Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Triathlon Aktuelles

Triathleten überzeugen beim Marathon in Hamburg

Triathleten überzeugen beim Marathon in HamburgZur größten norddeutschen Sportveranstaltung im Frühling, dem Hamburger Marathon mit mehr als 12.000 Startern, hatten sich auch die drei Triathleten des TVE Greven Sebastian Peine, Johannes Brünink und Frank Simon angemeldet. Alle drei mit dem Ziel Bestzeiten zu erzielen. Mit von der Partie war auch Henrik Peine, der nach erfolgreicher Marathonpremiere in Münster im letzten Jahr nun die 3-Stunden-Marke knacken wollte.

Der Anfang war nicht ganz optimal: der Wind wehte zwar schwach und auch die Temperaturen waren mit ca. 10 Grad noch im läuferfreundlichen Bereich, jedoch regnete es in den ersten zwei Stunden leicht, was den Lauf zu einem kalten Vergnügen werden ließ.

Weiterlesen...
 

Vortrag: Motivation in Sport und Beruf

Einladung: Motivation in Sport und BerufAm Donnerstag, den 25. April, 19:00 Uhr, berichtet der zweimalige Ironman-Teilnehmer von Hawaii Johannes Brünink im TVE Sportzentrum über die Grenzerfahrungen von Training und Wettkampf im Ausdauersport sowie ihre Motivationswirkungen.

Er wird aufzeigen, wie mit der Freude am Austesten der persönlichen Leistungsgrenzen und der bewussten Steuerung von Empfindungen der Sport auch zur Bewältigung von Stress und Leistungsdruck in Beruf und Alltag genutzt werden kann. Der seit über 20 Jahren im Ausdauersport aktive Triathlet verrät seine Tricks trotz anspruchsvoller Berufstätigkeit die Lust auf Bewegung und Sport zu erhalten.

Dieser ca. halbstündige Vortrag mit anschließender Diskussion zu Motivation und Sportpsychologie findet im Rahmen des Triathlon-Einsteigerkurses des TVE Greven statt. Gäste sind zu der kostenfreien Veranstaltung herzlich eingeladen, werden jedoch um Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gebeten.

 

Starkes Laufwochenende der TVE Triathleten

Ines Sandbote und Olaf Dirker in HannoverWährend die einen (Johannes Brünink, Sebastian Peine und Frank Simon) sich noch auf „ihren" Frühjahrsmarathon in Hamburg vorbereiten, waren Ines Sandbote und Olaf Dirker schon im Wettkampfeinsatz. Ines und Olaf hatte sich für den Marathon bzw. Halbmarathon in Hannover angemeldet. Bereits um 9 Uhr fiel der Startschuss für die lange Distanz, die Ines in einer neuen persönlichen Bestzeit bewältigen wollte: besser als 3:30 Stunden lautete das Ziel.

Nach dem guten Abschneiden beim Klippenlauf am Wochenende zuvor und den guten Trainingserfolgen sollte es eigentlich klappen. Das Wetter passte auch und so spulte Ines die ersten 30 Kilometer mit der geplanten Geschwindigkeit von 4:50 Min./km fast wie ein Uhrwerk ab bevor ihr der auffrischende Wind zum Ende der Strecke nochmals mächtig ins Gesicht blies. Das Projekt „Bestzeit" konnte das aber nicht mehr gefährden: starke 3:27:17 Stunden zeigte die Uhr am Ende an. Damit wurde sie 6. in ihrer Altersklasse W45 und belegte einen sehr guten 31. Platz in der Gesamtfrauenwertung.

Weiterlesen...
 

Laufschule im Rookie-Kurs

Laufschule im Rookie-Kurs„Zeigt her Eure Füße" war nicht unbedingt das Motto des Abends am Freitag, den 29.3., sondern der zweite Teil der „Laufschule" mit einer Reihe von kleinen Übungen, um den Laufstil zu verbessern und die Verletzungsgefahr zu minimieren. Unter Anleitung von Markus Nobbe trainierten Sarah Kolkmann und Ulrike Beckmann, die beiden Teilnehmerinnen unseres Triathlon Rookie Kurses zusammen, mit Edna Wenning, Martin Scharf und Frank Simon die neuen Laufbewegungen. Auf dem Sportplatz wurden das richtige Abrollen, der Kniehebelauf und das Anfersen ausprobiert. Auch Koordinationsübungen, bei denen das rechte Beine andere Bewegungen absolvierte als das linke und umgekehrt standen auf dem Programm. Dass dabei keiner anfangs einen Knoten in die Beine bekam, grenzte schon fast an ein Wunder, im Laufe der Zeit klappte es aber immer besser. Den Abschluss des Trainings bildete eine Intervall-Pyramide über 200, 400 und 600 m sowie das Auslaufen und Dehnen.

