Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Grevener Leistungsturnerinnen mit Heimvorteil siegreich Platz 1 bei der Münsterland-Liga-Rückrunde

Grevener Leistungsturnerinnen mit Heimvorteil siegreich Platz 1 bei der Münsterland-Liga-RückrundeSie lagen bei acht Mannschaften auf Platz zwei nach der Hinrunde. Für die Qualifikation zum Aufstiegswettkampf war noch alles drin. Inger Reitenbach, Alina Reckers, Kira Böckmann und Mariella Töws setzten die Taktik ihrer Trainerinnen Denise Blomberg und Susanne Sträter perfekt um. Kein Risiko eingehen, auf Sicherheit turnen und fehlerfreie Übungen an allen vier Geräten zu zeigen, das bescherte Ihnen am Ende der Rückrunde der Münsterlandliga 2 mit über einem Punkt Vorsprung den Sieg und in der Gesamtwertung der Münsterland-Liga 2 damit den Silber-Platz .

Am 24.11.2018 werden sie in der vereinseigenen Halle in Greven an der Kroner Heide um den Aufstieg in die Münsterland-Liga 1 kämpfen.
Besonders leistungsstark zeigte sich Inger Reitenbach, die am Boden einen regelrechten Werbeauftritt für das Turnen präsentierte und sich die Tageshöchstwertung sicherte. Aber auch an den anderen Geräten gelang ihr alles perfekt, so dass sie in der Gesamtwertung des Tages als beste Einzelturnerin geehrt wurde.

Weiterlesen...
 

Peine erfolgreich beim Triathlon in Roth

Sebastian Peine beim Zieleinlauf (Copyright Marathon-Photos)Am vergangenen Sonntag war es soweit und die vier Grevener Triathleten Olaf Dirker, Ines Sandbote, Johannes Brünink und Sebastian Peine starteten im Triathlon Mekka Roth über die Langdistanz von 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen.
Bereits an den Vortagen wurden letzte Vorbereitungen wie Anmeldung, Wettkampfbesprechung und Rad check in erledigt und doch standen alle vier am Wettkampfmorgen aufgeregt und gespannt, was der Tag bringen würde, an der Startlinie. 3000 Einzelstarter aufgeteilt in 19 Startgruppen stellten sich dieser sportlichen Herausforderung.

Das Schwimmen verlief trotz der vielen Sportler ohne Zwischenfälle und so konnte Olaf in 1:03:12 als erster der TVEler aus dem Wasser steigen. In kurzen Abständen folgten Sebastian, Johannes und Ines.
Auf dem Rad herrschten zumindest in der ersten von zwei 90 Kilometer Runden ideale äußere Bedingungen. Einige rhythmisch zu fahrende Höhenmeter galt es zwar zu bewältigen, allerdings machte die Challenge Roth hier ihrem Namen als Stimmungshochburg alle Ehre. Besonders in Erinnerung geblieben sind dabei der Kalvarienberg und natürlich der Solarer Berg, wo es nur noch in einer Reihe durch viele tausend Zuschauer ging. Auf dem Rad war Johannes mit 5:00:08 gefolgt von Sebastian, 5:02:38, Olaf 5:45:30 und Ines 6:05:16 der schnellster TVEler.

Weiterlesen...
 

Saerbecker Triathlon mit Wechselbad der Gefühle

Grevener Triathleten nahmen am Saerbecker Triathlon teil Dass Licht und Schatten eng beieinander liegen, ist eine alte Weisheit. Sie bestätigte sich mal wieder am letzten Sonntag (1.7.18), wo acht Triathleten des TVE Greven beim 36. Saerbecker Triathlon teilnahmen. Das tolle Wetter mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein legte die Grundlagen für Hochgefühle schon bei der Anfahrt (teilweise mit dem Rad) nach Saerbeck. Der freundliche und reibungslose Empfang sowie das Bild der sich zügig füllenden Wechselzone und die gute Stimmung taten ihr Übriges dazu. „Neo“ oder „Nicht-Neo“ war dann die schwierige Entscheidung angesichts der angenehmen Temperatur des Sees mit 21 Grad, die die TVEler überwiegend mit „Neo“ beantworteten.

Zunächst konnten sich die vier Starter der Landesliga Nord, Markus Nobbe, Rico Runge, Torsten Kuhmann und Frank Simon sich auf der Sprintdistanz mit 600 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen ins Wasser stürzen.

Weiterlesen...
 

