Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leistungsturnen

Gold und Silber für TVE Greven

Gold und Silber für TVE GrevenBeim diesjährigen Cup der Turnerinnen des Münsterlandes belegte Hannah Howest in der Hauptklasse LK 1 unangefochten und mit großem Punktevorsprung den 1. Platz in ihrer Altersklasse 13-16 Jahre. Die höchste Punktzahl erhielt sie mit 14,35 Punkten für ihre sehenswerte Bodenübung. Aber auch der Sprung mit 14,1 Punkten und der Balken mit 13,6 Punkten konnten sich sehen lassen.

Jaqueline Schudzich holte in der Hauptklasse LK 1 den 2. Platz und damit Silber für den TVE Greven. Sie startete in der Altersklasse 17 Jahre und älter und präsentierte ihre beste Leistung am Boden mit 14,8 Punkten. Auch am Sprung mit 13,7 Punkten und am Balken mit 13,8 Punkten wusste sie zu glänzen.


Mariella Töws erwischte bei diesem Turnier nicht ihre optimale Wettkampfform und platzierte sich in der erleichterten Klasse im letzten Drittel der 13-16-Jährigen.
Jola Dammeier und Chiara Blomberg konnten den Wettkampf verletzungsbedingt leider nach dem ersten Gerät (Sprung) nicht fortsetzen.
Betreut wurden die Turnerinnen von ihrer langjährigen Trainerin Denise Blomberg, als Kampfrichterinnen waren Eva und Christine Reckmann eingesetzt.

 

Drei Medaillen für den TVE Greven

Die hoffnungsvollen Nachwuchs-Turntalente mit ihren Trainerinnen Steffi Heines (li.) und Steffi Mais (re.) vordere Reihe (v.l.) Nina Mohr, Samantha Heines, Lotta Hauschild, Jette Taudt, Elin Frie-Thünemann, Aurelia Kroos (Bronze), Melina Specht hintere Reihe (v.l.) Maja Morlang, Klara Bernhardt (Silber), Enya Dietz, Helene Stenert (Gold), Martha Wieskötter, Greta Köching, Marie Lietmeyer, Amelie Brinkhaus Mitte Klara Mersjann (li) Lotta Bücker (re)Mit fast 40 Nachwuchsturnerinnen im Alter von 6-9 Jahren wurde in Laggennbeck die diesjährige Nachwuchs-Meisterschaft des Münsterlandes ausgetragen.
Mit 17 Nachwuchstalenten, betreut durch Steffi Heines und Steffi Mais sowie Hannah Howest, präsentierte sich der TVE Greven gleichzeitig mit Masse und Klasse. Denise Blomberg und Paual Windau waren als Kampfrichterinnen eingesetzt.

In der AK 6 starteten 9 TVE-Turnerinnen mit beachtlichen Leistungen. Für einige war es die Wettkampf-Premiere. Mit entsprechender Nervösität ging es an die Geräte. Beste und damit Münsterland-Vizemeisterin wurde hier mit der Silbermedaille Klara Bernhardt, Aurelia Kroos holte sehr verdient Bronze, Platz vier ging an Klara Mersmann. Erfreulich waren aber auch Platz 6 für Lotta Bücker und Platz 7 für Enya Dietz. Die Plätze 9 bis 12 gingen ebenfalls nach Greven für Jette Taudt, Elin Frie-Thünemann, Melina Specht und Marie Lietmeyer.

Weiterlesen...
 

Drei TVE-Turntalente starten beim Talentsichtungs-Cup

Trainerin Steffi Heines, Samantha Heines (7 J.), Helene Stenert (9 J.), Martha Wieskötter (7 J.)Am vergangenen Samstag gingen drei Turnmädchen beim Talentsichtungs-Cup an den Start. Dieser hochkarätige bundesoffene Wettkampf in Hochdahl versprach spannend zu werden.
Die besten Mädchen aus verschiedenen Bundesländern waren hier am Start, in der AK 7 gleich 29 Turnerinnen. Hier turnten n Martha Wieskötter und Samantha Heines.

In der AK 9 hingegen waren es mit insgesamt 12 Turnerinnen schon weniger Starterinnen. Das liegt nach natürlich am anspruchsvollen Programm, das dann nur noch wenige Turnerinnen schaffen. In dieser Altersklasse turnte für den TVE Greven Helene Stenert.

Weiterlesen...
 

