Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leistungsturnen Aktuelles

Trainer A Lizenz für Steffi Heines

Auf einTrainer A Lizenz für Steffi Heines überaus erfolgreiches Jahr 2019 kann Steffi Heines vom TVE Greven zurückblicken. Sie wurde gerade vom Deutschen Olympischen Sportbund mit der Trainer-A-Lizenz ausgezeichnet und erhielt dabei die Bestnote.
Die A-Lizenz ist die höchste Qualifikation im Trainerbereich, die möglich ist.

Die Ausbildung umfasst mehrere Bereiche: Praktische Ausbildung, theoretische Ausbildung, Lehrprobe, schriftliche Ausarbeitung, Klausur und eine Hausarbeit.

Viele Fahrten nach Frankfurt in den Olympiastützpunkt waren hierfür notwendig. Es hat sich aber gelohnt und das viele neu erlangte Wissen möchte Steffi Heines an ihre Turnerinnen in Zukunft natürlich weitergeben und erfolgreich umsetzen.

Der praktische Teil war besonders spannend. Unter Führung der Bundestrainerin Ulla Koch hat die Ausbildung besondere Qualität bekommen. In Zusammenarbeit mit den Top-Trainern aus ganz Deutschland und dem Junior-Nationalkader war die Praxis äußerst lehrreich. Näher dran zu sein ist kaum möglich.

Weiterlesen...
 

Kaderüberprüfung in Detmold für die TVE Mädchen

v.l hinten: Klara Mersmann, Lotta Bücker  v.l vorne: Martha Wieskötter, Pia Naendorf-Horstmann, Aurelia Kroos, Samantha Heines, Klara BernhardZum Ende des Jahres findet immer die jährliche Kaderüberprüfung der Turn-Mädchen statt. Für die Altersklasse 7 und 8 heißt es dann noch einmal richtig Gas geben zu müssen, wenn sie in den Kaderkreis des westfälischen Turnerbundes aufgenommen werden möchten.Die Qualifikationspunkte für die Teilnahme am Test haben dieses Mal erstaunliche 7 Mädchen von TVE Greven geschafft:

Aurelia Kroos, Klara Bernhardt, Lotta Bücker, Klara Mersmann
(alle 7 Jahre)
Martha Wieskötter, Samantha Heines, Pia Naendorf-Horstmann
(alle 8 Jahre)

Es werden den Mädchen verschiedene Übungen abverlangt. Diese setzen sich aus Kraftübungen, Dehnübungen und technischen Elementen zusammen.

Das Ergebnis am Tagesende hat gezeigt, dass sich das Training im Turnzentrum Greven ausgezahlt hat. Jedes der Mädchen konnte über sich hinauswachsen und gute Übungen präsentieren.

Die Mädchen belegten erfreuliche folgende Plätze:
Platz 3 Aurelia Kroos, Platz 6 Klara Bernhardt, Platz 10 Lotta Bücker, Platz 13 Klara Mersmann
Platz 10 Martha Wieskötter, Platz 12 Pia Naendorf-Horstmann, Platz 13 Samantha Heines

Wer in den Kader aufgenommen wird bestimmt ein Gremium. Anfang des Jahres 2020 werden die Kaderplätze offiziell bekannt gegeben. Bis dahin heißt es Daumen drücken für die fleißigen Mädchen.

 

Aufstieg endlich gelungen!!!!

20191218 Geraetturnen Relegation MLL1 kAm letzten Wochenende fand in Dülmen die Relegation der Münsterlandliga statt. Für die 2. Mannschaft des TVE Greven, war das Ziel klar formuliert: Nach dem Debakel vom letzten Jahr vor heimischen Publikum, sollte dieses Jahr der Aufstieg in die 1 Münsterlandliga endlich gelingen. Den ersten vier von acht angetretenen Mannschaften sollte der Aufstieg gewährt werden. Von daher erschien der Aufstieg durchaus erreichbar.

Allerdings standen die Zeichen im Vorfeld alles andere als optimal. Nach dem Wegfall von Alina Reckers, die seit dieser Saison die erste Mannschaft des TVE unterstützt, und dem Wechsel von Inger Reitenbach zur Leichtathletik, fehlen Trainer Volker Dietz zwei Leistungsträgerinnen in der Mannschaft. Diesen Wegfall mussten die drei 10-Jährigen Nachwuchsturnerinnen Lena Paulina Henning, Jule Beitzenkroll und Helene Stenert kompensieren. Mariella Töws und Kira Böckmann komplettieren die Mannschaft. Glücklicherweise stand zusätzlich Inger Reitenbach, an diesem Tag, für zwei Geräte als Verstärkung zur Verfügung.

Die Grevener Turnerinnen gingen in der Olympischen Reihenfolge an den Start. So startete der TVE am ersten Gerät, dem Sprung. Der Sprungtisch ist für alle teilnehmenden Mannschaften immer ein Punktegarant, an dem die Mannschaften sich ein gutes Punktekonto erarbeiten können. Aus diesem Grund, wurde in den letzten Wochen viel an den Sprüngen gearbeitet, um zum Teil schwierigere Sprünge anbieten zu können, die bei entsprechender Qualität auch höher bewertet werden. Die Rechnung ging auf. Jule, Mariella, Inger und Kira erturnten die dritthöchste Mannschaftswertung an diesem Gerät

Weiter zum Stufenbarren. Hier galt es, die Übungen sicher und ohne größere Abzüge vorzuführen. Den Anfang machte Lena, die sich, durch ihre sehr gute Trainingsleistung, für die Barrenmannschaft qualifizierte. Sie präsentierte ihre Übung, ohne jegliche Fehler und wurde mit sehr guten 11,85 Punkten dafür belohnt. Auch Mariella und Kira turnten ihre Übungen sicher durch und trugen zu dem guten Gesamtergebnis an diesem Gerät bei. Das I- Tüpfelchen setzte Helene auf, die als einzige Turnerin in diesem Wettkampf die Riesenfelgen zeigte und mit 12,20 Punkten die Tageshöchstnote an diesem Gerät erhielt. Mit insgesamt 35, 45 Punkten erzielten die Mädchen somit die zweithöchste Mannschaftswertung am Stufenbarren.

