Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Qualifikationsrunde bereits sicher

Am vergangenen Sonntag fand eine weitere Begegnung in der Oberliga der B-Jugend des TVE Greven statt. Gegner war die gastgebende Mannschaft des TSC Gievenbeck. Im 1.Satz waren die Mädels des TVE klar tonangebend und erspielten sich schnell einen klaren Vorsprung. Durch konstant gute Angaben und eine konzentrierte Ballannahme kam der Gegner nicht ins Spiel. Der 1. Satz ging schließlich mit 25 : 17 an den Grevener Nachwuchs.
Im 2.Satz sah es zunächst so aus, als könne der TVE seine Dominanz fortsetzen und das Spiel schnell für sich entscheiden.
Doch durch das Gefühl des sicheren Sieges ließ die Konzentration nach und der Gegner nutzte die Chance, glich den Rückstand aus und wandelte ihn in eine Führung um. Beim Stand von 24 : 20 fehlte Gievenbeck lediglich 1 Punkt zum Satzgewinn. Der Aufschlag wechselte zum TVE und Laura Essmann spielte eine Serie von sehr starken Aufschlägen, teilweise mit hohem Risiko, die zum Ausgleich führten und letzlich sogar zum Matchgewinn mit 26 : 24.

Mit diesem Sieg ist das Team auf den 3. Tabellenplatz geklettert. Die Berechtigung zur Teilnahme an der Qualifikationsrunde für die westdeutsche Meisterschaft ist dem Nachwuchsteam des TVE somit bereits sicher!

 

NRW-Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal

Lucy Springensguth unterbot die bisherige Bestmarke haarscharf und hält nun ihren ersten VereinsrekordWenn in der Wuppertaler Schwimmoper die Nordrhein-Westfälischen Kurzbahnmeisterschaften stattfinden, kommen die schnellsten Schwimmer des Landes zusammen. Zu diesen gehörten in diesem Jahr auch zwei vom TVE Greven. Ihnen war es im Vorfeld gelungen, die anspruchsvollen Pflichtzeiten des Verbandes zu unterbieten. Dass sie zurecht dort am Start waren, bewiesen sie mit zwei neuen Vereinsrekorden und einigen ordentlichen Platzierungen.

Lucy Springensguth (Jahrgang 2004) hatte sich zwar nur für eine Strecke qualifiziert, doch genau dort zeigte sie, was sie momentan drauf hat. Seit einigen Wettkämpfen knabberte sie sich immer näher an den Vereinsrekord über 50 Meter Freistil heran. Nachdem ihr beim letzten Mal nur noch wenige Hundertstelsekunden fehlten, nutzte sie die große Bühne der NRW-Meisterschaften, um sich endgültig zur schnellsten TVE-Schwimmerin aller Zeiten zu schwimmen. In 29,19 Sekunden unterbot sie die bisherige Bestmarke haarscharf und hält nun ihren ersten Vereinsrekord.

Weiterlesen...
 

Triathleten laufen - Wind setzt Grenzen

Triathleten laufen - Wind setzt GrenzenZwar ist die Triathlon-Saison für 2019 abgeschlossen - nicht aber die Laufsaison! Drei TVE-Läufer stellten sich am Samstag, den 26. Oktober, den nicht ganz leichten Bedingungen in Nordwalde.

Der alljährliche Allerheiligen-Lauf hatte es wie immer in sich: Die 10-km-Strecke führte die 310 Teilnehmer von St. Johannes startend 2 Runden über eine saftige Anhöhe hinweg zurück in den Ortskern. Sarah Kolkmann hatte sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt und Martin Scharf gebeten, als Pace-Maker zu unterstützen. Der Angriff auf die 50-Minuten-Marke erfolgte bei schönstem Sonnenschein, jedoch kam zum Anstieg auch strammer Gegenwind dazu.

Der Kampf gegen die Zeit erwies sich damit als noch mühseliger als gedacht. Scharf kontrollierte seinen Laufschritt, legte dabei jedoch definitiv ein ordentliches Tempo vor. Kolkmann folgte auf dem Fuße, während Edna Wenning beide schon frühzeitig ziehen lassen musste. Aber auch wenn die 50 Minuten heute nicht zu knacken waren: Scharf geleitete Kolkmann zu einer sehr guten Platzierung. Mit einer Zielzeit von 51:49 Minuten wurde sie 2. ihrer Altersklasse. Martin Scharf überschritt die Linie noch eine Sekunde schneller, während Wenning nach 56:42 Minuten ins Ziel gelangte.

