Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leichtathletik

Verabschiedung von Thomas Brack

Thomas Brack wurde verabschiedetAm Sonntag war es so weit: Der langjährige Abteilungsleiter Leichtathletik des TVE Greven Thomas Brack absolvierte im vereinseigenem Sportzentrum an der Kroner Heide vor seinem Wechsel zum hauptberuflichen Trainer in Berlin (wir berichteten) seine letzte Trainingseinheit. Michael Martschinke, 1. Vorsitzender des Vereins, bedankte sich bei Brack für seine langjährige Mitarbeit und wünschte dem scheidenden Abteilungsleiter für die die Zukunft alles Gute: "Ohne dich würde die Leichtathletik in Greven bei weitem nicht dort stehen, wo sie heute steht." Im Laufe der Sommerferien werden die Verantwortlichen des Vereins die Trainingsangebote der Abteilungen personell neu besetzen bzw. neu strukturieren - hierbei zeichnen sich erste Ergebnisse bereits ab. Nach den Sommerferien soll eine Abteilungsversammlung stattfinden, um die Amtsgeschäfte an einen neuen Abteilungsvorstand zu übergeben.

 

Tom Brack unter den Top Ten

Tom BrackAm Jahresende wird bilanziert. Auch bei den Leichtathleten, den dann kommen die Jahresbestenlisten heraus. Auf dem Gebiet des Landesverbandes eine Macht, im Bundesvergleich Top Ten.

Tom Brack, Leichtathlet des TVE Greven mit Startrecht für den SC Preußen Münster, dominiert den Hammerwurf in Westfalen mit der 6kg schweren Kugel als auch mit der 7,26kg schweren Kugel am Ende des Drahtes. Im Jahresranking 2017 in der Westfälischen Bestenliste finden sich seine 62,57m mit dem 6kg-Gerät in der Altersklasse U20 ebenso auf Platz eins, wie auch die Weite von 53,21m mit der dicken Kugel in den Altersklassen U23 und Männer.

Auf Bundesebene etabliert sich Tom Brack unter den Top Ten. Mit Rang neun in der DLV-Bestenliste 2017 platziert er sich gut in der nationalen Hammerwurfelite der U20er. Die Weite mit dem 7,26kg-Hammer ist Rang 12 in der U23-Altersklasse wert.
Für die kommende Saison wird ein besseres Abschneiden bei den großen Meisterschaften angestrebt. In 2017 kam nur bei den Deutschen Winterwurf mit Platz 6 ein gutes Resultat heraus. Bei den Deutschen Jugend- und bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften lief es nicht rund. Außerdem ist eine Top Five Platzierung in der U23-Altersklasse angestrebt, die er ab 2018 angehört.

Zur Zeit wird an diesem Ziel 6mal die Woche gearbeitet. Aufgrund des Studiums im Therapie- und Gesundheitsmanagement an der FH Münster und der Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Uniklinik war das Trainer/Athlet-Team Brack gezwungen das Trainingspensum zu reduzieren. Es hat sich aber dank der hervorragenden Möglichkeiten am Landesleistungsstützpunkt Münsterland und der Möglichkeit beim TVE Greven fast zur jeder Zeit klassisches Gewichtheben zu betreiben eingespielt.

 

Neue persönliche Bestweite für Tom Brack

Tom Brack wirft neue persönliche Bestweite und steigert sich um mehr als zwei Meter auf 62,57m. Damit gewinnt er das Hammerwerfen U20 beim Internationalen Meeting in Rhede und setzt sich damit auf Rang 6 der Deutschen Bestenliste.

Das Wetter und Tom Brack haben sich am Samstag beim Internationalen Meeting in Rhede von der besseren Seite gezeigt. In den vergangenen Wochen verlief das Training bei Tom genauso unbeständig wie das Wetter in unserer Region. Viele Kleinigkeiten wurden im Technikbild unter die Lupe genommen und daran gefeilt, zu Lasten des Gesamtsystems. Zunächst! Denn am Samstag zeigte Tom was Kopplungsfähigkeit ist und bedeutet. Mit dem nötigen Druck, den solch ein gehobener Wettkampf mit sich bringt, lief es bei Tom im wahrsten Sinne rund. Drei gültige Versuche im Vorkampf mit Weiten über 59 Meter brachten ihn nahe ein seine Bestmarke von 60,15m.

Weiterlesen...
 

NRW-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid

Ein richtig guter Saisonhöhepunkt war die NRW-Meisterschaft für die Leichtathleten des TVE Greven am Wochenende in Bochum-Wattenscheid. Katharina Funke qualifizierte sich im Speerwurf und Egor Tvorogov qualifizierte sich im Kugelstoßen für diese zweithöchste nationale Meisterschaft. Beide gehören der U20-Altersklasse an. An diesem Wochenende war das die älteste Altersklasse. Denn zum ersten Male wurden diese Meisterschaften in den Altersklassen U16 bis U20 ausgerichtet, was die Veranstalter gut hinbekommen haben.

Am Samstag war Egor Tvorogov mit der 6kg schweren Kugel gefordert. In der Vorbereitung hat er mit seinem Trainer die Technik auf seine Fähigkeiten umgestellt. Die Aktion in den Ring wurde kürzer und damit der Beschleunigungsweg länger gestaltet. Egor hat die Änderungen im Training gut angenommen und umgesetzt. Da bekanntlich Training und Wettkampf zwei Paar verschiedene Schuhe sind, war das Team entsprechend gespannt wie es beim Showdown laufen würde. Und es lief. Fünf von sechs Stößen landeten weiter als seine bisherige Bestmarke von 13,11m. Am Ende standen 13,50m in den Wettkampflisten und der Athlet stand glücklich und zufrieden auf dem Bronzeplatz des Siegerpodestes.

Weiterlesen...
 

NRW-Gala in Bottrop

Charlotte WissingDie Leichtathletik-NRW-Gala der Männer und Frauen in Bottrop war ein gutes Pflaster für die Speerwerferinnen. Aus Greven gemeldet war Charlotte Wissing, außerdem startete Katharina Funke in der Frauenklasse obwohl sie der Altersklasse U20 angehörig ist.
Für Charlotte Wissing war es der erste ordentliche Wettkampf nach ihrer einjährigen Verletzungs- und Aufbauphase. Im letzten Jahr verletzte sie sich bei der Internationalen-U20 Bauhaus-Gala in Mannheim so den Ellenbogen, dass seitdem kein normales Wurftraining möglich war.

Nach einer Operation, der anschließenden Reha und dem nervenaufreibenden Aufbautraining war es am vergangenen Wochenende endlich soweit. Der Wettkampf, immerhin die zweithöchste nationale Meisterschaft, galt als Test und Bewährungsprobe. Charlotte bestand mit Bravour. Sie war hoch konzentriert und noch mehr motiviert, bestand den Vorkampf und kam im Endkampf der besten Acht immer mehr in Fahrt. Am Ende stand der vierte Platz mit einer tollen Weite und Saisonbestmarke von 44,04 Meter. Fast wie immer im letzten Versuch geworfen. Und der Ellenbogen hat gehalten.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 7

gefälschte E-Mails im Umlauf

Aktuell werden im Namen des TVE Greven gefälschte E-Mails mit einer gefährlichen Schadsoftware im Anhang verschickt. Bitte öffnen Sie nicht die angehängten Office- oder PDF-Dokumente, sondern löschen Sie diese E-Mail.

Diese E-Mails stammen nicht vom TVE Greven. Sowohl die angezeigt E-Mail-Adresse, der Betreff und die in der E-Mail enthaltenen Telefonnummern sind gefälscht.