Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Zum 30. Mal: Sprinterpokal in Greven

Tim NeumayerStarts im Minutentakt wird es am Sonntag im Grevener Hallenbad geben, wenn die Sprintspezialisten um den 30. Sprinterpokal des TVE Greven kämpfen. 20 Vereine aus dem gesamten Münsterland und dem südwestlichen Niedersachsen gehen mit insgesamt 201 Schwimmern an den Start. Mit 808 Einzel- und 35 Staffelstarts liegen die Meldezahlen etwas unter dem Niveau der Vorjahre, dafür ist das Niveau in der Spitze in diesem Jahr besonders hoch.

141 Starts werden allein die 34 Schwimmer des TVE Greven absolvieren, die damit auch gute Chancen auf den Sieg in der Vereinswertung haben. Hauptkonkurrenten um diesen Pokal werden die Vereine aus Borghorst, Rheine und Dülmen sein. Spannend werden auch die Rennen in den Jahrgangsmehrkämpfen sein. Hier sind die vier 50-Meter-Strecken über Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil zu absolvieren. Die erreichten Leistungen werden addiert und ergeben das Gesamtergebnis. Außerdem geht es in der Offenen Klasse um den Sieg über 100 Meter Lagen.

Stimmungsvoller Höhepunkt werden sicherlich die Staffelrennen sein. Während die Grevener Damen eher Außenseiterchancen auf den Sieg haben, wird es bei den Herren - wie bereits vor zwei Wochen bei den DMS - zum Duell mit den Wasserfreunden aus Dülmen kommen. In den 4x50-Meter-Staffeln über Freistil und Lagen wird es darauf ankommen, wer das schnellere Quartett ins Rennen schickt.

Die Wettkämpfe starten am Sonntag um zehn Uhr. Der Eintritt für Zuschauer ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Am gesamten Wettkampftag steht das Bad nicht für den öffentlichen Badebetrieb zur Verfügung.

 

NRW-Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen

Die erste Standortbestimmung verlief schon einmal ganz gut im neuen Jahr. Tom Brack und Katharina Funke starteten bei den NRW-Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen.
Tom Brack, der frisch gekürte Sportler des Jahres, warf sich mit seinem 6kg schwerem Gerät mit guten 54,59m auf den Bronzerang. Einen Start, circa einen Meter unter der persönlichen Bestleistung ist ordentlich. Wichtig ist, das so ein Winterwurfwettkampf die Reserven aufzeigt und bestenfalls sogar den Weg diese anzuzapfen. Und eben das kann man von diesem Wettkampf behaupten.

Gleiches gilt auch für Katharina Funke. Wegen ihrer Ausbildung erst seit kurzem wieder im Training waren Athletin und Trainer ganz zufrieden mit den 38,41m und Platz 7 in der NRW-Konkurrenz der U20 Speerwerferinnen.


Beide Werfer bestritten diese Meisterschaft voll aus der Vorbereitung für die Deutschen Winterwurfmeisterschaften in zwei Wochen in Sindelfingen/Stuttgart. Konzentriert wird nun der Feinschliff für die DM in Angriff genommen und den Erkältungen getrotzt.

 

TVE Schwimmer überzeugen individuell und im Team

Zwei Teams - zwei Ziele. Während es für die Damenmannschaft des TVE Greven beim Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen (DMS) in Gelsenkirchener Zentralbad eher darum ging, sich ordentlich zu präsentieren, kämpfte das Herrenteam um den Aufstieg in die Bezirksliga.

Bei den DMS müssen alle olympischen Schwimmstrecken von den 50 Meter Freistil über die 200 Meter Brust und die 400 Meter Lagen bis hin zu den 800 (weiblich) beziehungsweise 1500 Metern Freistil (männlich) zweimal geschwommen werden. Jeder Schwimmer darf hierbei nur viermal an den Start gehen. Die erzielten Zeiten werden anschließend in Punkte umgerechnet und addiert. Somit kommt bei diesem Wettkampf der Aufstellung der Schwimmer eine besondere Bedeutung zu.

Es war ein äußerst enges Rennen zwischen den Grevener Männern und den Wasserfreunden aus Dülmen, das bis zum letzten Wettkampf spannend war. Immer wieder wechselte die Führung, zwischenzeitlich fielen die TVE-Schwimmer sogar auf Platz drei zurück, doch durch starke Auftritte arbeiteten sie sich immer wieder heran. Nach fast neun Stunden Wettkampf und insgesamt 26 Rennen fehlten gerade einmal zwei Punkte auf die Dülmener, die mit 8957 Punkten in der Bezirksklasse siegten. Über 50 Meter Freistil entsprächen diese zwei Punkte einer Zeitdifferenz von nur drei Hundertstelsekunden.

Die Damenmannschaft kämpfte währenddessen um eine gute Mittelfeldplatzierung. Mit 8263 Punkten belegten sie schließlich Platz neun bei 14 gemeldeten Mannschaften. Zu Anfang sah es sogar so aus, als könnte sich die Mannschaft noch weiter vorne platzieren, doch einige kurzfristige Ausfälle kurz vor dem Wettkampf machten sich im Verlaufe des Tages bemerkbar, sodass eine bessere Platzierung nicht möglich war.

