Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Triathlon Aktuelles

Triathleten feiern Rosenmontag sportlich

Während in Münster die Narren durch die Straßen toben, folgen die Triathleten der Einladung des SC Falke Saerbeck zu einem besonderen Vergnügen: dem dritten Teil des Saerbecker Grenzlaufs, der mit dem Rückweg längsten Etappe dieser Traditionsveranstaltung.
Bei „schönstem Aprilwetter“, das mit Wolken, Wind, Graupel und Sonnenschein das gesamte Repertoire an Wetterkapriolen bot, ging es auf die knapp 26 km lange Etappe. Bestens vorbereitet und von den ehrenamtlichen Helfern des SC Falke hervorragend unterstützt liefen die drei Gruppen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten (5:15, 6:00 und 6.:30 Min/km) nach einer kurzen Einweisung los.
Die Grevener Triathleten nahmen den entspannten Lauf als willkommenes Ausdauertraining und reihten sich alle in die „6er Gruppe“ ein.

Weiterlesen...
 

Triathleten beim Saerbecker Grenzlauf

20180208 Triathlon Saerbeck1 kNach gelungenem Auftakt am vorletzten Wochenende (siehe Foto 1) machten sich auch zur zweiten der drei Etappen 40 laufbegeisterte Teilnehmer am Samstag , 03.02.18 gegen 14.00 Uhr in einem niederschlagsfreien Zeitfenster auf den Weg. Teilnehmerstark vertreten war natürlich der Falke-Saerbeck, die Laufgemeinschaft Emsdetten sowie weitere Gäste und nicht zuletzt die TVE-Triathleten, wie auf Foto 2 zu sehen.

Die Temperaturen lagen mit ca. 5 Grad noch im angenehmen Bereich. Nach Aufteilung in die verschiedenen Gruppen (5:30, 6:00 und ca. 6:30) ging es nach Wunschtempo zügig los, zunächst in Richtung Osten zum Dortmund-Ems-Kanal, dann nach Norden und entlang des Bioenergieparks zurück

Weiterlesen...
 

Silvester Lake-Run

Silverster 2017Die Pläne für die neue Saison sind gefasst und die ersten Trainingskilometer in Schwimmbad, auf Laufwegen und der „Rolle“ sind schon absolviert. Die Weihnachtspause bietet da zwar eine entspannende Abwechslung, aber der Einstieg muss wieder gefunden werden. Auch hier zeigten sich die individuellen Vorlieben.

Die meisten von uns trafen sich zum zweiten „Silvester Lake-Run“, der die Läufer auf der inzwischen bekannten 10 km Strecke rund um den Westroder See führte. Nicht die sportliche Höchstleistung, sondern der gemeinsame Abschluss eines erlebnisreichen Jahres und gute Gespräche während des Laufens standen im Mittelpunkt. Zwar hatte jeder seine selbst gewählte Startnummer, doch wurde auf die Zeitnahme bewusst verzichtet. Mit einem abschließenden Tee, Berlinern und einem Glas Sekt schlossen wir das Jahr ab und dankten dem Organisator Marko für die tolle Organisation.

Den Zielen für das neue Jahr entsprechend, die erste Langdistanz zu absolvieren, stand Sebastian Peine nicht der Sinn nach gemütlichem Laufen. Vielmehr galt es zu beweisen, dass die Kalorienzufuhr über Weihnachten gut angelegt und in Leistung umgesetzt werden kann. Sein Ziel war der von den Laufsportfreunden Münster veranstalteten 10 km Silvesterlauf rund um den Aasee. Mit einer tollen Zeit von 38:25 Minuten siegte er in seiner Altersklasse (M20) und belegte insgesamt den 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

100x100m – Das Kulttraining der Schwimmer infiziert die Triathlon-Abteilung

Das Kulttraining der Schwimmer infiziert die Triathlon-AbteilungIn vielen großen Schwimmvereinen ist es Tradition, um Weihnachten herum 100x100m zu schwimmen. Nein, nicht als Staffel mit mehreren Schwimmern, sondern Jede / Jeder!

