Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Triathlon Aktuelles Starkes Laufwochenende der TVE Triathleten

Starkes Laufwochenende der TVE Triathleten

Ines Sandbote und Olaf Dirker in HannoverWährend die einen (Johannes Brünink, Sebastian Peine und Frank Simon) sich noch auf „ihren" Frühjahrsmarathon in Hamburg vorbereiten, waren Ines Sandbote und Olaf Dirker schon im Wettkampfeinsatz. Ines und Olaf hatte sich für den Marathon bzw. Halbmarathon in Hannover angemeldet. Bereits um 9 Uhr fiel der Startschuss für die lange Distanz, die Ines in einer neuen persönlichen Bestzeit bewältigen wollte: besser als 3:30 Stunden lautete das Ziel.

Nach dem guten Abschneiden beim Klippenlauf am Wochenende zuvor und den guten Trainingserfolgen sollte es eigentlich klappen. Das Wetter passte auch und so spulte Ines die ersten 30 Kilometer mit der geplanten Geschwindigkeit von 4:50 Min./km fast wie ein Uhrwerk ab bevor ihr der auffrischende Wind zum Ende der Strecke nochmals mächtig ins Gesicht blies. Das Projekt „Bestzeit" konnte das aber nicht mehr gefährden: starke 3:27:17 Stunden zeigte die Uhr am Ende an. Damit wurde sie 6. in ihrer Altersklasse W45 und belegte einen sehr guten 31. Platz in der Gesamtfrauenwertung.

 

Zusammen mit 10.000 anderen Läufern ging Olaf auf die halbe Strecke und musste sich anfangs etwas durch die Menge kämpfen bevor er nach ca. 4 Kilometern seinen Rhythmus fand. Seine Zielmarke lag bei 1:35 Stunden. Zwischendrin bestand noch die Hoffnung, es sogar noch etwas schneller zu schaffen, doch der Gegenwind am Ende machte einen Strich durch die Rechnung und ließ die Uhr „erst" bei 1:35:06 Stunden (Altersklasse M50: 54. Platz, insgesamt Rang 440).


Bei Sebastian und Johannes stand für dieses Wochenende auch ein Halbmarathon auf dem ambitionierten Trainingsplan. Für beide geht es in Hamburg darum, den Marathon unter 3 Stunden zu laufen. Entsprechend hatten sie bei ihrem Test in Harsewinkel auch keine Zeit zu verschenken, um eine verlässliche Aussage über ihren Trainingszustand zu erhalten. „Kein Grund zur Besorgnis" verkündete die Uhr am Ende des deutlich kleineren, deswegen aber nicht leichteren Rennens. Johannes benötigte starke 1:26:46 Stunden und Sebastian, dem noch das Rad-Trainingslager der letzten Woche auf Mallorca sowie die erste gemeinsame Radausfahrt im Rahmen des Rookie-Kurses am Vortag in den Beinen steckte, kam nur 12 Sekunden später an. Das lässt ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen für Hamburg erwarten.

 

gefälschte E-Mails im Umlauf

Aktuell werden im Namen des TVE Greven gefälschte E-Mails mit einer gefährlichen Schadsoftware im Anhang verschickt. Bitte öffnen Sie nicht die angehängten Office- oder PDF-Dokumente, sondern löschen Sie diese E-Mail.

Diese E-Mails stammen nicht vom TVE Greven. Sowohl die angezeigt E-Mail-Adresse, der Betreff und die in der E-Mail enthaltenen Telefonnummern sind gefälscht.

Fit und Gesund durch die Osterferien

Osterferien-Programm
der Abteilung Fit und Gesund

[Download]