Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

Maximilian Schülling bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaft in BerlinVerlängertes Wochenende in Berlin? Ja, aber nicht, um Urlaub zu machen. Vielmehr reiste Maximilian Schülling zusammen mit Trainer Jan Kleimeier in die Hauptstadt, um an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen teilzunehmen. Qualifiziert hatte sich der 16-jährige, ebenso wie über 1500 weitere Sportler zwischen zwölf und 18 Jahren, in den Monaten zuvor, indem er die vom Verband geforderten Pflichtzeiten unterboten hatte.
Nach der Anreise am Montagvormittag ging es für Schwimmer und Trainer direkt in die Schwimmhalle, um die örtlichen Gegebenheiten kennen zu lernen und das fast leere Becken für eine erste Trainingseinheit zu nutzen. "Normalerweise ist das Becken beim Einschwimmen immer sehr voll, aber hier hatte ich richtig viel Platz," freute sich Maximilian nach seinem ersten Wasserkontakt in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark.


Richtig ernst wurde es dann am Dienstag. Morgens stand der erste Start über 100 Meter Freistil an. Mit einem guten Schuss Nervosität ging Maximilian zum Vorstartbereich, schließlich war es für ihn der erste Wettkampf auf bundesdeutschem Niveau. In 0:56,68 Minuten gelang es ihm, seine bisherige Bestzeit zu unterbieten und auf Platz 47 zu schwimmen.
Dabei gab es einige Gründe nervös zu sein, schließlich war bei diesem Wettkampf (fast) alles größer als gewöhnlich: Zum einen die Akkreditierungen, die jeder brauchte, um überhaupt in die Halle zu kommen, dann die gut gefüllten Tribünen links und rechts des Beckens und nicht zuletzt die Tatsache, dass die Rennen live im Internet übertragen wurden. Nur die Bahn war wie sonst auch 50 Meter lang.
Da der zweite Start erst am Freitag anstand, wurden die anderen Tage für weitere Trainingseinheiten genutzt. Hier standen vor allem kleinere Technikkorrekturen und Schnelligkeit im Fokus. "Das sollte dazu führen, dass Max vor allem am Anfang noch ein paar Hundertstel rausholen kann", erklärte Trainer Jan Kleimeier vor den 50 Meter Freistil. Und sein Sportler ließ ihn Recht behalten.
Nach einem starken Rennbeginn finishte Maximilian in 0:25,87 Minuten auf Platz 35 - wieder Bestzeit, und obendrein auch noch neuer Vereinsjahrgangsrekord, und das auf der Langbahn!
Sehr zufrieden zeigte sich Maximilian nach seinen ersten DJM und will in diesem Jahr nicht nochmal die 50 Meter Freistil schwimmen: "Damit in den Rekordlisten möglichst lange 'Berlin' steht."
Natürlich durfte neben dem sportlichen Fokus auch das Sightseeing nicht fehlen. Neben einer Bootstour auf der Spree wurden bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Reichstag, das Brandenburger Tor und der Potsdamer Platz besucht.

 

gefälschte E-Mails im Umlauf

Aktuell werden im Namen des TVE Greven gefälschte E-Mails mit einer gefährlichen Schadsoftware im Anhang verschickt. Bitte öffnen Sie nicht die angehängten Office- oder PDF-Dokumente, sondern löschen Sie diese E-Mail.

Diese E-Mails stammen nicht vom TVE Greven. Sowohl die angezeigt E-Mail-Adresse, der Betreff und die in der E-Mail enthaltenen Telefonnummern sind gefälscht.

Gesundheitsworkshop
Detox Fit

Information und Anmeldung