Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Schwimmen Aktuelles

Schwimmer laufen ... auch am Bad vorbei!

210414 Schwimmen Lauf-Challenge kSchwimmer lieben das Wasser. Es ist das Element, in dem sie am liebsten Sport treiben. Wenn man einen Schwimmer fragt: „Würdest du lieber 5 Kilometer joggen oder schwimmen?", kommt die Antwort meist wie aus der Pistole geschossen: „Schwimmen!" Doch was, wenn das einfach nicht möglich ist, weil über Monate nicht im Wasser trainiert werden kann? Dann schnappen sich selbst die Laufmuffel der TVE-Schwimmer ihre (leicht angestaubten) Joggingschuhe und machen sich auf den Weg.
Um die ungeliebte Fortbewegung attraktiver zu machen, rief TVE-Trainer Jan Kleimeier zur Lauf-Challenge auf. Ziel war es dabei nicht, möglichst weit zu laufen oder außerordentlich schnell zu sein. In erster Linie ging es darum, sich so oft wie möglich aufzuraffen und die Laufschuhe zu schnüren. Der ganze Februar und März stand dazu zur Verfügung. Immer getreu dem Motto „Langsam Laufen ist nicht das Problem, solange du trotzdem weiterläufst" steigerte sich nach und nach die Kondition und Motivation.


So liefen die 21 Teilnehmer in 378 Läufen insgesamt 2161 Kilometer zusammen. Das entspricht der Luftlinie zwischen Greven und Reykjavík auf Island. Und auch nahezu jeder andere Punkt in Europa wäre damit zu erreichen. Nun hoffen zwar alle Schwimmer, dass sie möglichst bald wieder im Wasser trainieren können, doch bis dahin wird man die TVE-ler sicherlich noch öfter zu Fuß antreffen können. Und vielleicht hat auch der eine oder andere so viel Spaß am Laufen bekommen, dass die Joggingschuhe nicht wieder im Schrank verstauben werden.

 

Schwimmer unterstützen Pink gegen Rassismus

210329 Schwimmen PgR kDie Schwimmer des TVE Greven unterstützen die Aktion „Pink gegen Rassismus". Während der Internationalen Wochen gegen Rassismus (15. bis 28. März 2021) werben Sportvereine in Nordrhein-Westfalen für den Kampf gegen Diskriminierung und Antisemitismus. Unterstützt vom Schwimmverband NRW präsentieren sich die TVE-Schwimmer auf kreative Art in pinken Badekappen, um ein gut sichtbares Zeichen gegen jede Art von menschenverachtendem Verhalten im Sport zu setzen.
Gerne hätten die TVE-ler die pinken Badekappen auch im Wasser präsentiert. Da aber seit Anfang November kein Schwimmen möglich ist, hoffen alle, die Kappen möglichst bald gemäß ihrer eigentlichen Bestimmung zu tragen.

 

Schwimmer virtuell vereint - Fitnesstraining mit Freunden aus Crowborough

210218 Schwimmen fitness crowborough1 kWenn man sich schon nicht besuchen darf, dann muss man sich halt virtuell treffen. Das dachten sich die Schwimmer des TVE Greven und jene aus Crowborough in Südengland, als sie sich am Mittwochabend zu einem internationalen Fitness-Training per Videokonferenz trafen.
Eigentlich hätten die Schwimmer aus Grevens Partnerverein im letzten Sommer zu Besuch in die Emsstadt kommen sollen, aber daraus wurde bekanntlich nichts. Auch eine spätere, virtuelle Austragung des Partnerschaftswettkampfes scheiterte an der Schließung der Bäder. Aber so ganz ausfallen sollte der Austausch mit den englischen Freunden auch nicht. Somit organisierten Elliott Stevens vom Beacon Swimming Club und Jan Kleimeier von den TVE-Schwimmern ein internationales Video-Fitness-Training.

Unter der Leitung von Jan Kleimeier trainierten die rund 50 Schwimmer beider Vereine knapp eine Stunde lang zusammen. Bei einem Tabata-Training kamen sie dabei ordentlich ins Schwitzen. Zu rockiger Musik und mit zweisprachigen Ansagen verging die Zeit wie im Fluge, so dass am Ende zwar alle ziemlich platt waren, aber vor allem ihren Spaß hatten.

Weiterlesen...
 

Schwimmer danken Sabine Meyer für Corona-Management

201120 Schwimmen Danke Sabine 2020 kDrei Monate ohne Wassertraining - der Horror für jeden Schwimmer. Bis es jedoch dazu kam, dass wieder im Schwimmbad trainiert werden konnte, verging einige Zeit. Dass dann alles so gut funktionierte, lag vor allem an einer Person: Sabine Meyer. Dafür danken die TVE-Schwimmer ihrer Abteilungsleiterin mit einem Geschenk.

Vollbremsung von hundert auf null. Plötzlich ging nichts mehr. Am Freitag, dem 13. März, wurde von einem auf den anderen Tag der komplette Wettkampf- und Trainingsbetrieb eingestellt. Erst zwei Monate später konnten die Schwimmer des TVE erstmals wieder zusammen trainieren. Zwar nur an Land und mit viel Abstand, aber immerhin wieder als Gruppe nach acht Wochen Einzeltraining.

Weiterlesen...
 

Schwimmer trainieren auf dem Trockenen

201111 Schwimmen Videotraining kZum zweiten Mal in diesem Jahr zwingt die Covid19-Pandemie die Schwimmer des TVE Greven, auf das Training in ihrem Lieblingselement Wasser zu verzichten. Um dennoch gemeinsam Sport zu treiben und so auch außerhalb des Schwimmbades in Verbindung zu bleiben, wurde das Training kurzerhand in die eigenen vier Wände verlegt. Egal ob Kinderzimmer, Studentenbude, Wohnzimmer oder die Garage, sportlich betätigen kann man sich überall.

Ein- bis zweimal pro Woche treffen sich die Schwimmer der Wettkampfmannschaft per Videokonferenz, um 90 Minuten lang an Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer zu arbeiten. Neben bekannten Trainingsgeräten wie dem Theraband kommen dazu auch andere Haushaltsgegenstände wie Stühle und Wasserflaschen zum Einsatz.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 23