Sechs Medaillen beim Tomo-Cup

Die Grevener Karateka gewannen sechs MedaillenAm vergangenen Wochenende fand in Münster-Handorf das Karateturnier „Tomo-Cup" statt. Bei der fünften Auflage nahmen knapp 65 Starter aller Alters- und Gürtelklassen teil. Vier Starter der Karateabteilung des TVE Greven nahmen an dem Turnier teil und brachten sechsmal Edelmetall mit nach Hause.

Clara Regusiak gewann wie im Vorjahr zwei Mal Gold. Lena Althoff gewann einmal Gold und einmal Silber. Michel Lehmkuhl und Lea Pankiel gewannen jeweils einmal Bronze.

Weiterlesen...
 

Vor der Sommerpause noch einmal kräftig vorne mitgemischt

Maximilian Schülling durchbrach zum ersten Mal über 100 Meter Freistil die fast schon magische Eine-Minute-SchallmauerDer letzte Wettkampf vor der Sommerpause verlangte den sieben Schwimmern des TVE Greven noch einmal alles ab. Bei den Nordwestfälischen Meisterschaften auf der Langbahn im Sportbad Coburg in Münster galt es nicht nur, sich gegen die Konkurrenten aus dem Münsterland und nördlichen Ruhrgebiet durchzusetzen, auch die gnadenlos scheinende Sonne wurde an zwei langen Tagen zur Herausforderung. All dies hielt die Grevener jedoch nicht davon ab, oftmals vorne mitzumischen. Und dreimal war auch ein TVE-Schwimmer im Finale vertreten.
Zwei Endläufe konnte Jan Kleimeier (Jahrgang 1988) erreichen. Über 100 Meter Freistil belegte er in 0:56,49 Minuten den zweiten Platz, die halb so lange Strecke beendete er in 0:25,73 Minuten als Sechster. Zudem siegte er viermal in den Altersklassenwettbewerben.
Das dritte Finale bestritt Hannah Grabbe (2004). In 0:37,38 Minuten qualifizierte sie sich für den Lauf der besten sechs, diese Zeit bedeutete zugleich einen neuen Vereinsjahrgangsrekord. Im Finale erreichte sie dann mit fast der identischen Zeit den fünften Platz. Ein dritter und vierter Platz über 100 und 200 Meter Brust bedeuteten weitere Topplatzierungen.

Weiterlesen...
 

„Neue“ Schwimmtrainingsstrecken im Kanal

Schon immer gehört das Schwimmen im Kanal zum sommerlichen Trainingsprogramm der Triathleten. Es dient einerseits der Gewöhnung an die schlechten Sichtverhältnisse im Freiwasser, zum anderen aber auch an das Schwimmen im Neoprenanzug, der bei vielen Wettkämpfen vorgeschrieben und teilweise auch von den Athleten bevorzugt wird. In den letzten Jahren gestaltete sich das Training im Kanal aber wenig abwechslungsreich. Meistens stellte sich nur die Frage, wie weit und mit welcher Geschwindigkeit man schwimmen wollte. „Schild", „Giebel" oder „Brücke" standen als Zielpunkte zur Verfügung und markierten Schwimmstrecken von 1500 bis 3000 m.

Weiterlesen...
 

Treppchenplätze für TVE Greven 3 & 4

(hinten von links) Bezirksliga-Hinrunden-Siegermannschaft TVE Greven 3  mit Evi Reckmann, Nina Werries, Lisa Baune, Tini Reckmann und Sophie Hassels. (vorne von links) Platz 2 für TVE Greven 4 mit Cornelia Boxler, Frederike Wißmann, Katharina Sandmann, Leonie Michel, Rebecca Claus. Am vergangenen Sonntag starteten gleich zwei Mannschaften des TVE Greven in der Hinrunde der Bezirksliga. In der 3. Mannschaft gingen Evi Reckmann, Christine Reckmann, Sophie Hassels, Lisa Baune und Nina Werries, die extra aus Mannheim angereist war, an den Start. Für die 4. Mannschaft waren Neele- Sophie Hoyer, Rebecca Claus, Cornelia Boxler, Frederike Wißmann, Maya- Marie Hoyer, Leonie Michel und Katharina Sandmann im Einsatz.
Für beide Mannschaften war die Gerätereihenfolge schon vorab geklärt und sie starteten gemeinsam am Sprung.

Neele- Sophie Hoyer, die mit ihrem Handstandüberschlag am Sprung 12,2 Punkte und damit den 3. Platz an diesem Gerät erturnte, konnte eine ansehnliche Leistung zu den insgesamt 36,2 Gesamtpunkten und Platz 1 an diesem Gerät beitragen. Die 4. Mannschaft lang nach dem ersten Gerät mit 36,0 Punkten und Platz 2 knapp hinter der vereinseigenen Konkurrenz.

