Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

NRW-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid

Ein richtig guter Saisonhöhepunkt war die NRW-Meisterschaft für die Leichtathleten des TVE Greven am Wochenende in Bochum-Wattenscheid. Katharina Funke qualifizierte sich im Speerwurf und Egor Tvorogov qualifizierte sich im Kugelstoßen für diese zweithöchste nationale Meisterschaft. Beide gehören der U20-Altersklasse an. An diesem Wochenende war das die älteste Altersklasse. Denn zum ersten Male wurden diese Meisterschaften in den Altersklassen U16 bis U20 ausgerichtet, was die Veranstalter gut hinbekommen haben.

Am Samstag war Egor Tvorogov mit der 6kg schweren Kugel gefordert. In der Vorbereitung hat er mit seinem Trainer die Technik auf seine Fähigkeiten umgestellt. Die Aktion in den Ring wurde kürzer und damit der Beschleunigungsweg länger gestaltet. Egor hat die Änderungen im Training gut angenommen und umgesetzt. Da bekanntlich Training und Wettkampf zwei Paar verschiedene Schuhe sind, war das Team entsprechend gespannt wie es beim Showdown laufen würde. Und es lief. Fünf von sechs Stößen landeten weiter als seine bisherige Bestmarke von 13,11m. Am Ende standen 13,50m in den Wettkampflisten und der Athlet stand glücklich und zufrieden auf dem Bronzeplatz des Siegerpodestes.

Weiterlesen...
 

Karateka freuen sich über Prüfungen

Die stolzen Prüflinge der TVE KarateabteilungElf Grevener Karatekämpfer präsentierten sich in einer sehr guten Form und bestanden ihre Gürtelprüfungen in Telgte

Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich über 80 Karateka aus dem Münsterland, um in Telgte an einem Lehrgang mit dem Bundestrainer Nagai teilzunehmen. Mitten drin: 16 Mitglieder der TVE-Karateabteilung, die sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen wollten. Für elf der Grevener endete der Lehrgang mit dem erfolgreichen Bestehen der Prüfung zum nächst höheren Gürtel.

Zunächst standen in Telgte die Grundtechniken im Fokus des Bundestrainers. Der 75 Jahre alte Träger des neunten Dan ließ es sich nicht nehmen, die meisten Techniken und Technikkombinationen selbst zu demonstrieren. Lediglich bei Kombinationen mit mehreren Fußtritten ließ er den jungen Schwarzgurten den Vortritt.

Weiterlesen...
 

Rehasport im Verein - ab September neues Angebot

Mit einem starken Team erweitert der TVE Greven sein vielseitiges Sportangebot. Jeder Patient hat Anspruch auf kostenlosen Rehasport, damit nach einer Erkrankung seine Rückkehr in den Alltag unterstützt und gefördert wird.

Erfahrene Übungsleiterinnen bieten ab September in den vereinseigenen Räumlichkeiten des TVE Greven an der Kroner Heide zertifizierte Rehasport-Möglichkeiten an.
Diese Angebote sind kostenlos und setzen keine Vereinszugehörigkeit voraus.

Eine Gruppe „Rehasport Brustkrebsnachsorge" leitet Dorle Bartschat mittwochs ab 16:15 Uhr. Ludmilla Schlegel beginnt mit einer weiteren Gruppe im Bereich der Orthopädie.
Vier weitere Trainerinnen, Anne Wolter, Lisa Baune, Sabine Kemper und Tanja Czekalla, stehen zum Ende des Jahres zur Verfügung.

Mit ärztlicher Rehasport-Verordnung und einer Kostenübernahme der Krankenkasse können sich Interessenten ab sofort in der TVE-Geschäftsstelle, Tel. 02571/988930 oder per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) melden, die für die Rehasport-Anmeldungen während der Sommerferien besetzt ist. Dort wird ein vertrauliches und persönliches Beratungsgespräch mit der Rehasport-Beauftragten des Vereines, Stefanie Dietz, vereinbart.

 

Damian Kucuran gewinnt Silber und Bronze auf der Langbahn

Mit gerade einmal sieben Schwimmern fuhr der TVE Greven zu den Nordwestfälischen Meisterschaften ins Freibad Coburg nach Münster, da die meisten Leistungsträger durch den am gleichen Wochenende stattfindenden Abiball verhindert waren. Doch auch mit diesen wenigen Aktiven konnten vordere Platzierungen herausgeschwommen werden. Außerdem erreichten die TVE-ler bei 34 Starts 20-mal eine neue Bestzeit.