 

TVE-Talente beim 34. Dortmunder Pokalturnen

Trainerin Nicole Pontius mit den AK-8-Turnerinnen Martha Wieskötter (links) und Pia Naendorf-HorstmannMit sechs Nachwuchsturnerinnen trat der TVE Greven in der Konkurrenz der 7- und 8-Jährigen beim diesjährigen Pokalturnen der Dortmunder Turngemeinde an. Bereits beim Einturnen zeigte sich die Stärke der Turnerinnen aus dem Rheinland und Hoffnungen auf Treppchenplätze mit einem Pokal schwanden zunehmend. Das bestätigte sich auch im Wettkampf, aber in erster Linie sollten die TVE-Talente ihre Übungen sauber durchturnen und die mittlerweile verbesserten Elemente unter Wettkampfbedingungen zeigen.

30 Turnerinnen der Altersklasse 7 gingen an den Start, von TVE Greven Klara Bernhardt, Aurelia Kroos, Lotta Bücker und Klara Mersmann. Mit 50,15 Punkten lag Klara Bernhard am Ende auf dem 8. Platz, nur 2,85 Punkte hinter Platz 1 und erturnte ihre Höchstnote am Sprung mit 13,6 Punkten als Viertbeste.

Unmittelbar hinter ihr auf Platz 9 mit nur drei Zehntel Rückstand kam Aurelia Kroos mit 49,75 Punkten Sie turnte die viertbeste Barrenübung der Konkurrenz mit 13,45 Punkten und glänzte auch am Boden mit 13,5 Punkten. Au Platz 19 belegte Lotta Bücker, die am Sprung immerhin 13,55 Punkte bekam. Mit 0,15 Punkten dahinter platzierte sich Klara Mersmann auf dem 20. Platz, zeigte ihre stärkste Leistung ebenfalls am Sprung mit 13,15 Punkten.

Weiterlesen...
 

Die Leistungsturnerinnen vom TVE Greven brillieren beim WTB- Landespokal der Mannschaften

v.l. hinten: Chiara Blomberg, Jola Dammeier, Mariella Töws, Kira Böckmann v.l. vorne: Anika Brüske, Alina Reckers, Jacqueline Schudzich (es fehlt Hannah Howest)Das Ziel für beide TVE Mannschaften war klar gesetzt: Die Qualifikation für den diesjährigen Bundespokal in Rheda schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen hatten sich beide TVE Mannschaften um Chiara Blomberg, Jacqueline Schudzich, Hannah Howest, Anika Brüske (TVE Greven 1, AK16 +) und Alina Reckers, Kira Böckmann, Jola Dammeier und Mariella Töws (TVE Greven 2, AK 12-15) in den letzten Wochen intensiv vorbereitet.

Beide Mannschaften begannen ihren Wettkampf am Sprung. Hier konnte Hannah Howest mit einem sauber geturnten Tzukahara punkten. Mit 13,00 Punkten war sie die dritt beste Turnerin an diesem Tag. Ihre Teamkolleginnen Anika (12,80 Punkte) und Jacqueline Schudzich (11,90 Punkte) zeigten ebenfalls zwei saubere Sprünge und komplementierten so die Mannschaftswertung am Sprung. Der Anfang war hier gemacht. Auch die jüngere Riege vom TVE Greven konnte am Sprung einige Punkte gutmachen. Hier glänzte besonders Alina Reckers mit 12,45 Punkten.