Weiterlesen...
 

Nach-Weltmeisterliches Zeitfahren der Triathleten

Nach-Weltmeisterliches Zeitfahren der TriathletenKurz nach dem denkwürdigen Ausscheiden der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft trugen die Triathleten des TVE, die ihrem Sport trotz des allgemeinen Fußballtrubels treu geblieben sind, ihr erstes Einzelzeitfahren auf der bewährten Strecke zwischen Hansell und Vosskotten-Kreisel aus.

Marko als Initiator des kleinen Wettkampfes übernahm dankenswerterweise die Zeitnahme und die Überwachung des Reglements. Im Abstand von einer Minute schickte er Frank S., Edna, Martin und Frank B. auf die 10 km lange Strecke. Der steife Gegenwind machte zwar zunächst Spitzengeschwindigkeiten unmöglich, sorgte dann aber auf dem Rückweg für zusätzlichen Schub. Alle Fahrer (sofern nicht zum ersten Mal teilgenommen) verbesserten ihre Zeiten aus dem Vorjahr und konnten so mit ihrem persönlichen Sieg einen Kontrapunkt zur allgemeinen Fußballdepression setzen.

Mit Spannung wird die nächste Auflage des Events am 11. Juli erwartet, das hoffentlich wieder einen spannenden Wettstreit um die besten Zeiten und Platzierungen, aber noch viel wichtiger: viel Spaß und Teamgeist bringt.

 

Dämmerungssprintschwimmen in Gronau

Zu ungewöhnlicher Zeit waren 13 Schwimmer des TVE Greven am Samstag beim 9. Dämmerungssprintschwimmen in Gronau am StartZu ungewöhnlicher Zeit waren 13 Schwimmer des TVE Greven am Samstag beim 9. Dämmerungssprintschwimmen in Gronau am Start. Wie der Name schon verrät, galt es bei untergehender Sonne alle vier 50-Meter-Einzel- und noch mehrere Staffelrennen zu absolvieren. Als gegen 23 Uhr dann die Ergebnisse verkündet wurden, freuten sich die Grevener über einige gute Platzierungen und den Pokal für den zweiten Rang in der Mannschaftswertung.

Bis dahin hatten alle Schwimmer und Betreuerin Dagmar Zeggelaar gut zu tun. Entweder stand der eigene Start - jeder schwamm vier Einzelstrecken und bis zu drei Staffeln - an, wurden die Mannschaftskameraden angefeuert, oder man war eingeteilt, Handtücher und die wärmenden Mäntel vom Start ins Ziel zu bringen, damit bei sinkenden Außentemperaturen niemand frieren musste.

Weiterlesen...
 

Erfolgreicher Start in der Landesliga für TVE Triathleten

Eine Abordnung der TVE Triathleten nahm am vergangenen Sonntag (17.6.18) am 27. Steinbecker Triathlon teil.Eine Abordnung der TVE Triathleten nahm am vergangenen Sonntag (17.6.18) am 27. Steinbecker Triathlon teil. Das Angebot der Steinbecker Wettkämpfe war mit vier verschiedenen Streckenlängen sehr umfangreich. Sebastian Peine, Martin Scharf, Rico Runge und Edna Wenning starteten als Team im ersten Wettbewerb der Landesliga Nord in dieser Saison auf der olympischen Distanz.

Die 1500 m Schwimmen wurden im extra dafür zur halben Breite gesperrten Mittellandkanal zurückgelegt. Besonders spannend wurde es auf der Radstrecke, deren Höhenmeter nicht zu unterschätzen waren und die bei zusätzlichem Windeinfall dreimal gefahren werden musste. Die Herausforderung auf diesen 42 km war, ausreichend Energie für die anschließende 10 km Laufstrecke am Mittellandkanal aufzusparen. Mit der Überwindung der Brücken waren auch hier Höhenmeter eingebaut, die die schon müden Beine nochmals extra forderten.

Weiterlesen...
 

Deutsches Sportabzeichen
ab dem 16. Mai 2018
um 18:00 Uhr
im Stadion Emsaue

Eröffnung am 16. Mai um 17:00 Uhr

Letzte Möglichkeit für Training und Abnahme:
26. September 2018
18:00 - 19:30 Uhr
Stadion Emsaue

Leistungskatalog Erwachsene

Leistungskatalog Kinder/Jugendliche

1. TVE Greven
Nachwuchs-Turn-Cup

AK 6 bis AK9

[Ergebnisse Mannschaft]
[Ergebnisse NachwuchsCup]

Fit und Gesund durch die Sommerferien

Sommerferien-Programm
der Abteilung Fit und Gesund

[Download]