Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leichtathletik

Lea Jaschke für Europameisterschaften im Rasenkraftsport nominiert

Lea Jaschke (2 v. l.) startete im Rasenkraftsport und wurde für die EM nominiertDie Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften war schon ein toller Erfolg. Aber die Nominierung für die Europameisterschaften im September ist das Sahnehäubchen. Lea Jaschke, Hammerwerferin  aus der  Leichtathletiktrainingsgruppe des TVE Greven 1898 ist ein wenig abseits der Leichtathletik erfolgreich unterwegs gewesen.

In Erfurt fanden die Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport und der Bundesligaendkampf im Rasenkraftsport statt. Qualifiziert sind die jeweils ersten acht der Deutschen Bestenliste. In dieser Sportart, bestehend aus Hammerwurf, Gewichtswurf und Steinstoß, starten viele Hammerwerfer neben der Leichtathletik. So ist z.B. in der Bundesliga Herrenmannschaft des Leichlinger TV unter anderem der Beste Hammerwerfer der letzten 10 Jahre, Markus Esser am Start.

Im Rasenkraftsport gibt es Einzel- und auch Mannschaftswettbewerbe. Für die Mannschaften müssen die Teilnehmer aus den verschiedenen Gewichtsklassen kommen. Bei den Frauen wird unterschieden in den Klassen „unter 58kg“, „unter 68kg“, „unter 78kg“ und „über 78kg“. Gewertet wird der Mehrkampf, der aus den Punktwerten der erzielten Weiten errechnet wird. Lea Jaschke startet im Rasenkraftsport für den Leichlinger TV. Ebenfalls in ihrer Mannschaft ist Daniela Manz, vierte bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten von Nürnberg und dort für Bayer Leverkusen startent. Mit ihrer Mannschaft hat sie bei den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport die Silbermedaille  und in der Einzelwertung  im Dreikampf die Bronzemedaille gewonnen.

Weiterlesen...
 

Mailin Schlüter gewinnt Hürdenwettbewerb mit neuer persönlicher Bestzeit

Mailin Schlüter gewann mit neuer persönlicher Bestzeit den Kreismeistertitel im Hürdenwettbewerb (W14/80 Meter Hürden)Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der Schülerklassen U10 bis U16 in Havixbeck stellten sich sieben Leichtathleten des TVE Greven den Konkurrenzen. Henri Poeche, David Steckelbach, Anna Thöle, Luzie Schlüter, Alena Fischbach, Pauline Zweihaus und Malin Schlüter haben tolle Wettkämpfe abgeliefert und neben zahlreichen Podiumsplätzen sogar sechs Kreismeistertitel bei 18 Starts mit nach Greven gebracht.

Allen voran  mit drei Meistertiteln bei drei Starts ging Alena Fischbach (W13). Sie siegte im 75m-Sprint in 10,36 Sekunden, im 60m Hürdensprint in 10,90 Sekunden und im Weitsprung mit 4,70m. Eine Altersstufe höher startend holte sich Malin Schlüter (W14) zwei Titel. Sie gewann mit einer neuen persönlichen Bestzeit die 80m Hürden in 13,69 Sekunden. Außerdem die Ballwurfkonkurrenz mit 32,00m.

Weiterlesen...
 

Lea Jaschke kommt der DM-Norm immer näher

NRW Vizemeisterin im Hammerwurf Lea JaschkeFür die Altersklassen ab U18 haben die Landesmeisterschaften für die Leichtathleten am vergangenen Wochenende auf dem Terminkalender gestanden.

Für die U18 und U20 jährigen Athleten ging es in Dortmund im alt ehrwürdigen Rote Erde Stadion bei den Westfalenmeisterschaften um Titel und Platzierungen. Hier ging der Grevener Athlet Tom Brack gleich in drei Disziplinen an den Start.

Im Diskuswettbewerb gingen die drei ersten Versuche daneben und waren schließlich ungültig. So stand kein Resultat im Wettkampfprotokoll. Im Kugelstoßen lief es ein wenig besser. Dort kam Tom Brack in den Endkampf und belegte den achten Platz mit mäßigen 12,26m.

Nach dem 1,5 Kilogramm schweren Diskus, der 5 Kilogramm schweren Kugel wurde am zweiten Wettkampftag der 700 Gramm schwere Speer geworfen. Und endlich flog an diesem Wochenende ein Gerät so, wie es sich der Athlet erhofft hatte. Der Speer steckte bei einer neuen persönlichen Bestweite von exakt 49,00m im Rasen. Die Weite bedeutet in einer guten Konkurrenz Platz 5.

