Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Schwimmen Aktuelles Pokalschwimmen in Warendorf

Pokalschwimmen in Warendorf

 Julius Vollenbroeker wurde 7. über 100 Meter RückenLangsam beginnt für die Schwimmer des TVE Greven wieder die Langbahnsaison. Beim 39. Pokalschwimmen in Warendorf galt es für 21 TVE-ler, sich langsam wieder an die im Winterhalbjahr eher selten beschwommene 50-Meter-Bahn zu gewöhnen. 68 Langbahnbestzeiten bei 90 Starts zeigen, dass die Eingewöhnung sehr schnell geschah, obwohl der eine oder andere Schwimmer die Wende nach 25 Metern doch vermisste.

Trotz der vielen guten Zeiten suchte man die TVE-ler dennoch vergebens ganz vorne in den Ergebnislisten. Denn auch viele große Vereine und Startgemeinschaften nutzten die guten Bedingungen in der Sportschule der Bundeswehr, um Qualifikationszeiten für Landes- und Deutsche Meisterschaften zu erzielen.
Am weitesten nach vorne schaffte es Sophie Kroner (Jahrgang 2004). Über 200 Meter Schmetterling belegte sie nach einem kräftezehrenden Rennen Platz fünf. Die gleiche Anstrengung unternahm auch Justus Domning (2006). Er erreichte hier den sechsten Platz, selbige Platzierung gelang ihm sogar noch zwei weitere Male. Ebenfalls Sechste wurde Hannah Grabbe (2004) nach einem sehr außergewöhnlichen Rennen. Über 200 Meter Brust hatte sie versucht, auf den ersten 100 Metern eine neue Bestzeit zu schwimmen und kämpfte sich dann in der zweiten Rennhälfte erschöpft ins Ziel.

Als Siebter erreichte Julius Vollenbröker (2004) das Ziel über 100 Meter Rücken. Lisa Hehl (2007), die zum ersten Mal an einem Wettkampf auf der Langbahn antrat, wurde Siebte über 100 Meter Freistil und belegte einmal Platz neun. Für Maximilian Schülling (2003) bedeuteten zwei seiner vielen neuen Bestzeiten die Plätze acht über 200 Meter Brust und neun über 100 Meter Freistil. Knapp noch einstellige Ergebnisse erreichten Adrian (2004) und Charles-Darwin Fromme (2001) als Neunte.

Weitere Platzierungen unter den ersten zehn erreichten Damian Kucuran (2003, 6. Platz), Lars Zeggelaar (2000, 6. Platz), Jia-Lin Shi (1998, 8. Platz), Lara Nobbe (2006, 10. Platz) und Malin Machate (1999, 10. Platz).
Für die weiteren TVE-Schwimmer reichte es noch nicht in die Top-Ten, doch wenn der gezeigte Leistungszuwachs in Zukunft anhalten sollte, wird es bald zu noch mehr vorderen Platzierungen reichen. So konnte sich Tim Neumayer (2002) durchgängig um mehrere Sekunden verbessern, auch Maja Peppenhorst (2005) steigerte sich im Sekundenbereich. Weitere, zum Teil große Leistungssprünge verzeichneten Fiona (2007) und Joulina Osthues (2005), Mirjam Ta Van (2006), Lucy Springensguth (2004) und Maleen Bormann (2003).
Für Trainerin Margitta Tollkühn war es keine große Überraschung, dass so viele neue Bestzeiten geschwommen wurden. „Die Schwimmer sind heute auch über viele Strecken an den Start gegangen, die sie sonst nicht so häufig schwimmen", erklärte sie nach dem Wettkampf. Die neuen Zeiten sind vor allem als Meldezeiten für die kommenden Wettkämpfe wichtig.

 

1. TVE Greven
Nachwuchs-Turn-Cup

AK 6 bis AK9

[Ergebnisse Mannschaft]
[Ergebnisse NachwuchsCup]

Fit und Gesund durch die Sommerferien

Sommerferien-Programm
der Abteilung Fit und Gesund

[Download]