Dieser Kult hat nun erstmalig in diesem Jahr auch die TVE-Schwimmer erreicht und – natürlich sofort – die Ausdauerathleten der Triathlonabteilung auf den Plan gerufen. Zusammen mit 5 Schwimmern, u.a. war auch unser Triathlonschwimmtrainer Jan Kleimeier im Wasser, wagten Ines, Olaf, Rainer, Günther und Marko dieses Premierenabenteuer am letzten Schwimmtrainingsmontag des Jahres.

Allerdings mussten 75 Hunderter bei einem Startabstand von 2:15min innerhalb der zur Verfügung stehenden drei Stunden genügen. Jeweils fünf Minuten Pause gab es nach 25 und 50 geschwommenen 100ern.

Weiterlesen...
 

Ironman Cozumel

Ironman CozumelAm vergangenen Sonntag (26.11.2017) fand im fernen Mexiko auf der karibischen Insel Cozumel die Austragung des Ironman Triathlons statt. Diese sportliche Herausforderung im Urlaubsparadies stellten sich die beiden TVE-Greven Triathleten Olaf Dirker und Ines Sandbote. Dabei stellte nicht nur die enorme zu bewältigende Distanz, sondern auch die ungewohnten klimatischen Bedingungen eine enorme Herausforderung dar. Noch weit vor Sonnenaufgang bereiteten sich 1500 Triathletinnen und Triathleten bei bereits 23 Grad Lufttemperatur für den langen Tag am Schwimmstart beim Jachthafen Marina Fonatur vor.

Weiterlesen...
 

Münster Marathon

Am gestrigen Sonntag (10.09.2017) fand die 16. Austragung des Münster-Marathon statt. Ines Sandbote nahm nur vier Wochen nach ihren Start beim Ironman Hamburg teil, und das mit einer beachtlichen Leistung. Bei besten äußeren Bedingungen gingen über 1.800 Läuferinnen und Läufer auf die 42,2 Kilometer lange Laufstrecke, die am Schlossplatz begann, sich durch die Innenstadt, Nienberge und Roxel zog und vor der Lambertikirche endete. Ines lief die erste Hälfte der Strecke zunächst verhalten an, steigerte dann aber noch Ihr Tempo und konnte deutlich unter der 4-Stunden-Marke ins Ziel einlaufen. Sie nutzte den Marathon zudem als Vorbereitungslauf für den im November stattfindenden Ironman auf der mexikanischen Insel Cozumel. Am Sonntag bedeutete ihre Zielzeit von 3:49,01 Stunden den 9. Platz in ihrer Altersklasse W40 und den 69. Rang in der Frauenwertung.

Auch Martin Scharf war mit von der Partie. Er war mit 3:49,44 Stunden nur einen Hauch langsamer als seine Vereinskolllegin und belegte damit in der Altersklasse M50 den 65. Platz. Mit seinem Bruder und den Neffen absolvierte Frank Simon eine „Familien-Staffel“, die trotz aller Unkenrufe mit 3:46,44 Stunden einen guten 294. Rang erzielte.

 

Vorerst letzte Möglichkeit den Streckenrekord zu brechen: Viertes Einzelzeitfahren in Hansell

EinzelzeitfahrenGestern (12.9.2017) kam es in Hansell zum Showdown: Unsere besten Radfahrer trafen sich, um den von Johannes im Juni aufgestellten Streckenrekord zu brechen. Mit Sebastian und Frank Dierker forderten ernsthafte „Gegner“ den Rekordinhaber heraus. Der gab alles … und unterlag trotzdem. Doch das Grinsen im Gesicht konnte er sich nicht verkneifen. Den Streckenrekord hatte Sebastian um knapp 5 Zehntelsekunden verpasst und der alte und neue Rekordhalter hieß „Johannes Brünink“. Herzlichen Glückwunsch!

Die drei anderen Teilnehmer Edna, Marko und Uli konnten in diesen Wettstreit nicht eingreifen und auch keine neuen persönlichen Rekorde aufstellen. Sollten die Wettkämpfe in den letzten Wochen etwa anstrengend gewesen sein?