In Bottrop bei den NRW-Open gelang Lea Jaschke ebenfalls eine neue persönliche Bestweite.

Sie schleuderte den 4kg-Hammer auf 54,89m. In Bottrop stellten sich die Männer und Frauen bei den NRW-Meisterschaften den Wettbewerben. Die neue Bestmarke von Lea Jaschke bedeutete die Vizemeisterschaft. Außerdem fehlen jetzt nur noch 1,11m zur Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Nürnberg. Zwei Wettkampftermine, die Westdeutschen Meisterschaften und das Internationale Leichtathletik-Meeting in Rhede, stehen noch für eine Normerfüllung aus – dann ist Meldeschluss.

 

Münsterlandmeisterschaft in Rheine

Die TVE Schüler bei den Münsterlandmeisterschaften in RheineDie Leichathletikkreise Steinfurt, Tecklenburg, Münster, Ahaus/Coesfeld, Lüdinghausen und Beckum luden zur diesjährigen Münsterlandmeisterschaft nach Rheine ein. Bei bestem Wetter stellten sich 11 Athleten des TVE Greven  mit  25 Starts in 10 Disziplinen an den beiden Wettkampftagen der Konkurrenz. Drei Meistertitel , fünf Vizemeister und  vier Bronzeplätze waren, neben weiteren guten Platzierungen, eine ausgezeichnete Bilanz dieser Münsterlandmeisterschaften.

Am ersten Tag gingen die Altersklassen ab U18 an den Start. Für die Grevener Athleten waren das Tom Brack, Lea Jaschke Maria Brack und Katharina Funke. Lea Jaschke (F) wurde Meisterin im Kugelstoßen mit einer Weite von 10,41m und Tom Brack (U18) holte sich den Titel im Speerwurf. Das 700 Gramm schwere Gerät landete auf eine persönliche Bestmarke von 47,73m. Seine derzeit gute Verfassung zeigten auch seine Ergebnisse im Kugelstoßen (12,57m) und Diskuswerfen (37,29m), die jeweils die Vizemeisterschaft bedeuteten. Bei beiden Konkurrenzen  verpasste er den Titel nur um Zentimeter.

Ebenfalls auf den Silberrang kam Katharina Funke (U18) im Speerwurf mit einer Leistung von 35,80m und Maria Brack (U20) mit der Kugel (4kg) und einer Weite von 8,93m. 10,02m mit der ein Kilogramm leichteren Kugel bedeutet Rang drei für Katharina Funke im Kugelstoßwettbewerb. Die gleiche Platzierung im Diskuswurf der Klasse U20 war die Weite von 27,74m von Maria Brack wert. Ganz besonders gefreut hat sich Maria Brack über den sechsten Platz im 100m-Finale. Denn die gestoppte Zeit von 13,28 Sekunden zeigte ihre um drei Zehntel verbesserte persönliche Bestmarke.

Weiterlesen...
 

Kampf um Punkte

Die TVE Athleten kämpften in MS-Hiltrup um PunkteBeim Mehrkampfcup in Münster-Hiltrup kämpften die Leichtathleten zum ersten Mal in dieser Saison durchweg um Punkte. Für die 14 Leichtathleten des TVE Greven stand der 3-Kampf auf dem Programm. Jeweils eine Disziplin aus den Bereichen Sprint, Sprung und Wurf/Stoß gehört zum klassischen 3-Kampf der Leichtathletik. 

Alena Fischbach (W13) gewann ihren 3-Kampf mit 1319 Punkten. Diese Punktzahl setzt sich aus den Teilpunkten der Ergebnisse der drei Disziplinen 75m-Sprint (10,30 Sekunden), Weitsprung (4,53m) und Ballwurf (23,00m) zusammen. Die Sprintzeit und die Sprungweite bedeuteten zudem persönliche Bestleistung.

Auf Rang Zwei kamen Malin Schlüter (W14) und David Steckelbach (M13). Malin Schlüter erzielte 1204 Punkte mit den Leistungen: 100m in 14,99 Sekunden, Weitsprung mit 4,02m und Kugelstoß mit 7,37m. David Steckelbach kam in der Endabrechnung auf 1225 Punkte mit den Ergebnissen: 75m in 10,38 Sekunden, Weitsprung mit 3,88m und Ballwurf mit 44,50m.

Weiterlesen...
 


Seite 4 von 11

Pralles Sommerferienprogramm für jeden!

Für Kinder

Flyer zum Download
Artikel

 

Für Erwachsene
von TVE

210622 Fitness Sommerferien k

und DJK

210708 FitundGesund DJK Sommerferienprogramm