Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leistungsturnen Aktuelles Aufstieg endlich gelungen!!!!

Aufstieg endlich gelungen!!!!

20191218 Geraetturnen Relegation MLL1 kAm letzten Wochenende fand in Dülmen die Relegation der Münsterlandliga statt. Für die 2. Mannschaft des TVE Greven, war das Ziel klar formuliert: Nach dem Debakel vom letzten Jahr vor heimischen Publikum, sollte dieses Jahr der Aufstieg in die 1 Münsterlandliga endlich gelingen. Den ersten vier von acht angetretenen Mannschaften sollte der Aufstieg gewährt werden. Von daher erschien der Aufstieg durchaus erreichbar.

Allerdings standen die Zeichen im Vorfeld alles andere als optimal. Nach dem Wegfall von Alina Reckers, die seit dieser Saison die erste Mannschaft des TVE unterstützt, und dem Wechsel von Inger Reitenbach zur Leichtathletik, fehlen Trainer Volker Dietz zwei Leistungsträgerinnen in der Mannschaft. Diesen Wegfall mussten die drei 10-Jährigen Nachwuchsturnerinnen Lena Paulina Henning, Jule Beitzenkroll und Helene Stenert kompensieren. Mariella Töws und Kira Böckmann komplettieren die Mannschaft. Glücklicherweise stand zusätzlich Inger Reitenbach, an diesem Tag, für zwei Geräte als Verstärkung zur Verfügung.

Die Grevener Turnerinnen gingen in der Olympischen Reihenfolge an den Start. So startete der TVE am ersten Gerät, dem Sprung. Der Sprungtisch ist für alle teilnehmenden Mannschaften immer ein Punktegarant, an dem die Mannschaften sich ein gutes Punktekonto erarbeiten können. Aus diesem Grund, wurde in den letzten Wochen viel an den Sprüngen gearbeitet, um zum Teil schwierigere Sprünge anbieten zu können, die bei entsprechender Qualität auch höher bewertet werden. Die Rechnung ging auf. Jule, Mariella, Inger und Kira erturnten die dritthöchste Mannschaftswertung an diesem Gerät

Weiter zum Stufenbarren. Hier galt es, die Übungen sicher und ohne größere Abzüge vorzuführen. Den Anfang machte Lena, die sich, durch ihre sehr gute Trainingsleistung, für die Barrenmannschaft qualifizierte. Sie präsentierte ihre Übung, ohne jegliche Fehler und wurde mit sehr guten 11,85 Punkten dafür belohnt. Auch Mariella und Kira turnten ihre Übungen sicher durch und trugen zu dem guten Gesamtergebnis an diesem Gerät bei. Das I- Tüpfelchen setzte Helene auf, die als einzige Turnerin in diesem Wettkampf die Riesenfelgen zeigte und mit 12,20 Punkten die Tageshöchstnote an diesem Gerät erhielt. Mit insgesamt 35, 45 Punkten erzielten die Mädchen somit die zweithöchste Mannschaftswertung am Stufenbarren.

 

Der TVE- Zug schien langsam warm zu laufen und Trainer Volker Dietz blickte zuversichtlich zum nächsten Gerät: dem Balken. Das Einturnen, in dem jede Turnerin nochmal 30 Sekunden lang ihre Übungselemente auf dem Balken vorbereiten darf, lief nach Plan.
Lena, die sich in den letzten Wochen zu einem „Balkenmonster" entwickelt hat, sollte mit einer sicher vorgetragenen Übung dem Rest ihrer Mannschaft die nötige Ruhe schenken. Doch leider agierte sie ein wenig unsicher und musste den Balken einmal unfreiwillig verlassen.
Kein Grund zur Panik, dachte sich Volker Dietz, denn es sollten noch 3 Turnerinnen folgen und alle hatten in den letzten Wochen exzellente Trainingsleistungen erbracht.

Als nächste Turnerin ging Mariella an das Gerät, doch auch sie stürzte vom Balken. Sichtlich nervös ging Helene als nächste an den Balken. Doch kaum hatte sie sich beim Angang in den Handstand gehoben, stand sie auch schon wieder unten. Dazu kam noch ein weiterer Sturz in der laufenden Übung. Da jeder Sturz mit hohem Abzug im Endwert bestraft wird, sah Dietz das Balkentrauma vom letzten Jahr schon aufbrechen. Als vierte ging Kira Böckmann an den Balken. Ihr gelang ein nahezu fehlerfreier Vortrag, der mit der Tageshöchstnote von 12,00 Punkten am Balken honoriert wurde. Trotz der Stürze erzielten Helene 9,50 und Lena 11,00 Punkte. Diese Endwertungen haben die Mädchen ihren hohen Ausgangswerten, ihrer teils mit Schwierigkeiten gespickten Übungen zu verdanken.

Die Paradedisziplin, der Boden, sollte als letztes Gerät folgen. Trainer Dietz schwor die Mannschaft noch einmal ein, alles zu geben und ihre Übungen mit viel Ausdruck und Kraft auf den Punkt zu bringen. Den Anfang machte Jule, die somit ihren zweiten Einsatz an diesem Tag hatte. Nachdem sie ihr „Zitterelement", den gestreckten Salto vorwärts in der ersten Bahn sicher stand, präsentierte sie eine wunderschöne Übung und erhielt dafür 12,90 Punkte. Direkt danach ging Lena an den Boden. Auch sie zeigte eine neue Übung nahezu fehlerfrei und sicher und erhielt 12,60 Punkte. Kira Böckmann erturnte mit einigen Wacklern in der Übung ebenfalls 12,90 Punkte. Ihren wohl letzten „Auftritt" auf dem Turnparkett hatte als letzte Turnerin Inger Reitenbach. Sie zelebrierte ihre Übung in mittlerweile gewohnt ausdrucksstarker Art und Weise und erturnte 13,00 Punkte. Insgesamt die zweithöchste Mannschafswertung am Boden.


Aus Sicht des Trainers ein gelungener Wettkampf, wenn nicht die eklatanten Fehler am Balken zu verbuchen gewesen wären. Daher wurde das Ergebnis von allen Grevener Turnerinnen und Zuschauern mit Spannung und auch mit Zittern erwartet. Die Erlösung sollte nicht lange auf sich warten lassen. Der TVE Greven 2 landete mit 143,60 Punkten auf dem zweiten Platz! Abstände zu den anderen Mannschaften und detaillierte Endwertungen gerieten in den Hintergrund, denn das so sehr erhoffte Ziel war endlich erreicht: Die Mannschaft des TVE Greven 2 turnt im nächsten Jahr in der 1. Münsterlandliga. Nichtdestotrotz nicht weniger erfreulich: Kira Böckmann gewann die Einzelwertung, von über 50 Teilnehmerinnen, mit 48,70 Punkten.

 

LogoGK2Sneuklein

                               __________________________________________________________

Ferienprogramm fit & gesund

Fit & Gesund Ferienprogramm

darin beispielsweise enthalten:

Neue Sommerkurse

(für weitere Infos aufs Bild klicken)

200617 Sommerkurse

 

Neu: Belly Dance

(für weitere Infos aufs Bild klicken)

200614 Flyer Belly Dance

Neu: Zumba-Kurs

(für weitere Infos aufs Bild klicken)

200609 Zumba-Flyer-k