Am nächsten Gerät, dem Stufenbarren, konnte Alina Reckers ihre neu erlernten Riesenfelgen zum ersten Mal erfolgreich im Wettkampf zeigen. Auch Mariella Töws zeigte eine saubere Übung,mit der sie einen guten Platz im vorderen Mittelfeld erturnte. Jola Dammeier und Kira Böckmann erwischten leider keinen guten Tag am Stufenbarren und blieben leider beide unter ihren Möglichkeiten. Bei der Equipe der älteren Turnerinnen verletzte sich Hannah Howest leider beim Einturnen, sodass sie den Wettkampf nicht mehr beenden konnte. Trotz alledem konnte ihre Teamkolleginnen alle Ihre Übungen sauber durchturnen. Chiara Blomberg erturnte sich die zweit beste Übung des Tages (13,75 Punkte) gefolgt von Anika Brüske (12,65 Punkte). Jacqueline Schudzich turnte eine saubere Übung, da sie aber weniger Schwierigkeit hat als ihre Teamkolleginnen, erturnte Sie sich einen guten Platz im vorderen Mittelfeld.

Weiterlesen...
 

Trainingslager in Westerstede

TVE-Schwimmer im Trainingslager in WesterstedeWenn in den Herbstferien der Wecker morgens um 6:15 Uhr klingelt, kann dies nur eins bedeuten: Die Schwimmer des TVE Greven sind im Trainingslager. Zwölf von ihnen verbrachten die zweite Ferienwoche mit ihren zwei Trainern im niedersächsischen Westerstede, um fünf Tage lang ihre Technik und Ausdauer zu verbessern. Dazu standen ihnen täglich bis zu sieben Stunden zur Verfügung, aufgeteilt auf vier Trainingseinheiten.
Zentrales Thema des diesjährigen Trainingslagers waren Starts und Wenden. Bereits in den Landeinheiten in der Turnhalle bereiteten sich die Schwimmer auf die komplexen Bewegungsabläufe vor, um dann im Schwimmbad die Technik durch spezielle Übungen weiter zu optimieren.

Aber natürlich kamen auch die vier Schwimmarten Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul nicht zu kurz. Jede Lage stand eine Schwimmeinheit lang im Mittelpunkt und wurde durch viele technische Übungen verbessert.
Ein Höhepunkt war für viele Schwimmer die Videoanalyse. Sowohl Startsprünge, als auch die Rollwende für das Kraul- und Rückenschwimmen sowie die Kippwende für Brust und Schmetterling wurden von oben und auch unter Wasser gefilmt und durch das Trainergespann ausgewertet.

Weiterlesen...
 

Alina Reckers auf Platz 1 in der Leistungsklasse der Jüngsten, Kira Böckmann holt Bronze

Die Grevener TVE Leistungsturnerinnen (v.l.) Jacqueline Schudzich, Alina Reckers, Kira Böckmann und Chiara BlombergZum 34. Mal trafen sich in diesem Jahr in Dortmund die Leistungsturnerinnen ab der Altersklasse 12 Jahre und kämpften um die begehrten Pokale.

In der höchsten Leistungsklasse 1, gingen insgesamt 10 Turnerinnen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren an den Start. Mit deutlichem Vorsprung belegte Alina Reckers mit 48,6 Punkten vor einer Turnerin aus Siegen Platz 1. Sie glänzte mit einigen neuen Elementen in ihrem Wettkampfprogramm. Die meisten Punkte erzielte sie mit ihrer neuen Bodenübung, die mit 13,15 Punkten belohnt wurde. Noch etwas mehr Punkte holte an diesem Gerät ihre Vereinskollegin Kira Böckmann mit 13,3 Punkten, die sich in der Gesamtwertung mit 47,25 Punkten Platz 3 und damit ebenfalls einen Pokal sichern konnte.

Weiterlesen...
 

Lange Triathlon-Nacht

20191014 Triathlon TNacht kKaum hatte Ines Sandbote in Kopenhagen ihre Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Kona auf Hawaii geschafft, kam schon die Einladung von Markus zur langen Triathlon-Nacht am 12. Oktober über den WhatsApp Messenger. Auch wenn die beiden den Wellen, der Hitze und dem Wind alleine trotzen mussten, wollten wir doch vor dem Fernseher die Daumen drücken und mit einer Mischung aus Neid für das tolle Erlebnis, Respekt vor der Leistung und Erleichterung, dass wir selbst die Strapazen nicht auf uns nehmen müssen, das Geschehen live verfolgen.

