Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Triathlon Aktuelles Ines Sandbote und Olaf Dirker erfolgreich beim 70.3 Ironman in Barcelona

Ines Sandbote und Olaf Dirker erfolgreich beim 70.3 Ironman in Barcelona

Ines Sandbote und Olaf Dirker erfolgreich beim 70.3 Ironman in BarcelonaNoch im Dunkeln, um 6 Uhr in der Früh am Sonntag, den 20. Mai, eine letzte Kontrolle des Rades in der Wechselzone. Genügend Luft auf den Reifen, den Tacho angeklickt, Verpflegung verstaut. Es kann losgehen.Dann nehmen Ines Sandbote und Olaf Dirker neben den fast 2500 Einzelstarter langsam Stellung am Strand von Calella auf und bereiten sich auf den Start des 70.3 Ironman Triathlon Barcelona vor. Nach den Profi-Triathleten erfolgte dann auch um fünf nach sieben Uhr der Startschuss für die beiden TVE'ler und die vielen Altersklassenstarter.
Dirker stellte sich im Schwimm-Starterfeld um dreißig Minuten auf, Ines Sandbote in dem von 32:30 Minuten. Die 1,9 Kilometer lange Schwimmstrecke im nur 17 Grad warmen Mittelmeer war in einem Rechteck-Kurs zu absolvieren. Gestartet wurde im sogenannten Rolling-Start-Modus, um dichtes Gedränge an den Wendebojen zu vermeiden. Auf den Punkt genau nach 30:02 Minuten lief Dirker über die erste Zeitnahme, Ines Sandbote nach etwas über 33:28 Minuten. Die Auftaktdisziplin hatte gut geklappt.

Die ersten Kilometer der Radstrecke führten, wie zuvor angekündigt, sehr holprig und zum Teil verwinkelt durch Calella. Erst auf der größeren Küstenstraße außerhalb der Stadt guter Straßenbelag. Doch dann ging es auch schnell zur Sache. Der erste Anstieg der 90 Kilometer langen Strecke schlängelte sich bis auf 350 Meter über dem Meer, und nach einer kurvenreichen Abfahrt begann der Hauptanstieg bis auf knapp 650 Meter Höhe.
Hier war bei Km 45 auch der Wendepunkt der Radstrecke und auf einer sehr, sehr anspruchsvollen Abfahrt ging es wieder zurück Richtung Calella. Zum Wechsel auf die Laufstrecke waren es dann letztlich über 1250 Höhenmeter, die auf dem Rad überwunden werden mussten. Olaf Dirker benötigte für den schwierigen Radkurs 2:57,30 Stunden, Ines Sandbote 3:15,07 Stunden.

Dirker fühlte sich gut und ging den zweieinhalb Runden Kurs über 21 Kilometer engagiert an, und auch Sandbote konnte ein zügiges Tempo angehen. Auf dem flachen und kurzweiligen Kurs entlang der Küste vergingen die Kilometer ausgesprochen schnell und beide TVE'ler konnten hier noch Plätze gut machen. Bei strahlendem Sonnenschein lief Dirker nach 1:41,37 Stunden Laufzeit für den Halbmarathon und einer Gesamtzeit von 5:18,07 Stunden als 33. der Altersklasse M45-49 ins Ziel. Ines Sandbote benötigte für die 21 Kilometer lange Laufstrecke 1:45,34 Stunden und belegte mit einer Gesamtzeit von 5:42,33 Stunden einen sehr guten 8. Platz in ihrer AK W40-44. Insgesamt ein geglückter Saisonstart für die beiden TVE-GREVEN Triathleten.

 

1. TVE Greven
Nachwuchs-Turn-Cup

AK 6 bis AK9

[Ausschreibung]