Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Leichtathletik

Die Leichtathletikabteilung des TVE Greven bekommt Unterstützung

Das Trainerteam der Abteilung LeichtathletikGroß war der Schock bei den Leichtathleten des TVE Greven im Sommer letzten Jahres als der langjährige Abteilungsleiter und Trainer Thomas Brack mitteilte, Trainer am Olympiastützpunkt in Berlin zu werden und Greven zu verlassen. Glücklicherweise erklärte sich sein Sohn, Tom Brack, selbst erfolgreicher Leichtathlet für den TSV Bayer 04 Leverkusen, die Aufgaben kommissarisch zu übernehmen. Zusammen mit der Trainerin Iris Niemeyer trainierte er fortan alle Leichtathletikgruppen von der U8 bis hin zu den Erwachsenen, was aber nur durch die Zusammenlegung einiger Gruppen und kürzeren Trainingszeiten zu schaffen war. Da auch er sich mit dem bevorstehenden Ende seines Studiums mit dem Gedanken trägt, das Münsterland zu verlassen, war es höchste Zeit, Verstärkung zu suchen.

Die Leichtathleten sind sehr froh, dass ab Anfang März Frank Radstaak und Sarah Kolkmann das Training der U12 – U14 übernehmen. Der Übungsleiter Frank Radstaak, selbst auch erfolgreich in Leichtathletik und Triathlon, ist schon länger als Trainer tätig und hat gerade seine C Lizenz im Breitensport aufgefrischt. Sarah Kolkmann ist im TVE kein unbeschriebenes Blatt, hat sie doch im vergangenen Jahr als Newcomerin im Triathlon schon beachtliche Erfolge erzielt. Beide zusammen freuen sich über die neue Aufgabe und möchten gerne ihre Erfahrungen und ihre Begeisterung für den Sport weitergeben. „Wir möchten den Schülerinnen und Schülern die leichtathletische Grundausbildung im Springen, Laufen und Werfen spielerisch vermitteln und so vor allen Dingen Spaß und Freude an der Leichtathletik wecken, die eine wesentliche Voraussetzung für das regelmäßige und erfolgreiche Training sind," beschreiben Radstaak und Kolkmann ihre Ziele.

Das Training der Altersklasse U8, U10 und ab der Altersklasse U16 aufwärts werden vorerst weiterhin von Iris Niemeyer und Tom Brack geleitet. Auch für diese Gruppen wird weiter an einer Verstärkung des Trainerteams gearbeitet. Ungeachtet dieser noch weiter zu lösenden Aufgabe freuen sich die Aktiven schon auf den April. Dann heißt es nämlich „ab nach draußen!" zum Training im Stadion in der Emsaue, wo es mehr Platz und Trainingsmöglichkeiten gibt als momentan in der Halle.

Die aktuellen Trainingszeiten der Leichtathletikabteilung befinden sich hier.

 

Verabschiedung von Thomas Brack

Thomas Brack wurde verabschiedetAm Sonntag war es so weit: Der langjährige Abteilungsleiter Leichtathletik des TVE Greven Thomas Brack absolvierte im vereinseigenem Sportzentrum an der Kroner Heide vor seinem Wechsel zum hauptberuflichen Trainer in Berlin (wir berichteten) seine letzte Trainingseinheit. Michael Martschinke, 1. Vorsitzender des Vereins, bedankte sich bei Brack für seine langjährige Mitarbeit und wünschte dem scheidenden Abteilungsleiter für die die Zukunft alles Gute: "Ohne dich würde die Leichtathletik in Greven bei weitem nicht dort stehen, wo sie heute steht." Im Laufe der Sommerferien werden die Verantwortlichen des Vereins die Trainingsangebote der Abteilungen personell neu besetzen bzw. neu strukturieren - hierbei zeichnen sich erste Ergebnisse bereits ab. Nach den Sommerferien soll eine Abteilungsversammlung stattfinden, um die Amtsgeschäfte an einen neuen Abteilungsvorstand zu übergeben.

 

Tom Brack unter den Top Ten

Tom BrackAm Jahresende wird bilanziert. Auch bei den Leichtathleten, den dann kommen die Jahresbestenlisten heraus. Auf dem Gebiet des Landesverbandes eine Macht, im Bundesvergleich Top Ten.