 

TVE Greven beim ISLANDMAN Norderney – Triathlon

 ISLANDMAN Norderney – TriathlonAm vergangenen Samstag machten sich Edna Wenning und Marko Hildmann von der TVE-Triathlonabteilung schon früh auf den Weg nach Norderney, um beim "8. wind sportswear ISLANDMAN Norderney – Triathlon" teilzunehmen. Mit zunächst wenig Wind, dafür aber mit viel Regen präsentierte sich die Insel in diesem Jahr. Dabei stand bis kurz vor dem Start wegen der starken Strömung und eines hohen Wellengangs auch die erste Disziplin, das Schwimmen, in Frage – sollte es ein Duathlon werden? Aber bald schon fielen die knallgelben Bojen ins Auge, die die Athleten auf der Schwimmstrecke umrunden sollten – Triathlon gerettet!

Und als dann beim Startpfiff am Nordstrand sogar die Sonne durchbrach, atmeten Veranstalter, Teilnehmer und Zuschauer erleichtert auf.

Die Nordsee zeigte sich mit 19 Grad leicht ruppig und holte manchen Athleten schon beim Strandstart ins Wasser von den Beinen. Eine ungünstige Strömung machte es zudem schwer, die erste Boje zu erreichen. Zurück zum Strand gab es jedoch ordentlich Anschub durch die Wellen. Marko erreichte nach 500m Schwimmen und einem ungewöhnlich langen Lauf durch den tiefen Sand die Wechselzone nach 10:49 Minuten, Edna folgte ihm etwa eine Minute später.

Weiterlesen...
 

Triathlon Riesenbeck

Triathlon in RiesenbeckAm vergangenen Sonntag (27.08.2017) waren bei perfektem Sommerwetter vier TVE-Triathleten auf der Sprintdistanz unterwegs. Hervorragende Bedingungen zum Schwimmen der 600m-Strecke bot dazu der Torfmoorsee bei relativ klarem Wasser. Die geänderte Radstrecke zeigte sich kurvig und etwas windanfällig.

Platz 31 von 265 Startern erlangte Markus Nobbe nach 1:07:53 Stunden, damit wurde er Dritter der Altersklasse M45. Innerhalb einer Minute und 11 Sekunden gelangten alle drei Damen ins Ziel: Nach längerer Pause wieder dabei war Nadine Nobbe, die mit 1:17:30 Stunden einen erfreulichen 4. Platz der Altersklasse W40 machte. Anne Brockmann gelangte nach 1:17:53 Stunden ins Ziel (Platz 4 W50), gefolgt von Edna Wenning (1:18:41 Stunden; Platz 157 von 265 insgesamt). Tatsächlich überschritten alle Vier die Ziellinie in der Reihenfolge ihrer Schwimmzeiten – was wieder einmal mehr beweisen könnte: Schwimmtraining lohnt sich!

 

Ironman Hamburg

Der Wettergott meinte es dann doch noch gut mit den 2500 Startern der Erstausgabe des Ironman Hamburg am 13. August 2017. Noch die Tage zuvor regnete es unaufhörlich und ließ so recht keine Stimmung aufkommen. Bei frischen Temperaturen aber trockenen Bedingungen fiel der Startschuss dann am Sonntag um 6:50 Uhr.

2.500 Triathletinnen und Triathleten brachten nach und nach die 18,8 C Grad kühle Alster zum Kochen. Olaf Dirker meisterte die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke in 1:05 Stunden, Ines Sandbote in 1:07 Stunden. Nach dem Wechsel auf das Rad führte der Zwei -Runden-Radkurs zunächst flach aus Hamburg heraus, aber mit der markanten Köhlbrandbrücke stellte sich den Triathleten die erste Erhebung in den Weg. In Harburg wurde die Strecke dann zunehmend wellig. Nach der Bewältigung des Gannaberges und des Seevetales führte die Strecke zurück Richtung Hamburg, um dann in die zweite Runde zu gehen.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 4

Anzeige JHV 2018

Am 23. März 2018 findet ab 19:30 Uhr
die Jahreshauptversammlung des TVE Greven
im TVE/TSC-Sportzentrum statt.

[Einladung]
[Aushang Satzung]