Weiterlesen...
 

Die Leistungsturnerinnen vom TVE Greven schaffen den Sprung in die Oberliga

v.l. vorne: Trainerin Denise Blomberg, Mara Jerzinowski, Anika Brüske, Hannah Howest          v.l. mitte: Julia Eggenhaus, Jacquelien Schudzich, Alina Reckers          v. l. hinten: Jola Dammeier, Chiara BlombergDie Verbandsliga hatte die erste Mannschaft der TVE Greven Leistungsturnabteilung souverän gewonnen, jetzt sollte der Aufstieg in die WTB-Oberliga bei der Relegation in Ochtrup perfekt gemacht werden. Die schwierigeren Anforderungen waren vorher im Training intensiv geübt worden und sollten dann in Ochtrup teilweise zum ersten Mal präsentiert werden.

Das Sextett aus Greven begann ihren Wettkampf am Sprung. Hier setzte Neuzugang Alina Reckers direkt eine Höchstmarke von 13,00 Punkten. Der Anfang war somit gemacht. Teamkollegin Anika Brüske konnte sogar 13,45 Punkte zum Sprungergebnis betragen. Mara Jerzinowski erturnte sich 12,45 Punkte und Jacqueline Schudzich trug ebefalls noch mit 12,55 Punkten zum Sprungergebnis bei. Jacqueline konnte leider auf Grund einer Verletzung am Fuß noch nicht wieder ihren Tzukahara zeigen.

Am Stufenbarren legte Mara Jerzinowski mit einer ordentlich vorgetragenen Übung vor. Sie erturnte für die Mannschaft 11,65 Punkte. Die nächste Grevenerin Alina Reckers turnte sehr sauber durch ihre Übung und konnte zum ersten Mal im Wettkampf Riesenfelgen mit Abgang Strecksalto rückwärts am Stufenbarren präsentieren. Für diese Übung konnte sich Alina einen Platz in den „Top Five" sichern. Auch Teamkollegin Chiara Blomberg erwischte einen super Tag am Stufenbarren. Mit der schwierigsten Übung der gesamten Konkurrenz erturnte sich Chiara mit 13,80 Punkten verdient den 1. Platz am Stufenbarren.

Weiterlesen...
 

TVE Turnerinnen erfolgreich beim Bundespokal

vl. Chiara Blomberg, Jacqueline Schudzich, Anika Brüskevl. Chiara Blomberg, Jacqueline Schudzich, Anika BrüskeGleich fünf TVE Greven Leistungsturnerinnen haben sich dieses Jahr für die vier Mannschaften des Westfälischen Turnerbundes beim diesjährigen Bundespokal in Rheda qualifiziert. In der Altersklasse 12 -15 Jahre hatte Alina Reckers sich im Qualifikationswettkampf von ihrer besten Seite gezeigt und durfte den WTB zusammen mit Turnerinnen aus Bielefeld und Ibbenbüren vertreten. Die Mannschaft begann am Sprung und konnte hier direkt überzeugen. Mit insgesamt 51,450 Punkten waren die Turnerinnen und mitgereisten Trainer sehr zufrieden, der Grundstein war gelegt. Alina konnte eine kleine Prämiere feiern, sie zeigte das erste Mal im Wettkampf ihren neuen Sprung, der mit 12,20 Punkten belohnt wurde. Auch am Barren konnten die sechs Turnerinnen super Leistungen abliefern. Alina glänzte besonders mit ihren Riesenfelgen. Mit 51,250 Punkten waren sie an diesem Tag nicht zu schlagen. Auch an den letzten zwei Geräten erlaubte sich keiner einen Fehler – weshalb sich die Mannschaft an beiden Geräten in den Top 3 des eng umkämpften Feld setzten konnte.

Kira Böckmann vertrat den TVE in der anderen Auswahlmannschaft (Altersklasse 12-15 Jahre) des westfälischen Turnerbundes. Zusammen mit Turnerinnen aus Rheda und Ibbenbüren begann diese Mannschaft am Boden. Kiras neue Bodenübung sollte an diesem Tag Premiere feiern. Trotz ein paar Unsicherheiten konnte Kira noch 11,65 Punkte erturnen. Insgesamt erturnte sich die Mannschaft an Boden 46,100 Punkte. Am Sprung turnten alle Turnerinnen saubere Sprünge, leider fehlte noch etwas die Schwierigkeiten im Vergleich zu den anderen Mannschaften. Trotzdem waren alle mit insgesamt erturnten 50,600 Punkten sehr zufrieden. Am Balken erturnte Kira die zweit beste Übung ihrer Mannschaft. Leider konnten die Turnerinnen Stürze vom „Zitterbalken" nicht vermeiden.
Mit sagenhaften 210,850 Punkten holte sich die Mannschaft um Alina Gold. Die Mannschaft um Kira belegte Platz 10.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 17