Pünktlich um 18 Uhr trafen wir uns bei Markus, der zusammen mit Johannes schon dabei war, den großen Fernseher und den Laptop zu koppeln. Zuerst verstanden die beiden Geräte sich nicht, doch Edna hatte am Ende den richtigen Tipp, um die Verbindung herzustellen. Leider taten uns die Fernsehleute nicht den Gefallen, Ines und Olaf in Großaufnahme zu zeigen. Stattdessen wurden die Profis in Szene gesetzt und wir konnten deren Leistungen gebührend bewundern. Als Ersatz für die Bilder diente das live-tracking von Ines und Olaf, das die ganze Zeit im Blick war und den einen oder anderen Anfeuerungsruf auslöste.

Weiterlesen...
 

Sieg und Niederlage für die C-Jugend

Nachdem die jungen Nachwuchsvolleyballerinnen des TVE das Auftaktspiel in der Bezirksliga 9 gegen den SV Ems Westbevern II mit 25 : 21 und 25 :23 erfolgreich absolviert hatten fanden am vergangenen Samstag 2 weitere Partien in der noch jungen Saison statt.

In Sendenhorst hieß der Gegner im 1. Spiel SV Blau-Weiß Aasee III. Im 1. Satz spielte das Team des TVE sehr konzentriert und ruhig, den Gegnerinnen aus Münster hingegen unterliefen einige Fehler. Folglich konnte der Satz mit 25 : 16 gewonnen werden. Im folgenden Satz kam BW Aasee wesentlich besser zurecht, vor allem auf die druckvollen Angaben hatten die Mädchen des TVE keine passende Antwort und verloren 15 : 25! Im entscheidenen 3. Satz hatten beide Kontrahenten ihre Chancen, mit dem glücklicheren Ende für den SV Blau-Weiß Aasee, die das Match mit 15 : 12 gewinnen konnten.

Die 2. Partie des Tages ging nun gegen die Gastgeberinnen aus Sendenhorst. Greven begann den Satz stark, spielte die Ballwechsel konzentriert zu Ende und konnte den Satz mit 25 : 15 gewinnen. Im 2.
Satz verloren sie den Faden und produzierten viele vermeidbare Fehler, sodass Sendenhorst zurück im Spiel war. Daraus folgte der Satzverlust mit 18 : 25! Auch hier musste also im 3. Satz der Gewinner ermittelt werden. Die Grevener Mädchen stellten ihre Fehler ab und fanden zurück in ihr konzentriertes Spiel aus dem 1. Satz. Das war der Schlüssel, der schließlich zum Spielgewinn mit 15 : 6 führte.

In der Tabelle der Bezirksliga steht das Team des TVE derzeit auf einem guten 2. Platz.

 

1. Saisonsieg der 1. Damen

Nach der 2 : 3 Auftaktniederlage am 22.09.19 beim SC Arminia Ochtrup fand am Freitag den 04.10.19 das 2. Saisonspiel der 1. Damenmannschaft des TVE statt. Gegner war die 2. Mannschaft des SV Teuto Riesenbeck, die man mit 3 : 0 ( 25:14 , 28:26, 25:14 ) auf die Heimreise schickte.

Den 1. Satz gewannen die Grevener Volleyballerinnen ungefährdet aufgrund einer konzentrierten Leistung. Nach dem Seitenwechsel schlichen sich viele vermeidbare Fehler beim TVE ein! Das machte die Gegnerinnen stark, wodurch der Satz sehr umkämpft war! Letztlich konnten die Grevenerinnen den Satz glücklich mit 28 : 26 für sich entscheiden! Das war die Vorentscheidung, denn auch den folgenden 3. Satz konnte Greven dann recht eindeutig für sich entscheiden. Mit diesem Sieg konnte sich die Mannschaft hinter dem Tabellenführer aus Ochtrup auf den 2. Platz verbessern!!!

 

gefälschte E-Mails im Umlauf

Aktuell werden im Namen des TVE Greven gefälschte E-Mails mit einer gefährlichen Schadsoftware im Anhang verschickt. Bitte öffnen Sie nicht die angehängten Office- oder PDF-Dokumente, sondern löschen Sie diese E-Mail.

Diese E-Mails stammen nicht vom TVE Greven. Sowohl die angezeigt E-Mail-Adresse, der Betreff und die in der E-Mail enthaltenen Telefonnummern sind gefälscht.