Mit dem Rookie-Kurs unterstützen die Aktiven der Triathlon-Abteilung des TVE Sarah und Ulrike in der Vorbereitung auf ihren ersten Triathlon. Bislang standen schon Stabilisationstraining, Verbesserung des Schwimmstils und diese Laufschule auf dem Programm. Weiter geht es in der nächsten Zeit mit Videoaufnahmen vom Schwimmen, gemeinsamen Radausfahrten und einer Reihe anderer triathlonspezifischer Trainingseinheiten.

 

Gelungener Saisonauftakt beim Klippenlauf

Gelungener Saisonauftakt beim KlippenlaufDen perfekt organisierten Ibbenbürener Klippenlauf nutzten vier Triathleten des TVE Greven am vergangenen Samstag zur Überprüfung ihrer Form für die anstehende Wettkampfsaison. Am besten schien Ines Sandbote die Wintermonate genutzt zu haben. Sie startete in dem mit knapp 500 Läufern (davon 164 Frauen) stark besetzten Rennen über die 12,4 km und hatte dabei ca. 250 Höhenmeter zu überwinden. Mit einer hervorragenden Zeit von 1:03:33 Stunden finishte sie als Zweite der Frauen und Erste ihrer Altersklasse. Man darf gespannt sein, ob sie am kommenden Wochenende beim Marathon in Hannover die gute Form für eine neue persönliche Bestzeit nutzen kann. Günter Nienaber startete auch über die kurze Strecke und war mit seiner Laufzeit von 1:19:09 Stunden ebenfalls sehr zufrieden, bedeutete sie doch den 20. Platz seiner Altersklasse.

Weiterlesen...
 

Triathleten eröffnen Radsaison

Triathleten eröffnen die RadsaisonDie Radsportfreunde Greven hatten am vergangenen Samstag, 23. März 2019, zur Saisoneröffnung eingeladen. Eine lockere Ausfahrt zum Eingewöhnen nach der langen Winterpause war angekündigt. Edna Wenning, Markus Nobbe und Frank Simon nahmen die Einladung gerne an, hatte der Wetterbericht doch bestes Wetter vorhergesagt.

Leider waren in der Nacht wieder dicke Wolken vor die Sonne gezogen, sodass die Radler eher kühle Temperaturen und trübes Wetter am gemeinsamen Treffpunkt erwartete. Das konnte der Stimmung aber keinen Abbruch tun als es nach dem obligatorischen Saisonauftaktfoto auf die Strecke Richtung Rheine ging.

Weiterlesen...
 

13.600 m in Serien – TVE Triathleten schwimmen in die Saison

13.600 m in Serien – TVE Triathleten schwimmen in die Saison Kacheln zählen oder intelligentes Training? Keine Frage für den Autor der Trainingspläne, Marko Hildmann, denn der legt Wert auf eine ausgewogen Mischung von Technik-, Schnelligkeits- und Ausdauertraining. Und auch keine Frage für Frank Simon, der dieses Jahr wieder das Trainingslager in Hagen organisierte. Simon legt großen Wert auf eine ausgewogene Mischung von Aktivität und Regeneration, garniert mit einer Prise Komfort: Angefangen von reichlich Platz auf zwei reservierten Bahnen im Hagener Westfalenbad, einem Sportbad, das bereitwillig auf die Wünsche der dort trainierenden Sportler eingeht, bis hin zu toller Unterkunft vor Ort.

Der Aufenthalt der dreizehn Teilnehmer wurde ein voller Erfolg: In der Zeit von Freitagabend bis Sonntagnachmittag standen neben vier Schwimmeinheiten, einem Lauf von bis zu 20 km um den Hengsteysee, Sauna und gemütliche Abende beim Italiener auch ausreichend Zeit für eine Siesta und zum Austausch zur Verfügung. Thema war nicht zuletzt auch der Triathlon-Einführungskurs. Der startet nämlich am Aschermittwoch und begleitet über 12 Wochen hinweg Neulinge der drei Disziplinen. Der Plan: Ein intelligentes Trainingsprogramm und Komfort, dieses Mal verabreicht durch gute Stimmung und aktive Begleitung durch die Mitglieder der Triathlon Abteilung - was sonst?