Neben den Mannschaftsergebnissen konnten die TVEler auch individuell überzeugen. Bei jedem zweiten Start - also insgesamt 26 mal - konnte eine neue Bestzeit erreicht werden, auch 13 neue Vereinsaltersklassenrekorde wurden geschwommen. Gleich drei gingen auf das Konto von Jonathan Hildmann, Niels Albrecht und Lars Zeggelaar schwammen je zwei Rekorde. Jeweils einmal verbesserten Lena Schäpermeier und Justus Domning alte Bestzeiten.
Nach Abschluss der Wettkämpfe auf Bezirksebene belegt das Herrenteam den neunten Platz und wäre somit im nächsten Jahr in der Bezirksliga startberechtigt. Allerdings müssen noch die Ergebnisse einiger höherer Ligen und die daraus resultierenden Auf- und Absteiger abgewartet werden. Bis dahin muss noch gezittert werden.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Am Freitag, den 03. März findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des TVE Greven im TVE/TSC-Vereinsheim (Kroner Heide 13) statt. Beginn der Jahreshauptversammlung ist um 19:30 Uhr.

Tagesordnungspunkte:

  • Begrüßung
  • Ehrung der verstorbenen Mitglieder
  • Protokollgenehmigung der Jahreshauptversammlung 2016
  • Bericht des Vorstands und Kassenbericht
  • Entlastung des Vorstands
  • Ehrungen
  • Beitragserhöhung
  • Satzungsänderung gem. Aushang im Sportzentrum
  • Neuwahlen
  • Anträge

[Download Einladung]

Aufgrund der Jahreshauptversammlung ist ab 19:00 Uhr kein Trainingsbetrieb in den Abteilungen vorgesehen.

 

Formtest unter Wettkampfbedingungen

Zwei Wochen vor dem ersten Höhepunkt des Jahres nutzen zehn Schwimmer des TVE Greven die Gelegenheit, beim 12. Münsteraner Mittelstreckenvergleich ihre Form unter Wettkampfbedingungen zu testen. Da dieser Wettkampf aus dem Training heraus geschwommen wurde, also ohne deutliche Reduzierung der Belastung im Training, erwarteten die Grevener Trainer Margitta Tollkühn und Jan Kleimeier höchstens kleine Leistungssprünge. Dass dennoch 19 Bestzeiten erreicht werden konnten, erfreute umso mehr.

Besonders stach Lars Zeggelaar (Jahrgang 2000) hervor. Über 200 Meter Freistil schwamm er in 2:13,73 Minuten einen neuen Vereinsaltersrekord, gleiches gelang ihm über die doppelte Distanz in 4:46,98 Minuten. Diese Leistung wurde zudem mit einer Bronzemedaille belohnt. Auch Jonathan Hildmann (1998) zeigte sich in guter Form. In 2:28,35 Minuten schwamm er über 200 Meter Lagen eine neue Altersbestzeit, außerdem belegte er über 200 Meter Rücken den dritten Platz.

Zwei weitere Bronzemedaillen gingen an Grevener Schwimmer: Hannah Grabbe (2004) wurde Dritte über 200 Meter Lagen, Damian Kucuran (2001) über 100 Meter Brust. Überdies erzielte er vier neue Bestzeiten.

Weiterlesen...
 

Erster Satzgewinn für die Volleyball E-jugend

Gewannen den ersten Satz überhaupt in dieser Saison: Die E-Jugend des TVE GrevenAm Samstag fand eine Begegnung in der Bezirksliga der Volleyball E-Jugend bei Blau-Weiß Aasee III Münster statt. Der 1. Satz war zunächst geprägt von hoher Nervösität der Grevener Mädchen, wodurch sich viele Fehler im Aufschlagspiel einschlichen.Das machten die Gegnerinnen bedeutend besser, so dass der Satz 9 : 25 verloren ging.

Im 2.Satz mit neuer Aufstellung ergab sich dann ein deutlich anderes Bild. Das Aufschlagspiel war nun sehr konstant und die Motivation, die Angaben der Gegnerinnen zu erreichen, war bis zum Satzende sehr hoch! Dadurch gewann das Team des TVE den 2.Satz mit 25 : 23. Dies bedeutet den 1. Satzgewinn überhaupt in der aktuellen Saison.

Mit unveränderter Aufstellung ging es dann in den entscheidenden 3. Satz, wo die Aufregung über den Satzgewinn aber noch sehr hoch war und die Konzentration daher ein wenig fehlte. Daher ging der Satz mit 9 : 15 und somit das Match mit 1 : 2 Sätzen an das Team des Gegners.

Letztendlich wäre sogar ein Sieg möglich gewesen, aber dafür fehlt der jungen Mannschaft noch die Erfahrung. Insgesamt war Trainer Sascha Kiel sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams. Es spielten: Lilly Kiel, Antonia Essmann, Lara Klocke, Lotta Hagemann, Merle Glanemann und Annika Stichling.

