten Trainingstag nach Telgte verlegt, um nach dem Schwimmen im dortigen Freibad mit dem Rad nach Harsewinkel zu fahren und die Vereinskollegen im Ligawettbewerb anzufeuern. Ebenfalls vor Ort war Markus Nobbe, der eine Schülermannschaft der Gesamtschule Greven zu ihrem ersten Kindertriathlon begleitete.

 

Während die Sportler sich im östlichen Münsterland noch auf ihre Starts vorbereiteten, waren die Vereinskollegen Ines Sandbote und Olaf Dirker im 1000 km entfernten slowakischen Dörfchen Samorin schon längst auf der Strecke. Sie nahmen dort an dem international besetzten Mitteldistanz-Wettkampf der Champion-Serie über 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21 km Laufen teil. Aufgrund des vielen Regens der vergangenen Tage stand das Schwimmen in der Donau wegen des Treibholzes, der starken Strömung und der kalten Wassertemperaturen auf der Kippe, wurde dann aber doch gestattet. Ines Sandbote, die in der Woche zuvor schon ein internationales Mitteldistanzrennen in St. Pölten als zweite ihrer Altersgruppe beenden konnte, schaffte es dieses Mal in der Gesamtzeit von 5:09 Stunden als 6. ihrer Altersgruppe über die Ziellinie. Ihr Lebensgefährte Olaf Dirker wurde in der offenen Klasse sogar Erster seiner Altersgruppe mit einer Zeit von 4:56 Stunden.

Im heimischen Münsterland legten die Kinder die Messlatte gleich sehr hoch. Lasse Nobbe, zum ersten Mal in einem Triathlon-Wettkampf und gleich im TVE-Trikot, sicherte sich den ersten Platz der Altersklasse Schüler B über 200 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2 km Laufen in einer Gesamtzeit von 41:19 Minuten. Seine ältere Schwester Lara kam mit 33:39 Minuten als zweite der Altersklasse Schüler A über die Ziellinie. Mira Kolmsee komplettierte das tolle Ergebnis der drei mit einem 5. Platz in der Altersklasse Schüler A.

Daran konnte die Ligamannschaft des TVE auf der Sprint-Distanz über 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen nicht ganz anknüpfen. In der Mannschaftswertung reichte es dieses Mal nur zum 18. Platz, wobei Sebastian Peine nach 1:09:17, Reiner Schipmann nach 1:15:26, Edna Wenning nach 1:16:41 und Uli von Hagen nach 1:17:02 Stunden die Ziellinie überquerten. Während die Ligastarter sich noch etwas von dem Rennen erholten, fuhren die Teilnehmer des Trainingslagers wieder mit dem Rad über kleine verwinkelte Straßen nach Tegte zurück und waren froh, auf fünf intensive Trainingstage zurückblicken zu können.

 

2. TVE Greven
Nachwuchs-Turn-Cup

[Ausschreibung]

gefälschte E-Mails im Umlauf

Aktuell werden im Namen des TVE Greven gefälschte E-Mails mit einer gefährlichen Schadsoftware im Anhang verschickt. Bitte öffnen Sie nicht die angehängten Office- oder PDF-Dokumente, sondern löschen Sie diese E-Mail.

Diese E-Mails stammen nicht vom TVE Greven. Sowohl die angezeigt E-Mail-Adresse, der Betreff und die in der E-Mail enthaltenen Telefonnummern sind gefälscht.