Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leistungsturnen TVE Turnerinnen erfolgreich beim Bundespokal

TVE Turnerinnen erfolgreich beim Bundespokal

vl. Chiara Blomberg, Jacqueline Schudzich, Anika Brüskevl. Chiara Blomberg, Jacqueline Schudzich, Anika BrüskeGleich fünf TVE Greven Leistungsturnerinnen haben sich dieses Jahr für die vier Mannschaften des Westfälischen Turnerbundes beim diesjährigen Bundespokal in Rheda qualifiziert. In der Altersklasse 12 -15 Jahre hatte Alina Reckers sich im Qualifikationswettkampf von ihrer besten Seite gezeigt und durfte den WTB zusammen mit Turnerinnen aus Bielefeld und Ibbenbüren vertreten. Die Mannschaft begann am Sprung und konnte hier direkt überzeugen. Mit insgesamt 51,450 Punkten waren die Turnerinnen und mitgereisten Trainer sehr zufrieden, der Grundstein war gelegt. Alina konnte eine kleine Prämiere feiern, sie zeigte das erste Mal im Wettkampf ihren neuen Sprung, der mit 12,20 Punkten belohnt wurde. Auch am Barren konnten die sechs Turnerinnen super Leistungen abliefern. Alina glänzte besonders mit ihren Riesenfelgen. Mit 51,250 Punkten waren sie an diesem Tag nicht zu schlagen. Auch an den letzten zwei Geräten erlaubte sich keiner einen Fehler – weshalb sich die Mannschaft an beiden Geräten in den Top 3 des eng umkämpften Feld setzten konnte.

Kira Böckmann vertrat den TVE in der anderen Auswahlmannschaft (Altersklasse 12-15 Jahre) des westfälischen Turnerbundes. Zusammen mit Turnerinnen aus Rheda und Ibbenbüren begann diese Mannschaft am Boden. Kiras neue Bodenübung sollte an diesem Tag Premiere feiern. Trotz ein paar Unsicherheiten konnte Kira noch 11,65 Punkte erturnen. Insgesamt erturnte sich die Mannschaft an Boden 46,100 Punkte. Am Sprung turnten alle Turnerinnen saubere Sprünge, leider fehlte noch etwas die Schwierigkeiten im Vergleich zu den anderen Mannschaften. Trotzdem waren alle mit insgesamt erturnten 50,600 Punkten sehr zufrieden. Am Balken erturnte Kira die zweit beste Übung ihrer Mannschaft. Leider konnten die Turnerinnen Stürze vom „Zitterbalken" nicht vermeiden.
Mit sagenhaften 210,850 Punkten holte sich die Mannschaft um Alina Gold. Die Mannschaft um Kira belegte Platz 10.

Für die beiden Mannschaften der Turnerinnen ab 16 Jahre hatten sich Chiara Blomberg, Anika Brüske und Jacqueline Schudzich vom TVE qualifiziert. Chiara und Anika waren mit Turnerinnen aus Rheda in einer Mannschaft und die Mannschaft um Jacqueline wurde zusammengesetzt mit Turnerinnen aus Rheda, Dortmund und Nordwalde.

Für Jacqueline begann der Wettkampf am Balken. Sie verzauberte die Kampfrichter mit einer sauberen uns sturzfreien Übung, für die sie mit 13,40 Punkten belohnt wurde. Damit erturnte sie die meisten Punkte für das Mannschaftsergebnis. Auch die anderen Turnerinnen der Mannschaft zeigten auch saubere Übungen, konnten aber zwei Stürze nicht verhindern. Am Boden erturnte sich Jacqueline 12,15 Punkte und trug damit zum Mannschaftsergebnis bei. Leider wurde ihr am Boden ihre akrobatische Abgangsbahn nicht angerechnet, weshalb sie leider ein paar Punkte liegen lassen musste. Mit einem Gesamtergebnis von 51,40 Punkten am Boden konnte die Mannschaft trotzdem zufrieden sein. Am Sprung erturnte sich die Mannschaft sehr gute 53,250 Punkte. Jacqueline konnte mit 13,1 Punkten zu diesem Ergebnis beitragen. Insgesamt erturnte sich die Mannschaft an allen vier Geräten 200,05 Punkte.

Für Anika und Chiara begann der Wettkampf am Sprung. Hier erturnte Anika für die Mannschaft starke 13,35 Punkte, ihre Mannschaftskolleginnen konnte mit noch höherwertigen Sprüngen die 14 Punkte – Marke knacken. Insgesamt erturnte sich die Mannschaft starke 54,550 Punkte. Chiara musste wegen einer Verletzung am Knie auf ihren Einsatz am Sprung verzichten. Am Barren konnte Chiara zeigen, dass der Stufenbarren eins ihrer Lieblingsgeräte ist. Trotz Unsicherheiten erturnte sie mit 12,90 Punkten sie die zweit beste Übung der Mannschaft und war insgesamt unter den besten sechs Turnerinnen. Auch Teamkollegin Anika erturnte sich gute 12,05 Punkte, konnte aber leider einen Sturz beim Abgang nicht verhindern. Insgesamt erturnte die Mannschaft 50,10 Punkte. Am Balken konnte leider die gesamte Mannschaft nicht ihre volle Stärke ausspielen, da leider fast alle Turnerinnen das Gerät mindestens einmal verlassen mussten. Am Boden sollten die Stürze vom Balken wieder wettgemacht werden. Mit fünf Wertungen im hohen 13er Bereich erturnte sich die Mannschaft 53,950 Punkte - Platz eins an diesem Gerät.
Spannend wurde es dann noch einmal bei der Siegerehrung. Beide Mannschaften hatten ihr bestes gegeben konnten aber leider kleine Fehler nicht vermeiden. Zur Freude aller mitgereisten Eltern und der Trainerin Denise Blomberg belegte die Mannschaft um Chiara und Anika mit 210,20 knapp hinter der Niedersächsischen Turnerbund Platz zwei und die Mannschaft um Jacqueline belegte einen hervorragenden fünften Platz.
Diese tollen Ergebnisse wurden nach dem Wettkampf mit allen Turnerinnen und mitgereisten Betreuern und Fans bei einem netten Essen gefeiert.