TVE-Mädchen glänzen beim Litte Fee Cup

Samatha Heines, Trainerin Steffi Heines, Greta Köching, Martha Wieskötter, Amelie Brinkhaus, Maja MorlangAm vergangenem Sonntag gingen die fünf TVE-Nachwuchs-Turntalente Samantha Heines, Greta Köching, Martha Wieskötter, Amelie Brinkhaus und Maja Morlang mit ihrer Trainerin Steffi Heines beim Little Fee Cup in Bielefeld an den Start. Der TVE Greven durfte hier als Gastverein starten und konnte sich gut präsentieren.

Die Aufmachung des Wettkampfes war schon etwas Besonderes für die Turnerinnen. Eine Turnhalle ganz mit Kronen und Blumen geschmückt für Mädchen, die gerne einmal Prinzessin werden möchten. Statt eines Pokales waren Prinzessinnenkronen als Siegertrophäe zu erwarten. Besonders schön auch das Gastgeschenk, ein T-Shirt mit Prinzessinnen-Aufdruck.

Im gut besuchten Wettkampf mit 5 Riegen war die AK 7 besonders stark vertreten. Insgesamt gingen hier mit den 5 Talenten aus Greven 34 Turnerinnen an den Start.
Nach zittrigem Einturnen am Balken starteten alle Mädchen hier mit soliden Übungen. Lediglich Maja musste einen Abstieg hinnehmen, konnte sich aber im Vergleich zum letzten Wettkampf gut verbessern. Samantha erreichte mit einer überaus sauber geturnten Übung und bedenkenlos anerkannten Schwierigkeiten eine hohe Wertung mit 12,6 Punkten.

Weiterlesen...
 

Gold und Silber für TVE- Turnerinnen beim Landespokal der Mannschaften

Die ältere Mannschaft mit  Julia Eggenhaus, Hannah Howest, Jola Dammeier, Chiara Blomberg, Jacquelins Schudzich und die Jüngeren mit Alina Reckers, Kira Böckmann, Inger Reitenbach und Mariella Töws Beim diesjährigen Landespokal der Mannschaften im Westfälischen Turnerbund gingen zwei TVE-Mannschaften in Rheda-Wiedenbrück an den Start. Als Kampfrichterin war Denise Blomberg in beiden Durchgängen eingesetzt.
Am Vormittag starteten die jüngeren 12/13-jährigen Turnerinnen mit Alina Reckers, Inger Reitenbach, Kira Böckmann und Mariella Töws. Ziel war es mindestens einen Treppchenplatz zu erreichen.
Den Auftakt am ersten Gerät, dem Stufenbarren, machte Alina Reckers. Sie trug ihre Übung routiniert vor, zeigte allerdings beim Abgang einige Nerven, danach gingen Kira Böckmann und Mariella Töws mit soliden Übungen ans Gerät. Einen starken Tag hatte Inger Reitenbach, denn sie überzeugte an diesem Gerät mit einer beachtlichen Wertung von 12,70 Punkten.

Beim nächsten Gerät, dem Balken, galt die Devise „ oben bleiben". Alina Reckers erturnte sichere 11,95 Punkte, Mariella und Inger legten mit 12,40 nach. Als letzte an diesem Gerät zeigte Kira ihre mit Schwierigkeiten gespickte Übung. Leider konnte sie bei dem „Freien Rad"( ein gesprungenes Rad ohne Kontakt der Hände auf dem Balken!) nicht oben bleiben. Trotzdem erhielt sie mit 12,20 Punkten eine erfreulich hohe Wertung. Der Zwischenstand nach zwei Geräten verriet, dass die vier Grevenerinnen auf Erfolgskurs turnten. Mit 0,25 Punkten lagen sie auf dem zweiten Platz.

Hoch motiviert ging es an ihr starkes Gerät, den Boden. Mariella legte mit einer routinierten Übung und 12,70 Punkten eine sichere Grundlage für die anderen. Alina zog fehlerfrei nach und wurde für ihre Übung mit 13,30 Punkten belohnt. Ein Zehntel mehr erreichte Kira mit einer dynamischen Interpretation ihrer Übung. Die Tageshöchstnote am Gerät sicherte sich wiederum Inger mit 13,70 Punkten, die ausdrucksstark ihre akrobatischen und gymnastischen Elemente vortrug.

Weiterlesen...
 


Seite 4 von 17