 

Triathleten bei den Saerbecker Grenzläufen

Triathleten bei den Saerbecker Grenzläufen„Seid Ihr narrisch?" wurde ich gefragt als ich die Verabredung zum dritten Teil der Saerbecker Grenzläufe am Telefon bestätigte. In einer Stunde sollte Abfahrt nach Saerbeck sein und draußen goss es wie aus Kübeln und heftige Sturmböen pfiffen ums Haus. „Klar!" sagte ich, „es ist schließlich Rosenmontag!" Gesagt – getan: um 14 Uhr standen Markus Nobbe, Ines Sandbote und ich zusammen mit ca. 20 anderen „Narren" im Sportheim des SC Falke in Saerbeck, um auf die letzte der drei Etappen rund um den Ort zu starten. Der Regen hatte aufgehört und sogar die Sonne blinzelte vereinzelt durch die Wolken. Nur der Wind war noch heftig, aber längst nicht mehr so stark wie am Vormittag. Kein Vergleich zu den beiden vorhergehenden Wochenenden, wo die Ersten schon in kurzer Hose und T-Shirt gelaufen waren. Seinerzeit waren Martin Scharf, Reiner Schippmann und Günter Nienaber noch dabei.

Weiterlesen...
 

Erfolgreiche Ausbildung zum Schiedsrichter

Ausbildung zum Kampfrichter erfolgreich absolviertBei strahlendem Sonnenschein die Schulbank drücken ist nicht unbedingt das, wovon Triathleten träumen. Dennoch haben Holger Weglage und Sebastian Peine das an diesem Wochenende (23./24.2.19) für unseren Sport auf sich genommen und an der glücklicherweise interessanten und unterhaltsamen Kampfrichterausbildung des Nordrhein-Westfälischen Triathlonverbandes in Kamen teilgenommen.

In anderen Sportarten heißen sie Schiedsrichter, im Triathlon Kampfrichter. Entsprechend standen Allgemeine Regelkunde, Verhalten beim Check-In (wenn Wettkampfteilnehmer die Wechselzone betreten), Besonderheiten beim Schwimmen, Laufen, Radfahren und Kontrolle einer Wechselzone in Theorie und Praxis auf dem Programm des zweitägigen Kurses. Als „Zugabe" mussten sie auch noch das Gelernte in einer schriftlichen Prüfung beweisen, was für die Beiden aber mit ihrer großen Wettkampferfahrung auch keine wirkliche Herausforderung war. Der „Lohn" der Mühe ist die Aussicht, in der kommenden und in der Saison des nächsten Jahres jeweils mindestens zwei Wettkämpfe als Kampfrichter zu begleiten und für Fairness und Sicherheit beim Wettbewerb zu sorgen.

Weiterlesen...
 

TVE-Athleten machen sich fit für die lebensrettenden 5 Minuten

Zielsetzung dieser Trainingseinheit der besonderen Art war diesmal nicht das Überqueren der Ziellinie im Wettkampf, sondern die Vorsorge für das Gegenteil: Auch im Wettkampf kann Erste Hilfe erforderlich werden, dann ist die Ziellinie absolut zweitrangig. Zur Hilfe verpflichtet ist schließlich jeder, der Zeuge einer lebensbedrohlichen Situation wird.

"Wie erkenne ich also z. B. Schlaganfall, Herzinfarkt, Schädelhirntrauma und Asthma, und was ist jeweils zu tun?" Dazu Frank Simon: „Nachdem viele von uns solche Situationen irgendwann einmal unmittelbar oder aus der Entfernung erlebt haben, stellt sich natürlich auch für uns die Frage, ob wir notfalls den Wettkampf um Leben und Tod wenden könnten. In der Aufregung fühlt man sich möglicherweise überfordert und hat Sorge, etwas falsch zu machen". Johannes Brünink dazu: „Nachgewiesen ist, dass Menschen, die im Flugzeug einfach regelmäßig die Sicherheitshinweise durchlesen, im Notfall besser zurecht kommen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 8

gefälschte E-Mails im Umlauf

Aktuell werden im Namen des TVE Greven gefälschte E-Mails mit einer gefährlichen Schadsoftware im Anhang verschickt. Bitte öffnen Sie nicht die angehängten Office- oder PDF-Dokumente, sondern löschen Sie diese E-Mail.

Diese E-Mails stammen nicht vom TVE Greven. Sowohl die angezeigt E-Mail-Adresse, der Betreff und die in der E-Mail enthaltenen Telefonnummern sind gefälscht.