In guter Form zeigte sich bereits Jan Kleimeier (Jahrgang 1988), dessen Saisonhöhepunkt eigentlich erst Mitte August bei der Masters-WM in Budapest ansteht. Über 50 Meter Freistil erreichte er das Finale der schnellsten sechs und kam bis auf eine Zehntelsekunde an seine Bestzeit heran. Mit eben dieser Zeit hätte er auch die Silbermedaille gewonnen, doch im knappen Zielanschlag reichten 0:25,87 Minuten nur zu Platz vier. Bei den Masters gewann er dann noch zweimal Gold in seiner Altersklasse.

Stark zeigten sich die TVE-Schwimmer erneut auf den Bruststrecken. So erreichte Damian Kucuran (2003) über 200 Meter den dritten Platz und wurde über die halbe Distanz Zweiter, jeweils mit neuer Bestzeit. Ihm gleich tat es Hannah Grabbe (2004), die ebenfalls über 200 Meter Bronze und über 100 Meter Silber gewann, auch mit Verbesserung der persönlichen Rekorde.

Weiterlesen...
 

TVE Greven I erturnt sich einen WTB-Relegationsplatz

Die erfolgreiche TVE-Mannschaft in der WTB-Liga (v.l.) Chiara Blomberg, Jacqueline Schudzich, Hannah Howest, Mara Jerzinowski, Julia EggenhausAm Wochenende ging es für die Leistungsturnerinnen vom TVE Greven und Familie und Freunden zum dritten Wettkampf der WTB-Landesliga II nach Jöllenbeck. Leider konnte Hannah Howest verletzungsbedingt nur als Zuschauerin mitfahren. Für das Team aus Greven begann der Wettkampf am Sprung. Hier zeigte Chiara Blomberg mit einem Tsukahara mit gebücktem Salto mit 13,6 Punkten den besten Sprung des Tages. Jacqueline Schudzich turnte den gleichen Sprung, allerdings mit einem gehockten Salto. Leider konnte Sie diesen anspruchsvollen, erst kürzlich erlernten Sprung nicht stehen. Mara Jerzinowski, noch kurzfristig für die erste Mannschaft nominiert, und Julia Eggenhaus zeigten saubere Überschläge.

Weiterlesen...
 

TVE Nachteulen wurden gefordert

: Jia-Ming Shi zeigte bei ihrem vorerst letzten Wettkampf für den TVE noch einmal, was sie drauf hat und wurde Gesamt-ZweiteEigentlich gilt bei Schwimmern die Devise: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Doch am Samstag waren eher die Nachteulen im Schwimmbecken gefordert. Denn das Dämmerungssprintschwimmen im Parkfreibad Gronau startete erst um halb acht abends. Entsprechend ausgeschlafen gingen die zehn Schwimmer des TVE Greven zu Werke. Nahezu alles, was es zu gewinnen gab, ging an Grevener Aktive.

Den Anfang machte Jia-Ming Shi (Jahrgang 2000), die wegen ihres bevorstehenden Studiums den vorerst letzten Wettkampf für den TVE absolvierte. Etwas überraschend belegte sie in der Gesamtwertung der vier 50-Meter-Strecken über Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil den zweiten Platz, obwohl sie in den Einzelentscheidungen nie unter den ersten drei anschlug, doch ihre Konstanz machte sich am Ende bezahlt. Noch erfolgreicher waren die Grevener Männer. Hier siegte Jan Kleimeier (1988) vor Niels Albrecht (1998) und Lars Zeggelaar (2000). Die drei starteten durchweg in den letzten Läufen und ließen den Schwimmern der anderen Vereine keine Chance.

Weiterlesen...
 

Bezirksliga Turnen Kür für TVE Greven III & IV

von links vorne Rebecca Claus, Christin Assing, Neele-Sophie Hoyer, Maya-Marie Hoyer, Frederike Wißmann, Cornelia Boxler, Katharina Sandmann, Leonie Michel  v.l. hinten Nina Werries, Evi Reckmann, Tini Reckmann, Lisa Baune, Sophie HasselsAm  Sonntag fand in Beckum die Hinrunde der diesjährigen Bezirksliga Turnen Kür statt. Insgesamt waren 12 Mannschaften gemeldet, darunter gleich zwei vom TVE Greven.

Für die dritte Mannschaft gingen Lisa Baune, Nina Werries, Sophie Hassels, Christine Reckmann und Eva Reckmann an den Start.


Als TVE Greven IV waren Christin Assing, Neele- Sophie Hoyer, Rebecca Claus, Cornelia Boxler, Frederike Wißmann, Maya- Marie Hoyer, Leonie Michel, und Katharina Sandmann im Einsatz. Für diese Mannschaft, betreut von Sonja Loose, war es die Premiere in dieser Liga.   Paula Windau wertete am Stufenbarren für den TVE Greven.

