Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leistungsturnen „Schnitzelgrube“ motiviert TVE-Nachwuchs

„Schnitzelgrube“ motiviert TVE-Nachwuchs

Sprung in die SchnitzelgrubeSie gehören zu den besten Nachwuchsturnerinnen, die Westfalen zu bieten hat, sieben Talente des TVE Greven: die 9-jährigen Helene Stenert, Fabienne Böcker, Lena Henning und Jule Beitzenkroll und die 8-jährigen Joline Venker, Lotta Hauschild und Lina Taudt.

Sie alle waren mit ihrem Trainer Volker Dietz und ihrer Trainerin Nicole Pontius am Samstag für zwei Trainingseinheiten in das Landesleistungszentrum Detmold eingeladen. Natürlich reizt an dieser Örtlichkeit eines ganz besonders, was es in Greven nicht gibt. Die „Schnitzelgrube", ein riesiges Becken, nicht mit Wasser sondern mit Schaumstoffwürfeln gefüllt, ermöglicht gefahrlos auch schwierigste Landungen, z.B. nach anspruchsvollen Salto-Drehungen in der Luft.

Methodisch ist da noch einiges mehr möglich als zuhause, und so trainierten die TVE-Kaderturnerinnen gemeinsam mit dem erfahrenen Stützpunkt-Trainer Michael Gruhl und seiner Ehefrau Sabine, eine echte Balkenexpertin. Gegenseitiger Erfahrungsaustausch der Trainer machen diese Kader-Schulungen ebenso wertvoll, wie ein gemeinsames Kennenlernen der besten Talente Westfalens im kollegialen Trainingsbetrieb.

Ansonsten sehen sie sich ja nur ab und zu im Jahr zu Wettkämpfen und beim Kampf um vordere Platzierungen steht dann eher die gegenseitige Konkurrenz im Vordergrund. Der Spaß kam in Detmold nicht zur kurz. Das steht zweifellos in den Gesichtern der Turnerinnen geschrieben, als es zum gemeinsamen Sprung in die Schnitzelgrube geht.

 

1. TVE Greven
Nachwuchs-Turn-Cup

AK 6 bis AK9

[Ergebnisse Mannschaft]
[Ergebnisse NachwuchsCup]

Fit und Gesund durch die Sommerferien

Sommerferien-Programm
der Abteilung Fit und Gesund

[Download]