Tom Brack, Leichtathlet des TVE Greven mit Startrecht für den SC Preußen Münster, dominiert den Hammerwurf in Westfalen mit der 6kg schweren Kugel als auch mit der 7,26kg schweren Kugel am Ende des Drahtes. Im Jahresranking 2017 in der Westfälischen Bestenliste finden sich seine 62,57m mit dem 6kg-Gerät in der Altersklasse U20 ebenso auf Platz eins, wie auch die Weite von 53,21m mit der dicken Kugel in den Altersklassen U23 und Männer.

Auf Bundesebene etabliert sich Tom Brack unter den Top Ten. Mit Rang neun in der DLV-Bestenliste 2017 platziert er sich gut in der nationalen Hammerwurfelite der U20er. Die Weite mit dem 7,26kg-Hammer ist Rang 12 in der U23-Altersklasse wert.
Für die kommende Saison wird ein besseres Abschneiden bei den großen Meisterschaften angestrebt. In 2017 kam nur bei den Deutschen Winterwurf mit Platz 6 ein gutes Resultat heraus. Bei den Deutschen Jugend- und bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften lief es nicht rund. Außerdem ist eine Top Five Platzierung in der U23-Altersklasse angestrebt, die er ab 2018 angehört.

Zur Zeit wird an diesem Ziel 6mal die Woche gearbeitet. Aufgrund des Studiums im Therapie- und Gesundheitsmanagement an der FH Münster und der Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Uniklinik war das Trainer/Athlet-Team Brack gezwungen das Trainingspensum zu reduzieren. Es hat sich aber dank der hervorragenden Möglichkeiten am Landesleistungsstützpunkt Münsterland und der Möglichkeit beim TVE Greven fast zur jeder Zeit klassisches Gewichtheben zu betreiben eingespielt.

 

Neue persönliche Bestweite für Tom Brack

Tom Brack wirft neue persönliche Bestweite und steigert sich um mehr als zwei Meter auf 62,57m. Damit gewinnt er das Hammerwerfen U20 beim Internationalen Meeting in Rhede und setzt sich damit auf Rang 6 der Deutschen Bestenliste.

Das Wetter und Tom Brack haben sich am Samstag beim Internationalen Meeting in Rhede von der besseren Seite gezeigt. In den vergangenen Wochen verlief das Training bei Tom genauso unbeständig wie das Wetter in unserer Region. Viele Kleinigkeiten wurden im Technikbild unter die Lupe genommen und daran gefeilt, zu Lasten des Gesamtsystems. Zunächst! Denn am Samstag zeigte Tom was Kopplungsfähigkeit ist und bedeutet. Mit dem nötigen Druck, den solch ein gehobener Wettkampf mit sich bringt, lief es bei Tom im wahrsten Sinne rund. Drei gültige Versuche im Vorkampf mit Weiten über 59 Meter brachten ihn nahe ein seine Bestmarke von 60,15m.

Weiterlesen...
 

NRW-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid

Ein richtig guter Saisonhöhepunkt war die NRW-Meisterschaft für die Leichtathleten des TVE Greven am Wochenende in Bochum-Wattenscheid. Katharina Funke qualifizierte sich im Speerwurf und Egor Tvorogov qualifizierte sich im Kugelstoßen für diese zweithöchste nationale Meisterschaft. Beide gehören der U20-Altersklasse an. An diesem Wochenende war das die älteste Altersklasse. Denn zum ersten Male wurden diese Meisterschaften in den Altersklassen U16 bis U20 ausgerichtet, was die Veranstalter gut hinbekommen haben.

Am Samstag war Egor Tvorogov mit der 6kg schweren Kugel gefordert. In der Vorbereitung hat er mit seinem Trainer die Technik auf seine Fähigkeiten umgestellt. Die Aktion in den Ring wurde kürzer und damit der Beschleunigungsweg länger gestaltet. Egor hat die Änderungen im Training gut angenommen und umgesetzt. Da bekanntlich Training und Wettkampf zwei Paar verschiedene Schuhe sind, war das Team entsprechend gespannt wie es beim Showdown laufen würde. Und es lief. Fünf von sechs Stößen landeten weiter als seine bisherige Bestmarke von 13,11m. Am Ende standen 13,50m in den Wettkampflisten und der Athlet stand glücklich und zufrieden auf dem Bronzeplatz des Siegerpodestes.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 10

 Mitgliederversammlung 2020

200527 Einladung JHV 2020neu-klein

Am 20. Juni 2020 findet ab 18:00 Uhr
die Mitgliederversammlung des TVE Greven
im TVE/TSC-Sportzentrum statt.

[Einladung]
[Anmeldung]