Weiterlesen...
 

TVE-Turnerin Chiara Blomberg bei den Ruhr Games

Chiara Blomberg bei den Ruhr GamesInternationales Flair konnte die TVE Leistungsturnerin Chiara Blomberg bei den diesjährigen Ruhr Games in Dortmund schnuppern. Neben Turnerinnen aus Dortmund, Rheda und unter anderem   Heidelberg, waren auch Gäste aus den Niederlanden und Serbien angereist.  Eingeladen von der Dortmunder Turngemeinde turnte Chiara Blomberg für die Dortmunder Mannschaft in der Altersklasse 16-21 Jahre einen Vierkampf in der Kür.

Die Mannschaft begann ihren Wettkampf mit dem Sprung. Hier zeigte Chiara einen anspruchsvollen Tsukahara mit anschließendem gebücktem Salto. Ihre Teamkolleginnen zeigten ebenfalls solide Sprünge, weshalb die Mannschaft sich mit nur 0,15 Punkten hinter dem „Team International“ platzierte. In diesem Team turnte Tisha Vollemann, eine niederländische Turnerinnen mit internationaler Wettkampferfahrung.

Weiterlesen...
 

NRW-Gala in Bottrop

Charlotte WissingDie Leichtathletik-NRW-Gala der Männer und Frauen in Bottrop war ein gutes Pflaster für die Speerwerferinnen. Aus Greven gemeldet war Charlotte Wissing, außerdem startete Katharina Funke in der Frauenklasse obwohl sie der Altersklasse U20 angehörig ist.
Für Charlotte Wissing war es der erste ordentliche Wettkampf nach ihrer einjährigen Verletzungs- und Aufbauphase. Im letzten Jahr verletzte sie sich bei der Internationalen-U20 Bauhaus-Gala in Mannheim so den Ellenbogen, dass seitdem kein normales Wurftraining möglich war.

Nach einer Operation, der anschließenden Reha und dem nervenaufreibenden Aufbautraining war es am vergangenen Wochenende endlich soweit. Der Wettkampf, immerhin die zweithöchste nationale Meisterschaft, galt als Test und Bewährungsprobe. Charlotte bestand mit Bravour. Sie war hoch konzentriert und noch mehr motiviert, bestand den Vorkampf und kam im Endkampf der besten Acht immer mehr in Fahrt. Am Ende stand der vierte Platz mit einer tollen Weite und Saisonbestmarke von 44,04 Meter. Fast wie immer im letzten Versuch geworfen. Und der Ellenbogen hat gehalten.

Weiterlesen...
 

TVE-Leistungsturnerinnen beim Deutschen Turnfest

Kira Böckmann, Alina Reckers, Jola Dammeier, Mariella Töws, Julia Eggenhaus, Hannah Howest, JacquelineSchudzich und Betreuerin Nina Werries vor dem Wahrzeichen Berlins, dem Brandenburger Tor.Unter dem Motto „Wie bunt ist das denn“ verbrachten Turnerinnen und Trainer der Leistungsturnabteilung die Pfingstwoche in Berlin.  Von den ca. 80.000 Teilnehmern des Internationalen Deutschen Turnfestes war rund die Hälfte in Schulen untergebracht, so auch die Grevener Turnerinnen. Eine anstrengende Woche mit Shows, Wettkämpfen, Sightseeing und jeder Menge Spaß standen auf dem Programm. Zu den Highlights der Woche zählten unter anderem ein Meeting mit Fabian Hambüchen, die Turnfestgala und der Besuch bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen.

Am Montag stand für Chiara Blomberg und Jacqueline Schudzich der Deutschland- Cup in der Altersklasse 18-29 Jahre auf dem Programm, für den sie sich in Westfalen qualifiziert hatten. Betreut von Denise Blomberg turnten beide einen guten Wettkampf. Jacqueline Schudzich überzeugte vor allem am Sprung mit ihrem neu erlernten Tsukahara und wurde mit 12,2 Punkten belohnt. Chiara Blomberg glänzte am Barren mit 13,65 Punkten. Am Ende eines langen Wettkampftages mit 39 Teilnehmerinnen wurde Jacqueline Schudzich 29., Chiara Blomberg verpasste mit nur einem Zehntel die Top Ten und belegte einen hervorragenden 11. Platz.

Weiterlesen...
 

Deutsches Sportabzeichen
ab dem 17. Mai 2017
um 18:00 Uhr
im Stadion Emsaue

Auftaktveranstaltung am 16. Mai 2017
beim SCR Reckenfeld 18.00 Uhr.
(auch für Nicht-Mitglieder kostenlos)

Leistungskatalog Erwachsene

Leistungskatalog Kinder/Jugendliche