Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

50. Deutschen Meisterschaften der Masters "Kurze Strecken"

Jia-Lin Shi, Jan Kleimeier, Jonathan Hildmann, Niels Albrecht (v.l.)Wenn die Fachsparte Masterssport des Deutschen Schwimmverbandes ruft, folgen die Altersklassenschwimmer in Scharen. So auch am Wochenende, als die inzwischen 50. Deutschen Mastersmeisterschaften über die „kurzen Strecken" im Nettebad in Osnabrück über 900 Schwimmer aus ganz Deutschland anlockten. Unter ihnen waren auch vier Aktive des TVE Greven.

Während es für Jonathan Hildmann, Niels Albrecht und Jia-Lin Shi die ersten Meisterschaften auf Bundesebene waren, konnte Jan Kleimeier schon auf längere Erfahrung bei den Altersklassenwettkämpfen zurückblicken. Diese Erfahrung konnte er auch in seiner neuen Altersklasse (AK 30) einbringen. Bei seinen zwei Einzelstarts über seine Hauptstrecken wurde er jeweils Deutscher Vizemeister. Zeiten von 0:25,51 Minuten über 50 Meter Freistil sowie 0:56,24 Minuten über die doppelte Distanz bedeuteten zudem neue Bestzeiten auf der Langbahn.

Jonathan Hildmann konnte seine Bestzeit über 50 Meter Brust auf jetzt 0:33,27 Minuten verbessern und belegte den 14. Platz in der Altersklasse 20. 0:26,09 Minuten über 50 Meter Freistil reichten für Platz 19. Niels Albrecht erreichte in der gleichen Altersklasse den 23. Platz über 100 Meter Schmetterling und Platz 26 über 100 Meter Freistil. Den Sprint über 50 Meter beendete er als 48.
Neben den Einzelstrecken gingen die Grevener noch in den Staffeln an den Start. Mit Jia-Lin Shi, der als vierter Mann die Staffeln komplettierte, belegten die TVE-Schwimmer in der 4x50-Meter-Brust- und der 4x100-Meter-Lagen-Staffel jeweils den sechsten Platz.


Nach dem Wettkampf zeigte sich Niels Albrecht vor allem von der besonderen Atmosphäre bei Masterswettkämpfen begeistert: „Alles läuft viel entspannter und geordneter ab als bei vielen anderen Wettkämpfen." So sei es während des ganzen Wettkampfes nie hektisch geworden. „Ich werde sicherlich wieder an Masterswettkämpfen teilnehmen", sagte er anschließend. Die Gelegenheit wird sich ihm und seinen Mitstreitern noch oft genug bieten, schließlich gibt es bei den Altersklassenschwimmern nach oben keine Grenzen.