 

Aufstieg geschafft – perfekter TVE-Erfolg

Von links: Paula Windau, Abtleilungsleiterin und Kampfrichterin, Emely Veit, Jacqueline Schudzich, Chiara Blomberg, Hannah Howest, Julia Eggenhaus, Lea Windau und Trainerin Denise BlombergTVE-Leistungsturnerinnen gewinnen WTB-Relegation

Die erste Mannschaft der Leistungsturnerinnen des TVE Greven erreichte mit Trainerin Denise Blomberg ihr lang ersehntes Ziel. Aber einfach war es nicht. Es galten in diesem Jahr verschärfte Bedingung, denn wegen der Auflösung einer höheren Liga-Klasse konnten statt vier von 15 nur zwei Mannschaften in die WTB-Liga aufsteigen.
Die spannende Frage für Chiara Blomberg, Hannah Howest, Julia Eggenhaus, Lea Windau, Jacqueline Schudzich und Emely Veit war, ob alle Leistungen perfekt abgerufen werden können und es trotzdem für den Aufstieg reichen würde.

Aber es lief hervorragend von Beginn an, drittbeste Mannschaft am Balken, zweitbeste am  Barren und beste Mannschaft am Boden und Sprung.
Chiara Blomberg zeigte sich in bestechender Form und wurde in der Einzelwertung insgesamt Tagesbeste. Sie turnte am Sprung, Barren und Boden die Tageshöchstnote, am Balken war sie Zweitbeste. Jacquline Schudzich präsentierte die drittbeste Bodenübung Des Tages.

Weiterlesen...
 

Dreikönigsturnier in Dülmen

Am 08.01.17 fand das 41. Dreikönigsturnier des TV Dülmen statt. Der TVE Greven nahm mit den Teams der B- und D-Jugend teil.

Bei den B-Juniorinnen qualifizierte sich das Team des TVE als Gruppenerster der Vorrunde für die Runde um die Plätze 1 - 3. Die Spiele in der Finalrunde gegen den SCU Lüdinghausen und den Gastgeber TV Dülmen gingen jeweils mit 0 : 2 Sätzen verloren und so belegte man in der Endabrechnung einen guten dritten Platz von insgesamt 9 angetretenen Teams.

In der Klasse der D Jugend traten 8 Teams an, der TVE Greven spielte in der Vorrunde 3 Begegnungen. Gegen den Ligakonkurenten SV Ems Westbevern verlor man das erste Spiel mit 0 : 2 Sätzen. Die beiden weiteren Partien gegen den Gastgeber TV Dülmen und den TV Vreden konnten die Grevenerinnen jeweils mit 2 : 0 Sätzen gewinnen und qualifizierten sich dadurch für das Halbfinale. Hier traf der TVE auf den Gegner VFL Ahaus, der dann klar mit 2 : 0 Sätzen das Nachsehen hatte.

Weiterlesen...
 

TVE Leichtathleten unter den Top 20 in Westfalen

Alena Fischbach vom TVE GrevenAlle Jahre wieder werden die Westfälischen-Bestenlisten zum Druckhaus gebracht und Bilanz gezogen. Auch in 2016 sind zahlreiche Platzierungen unter den TOP 20 der westfälischen Leichtathleten von Grevenern belegt. In jeder Disziplin werden für jede Altersklasse die besten Athleten mit ihren jeweiligen Leistungen im Ranking dargestellt. Vier Athleten des TVE Greven kommen auf 13 Nennungen in 6 Disziplinen.

Alena Fischbach nimmt in der Altersklasse W14 über die 80m Hürden einen hervorragenden Platz 4 (12,45 s) und über die 100m Flachsprintstrecke Platz 7 (13,03 s)ein.
Charlotte Wissing, der Altersklasse U20 angehörig, überwintert auf Rang 2 (46,29m)im Speerwurf (600g) und Rang 15 (10,10m) im Kugelstoßen (4kg). Die Speerwurfweite ist so gut, dass diese im Bereich U23 und in der Frauenklasse ebenfalls auf Rang 2 liegt.

Katharina Funke auch der Klasse U20 zugehörig und ebenfalls Speerwerferin (600g) setzt sich mit ihrer Saisonbestmarke auf Platz 5 (40,24m). Eine Altersklasse höher – U23 – bedeutet diese Weite Platz 6 und bei den Frauen noch Platz 8 in Westfalen.

Tom Brack (U20) platziert sich neben seiner Paradedisziplin Hammerwurf (6kg)mit Rang 3 (56,68m) auch in allen anderen Wurfdisziplinen im Top 20-Bereich in Westfalen. Im Kugelstoß (12,05m/6kg) liegt er wie auch im Speerwurf (45,36m/800g)) auf Platz 12. Die Diskusscheibe (1,75kg) landete mit 34,15m auf Rang 13 im Landesvergleich. Da in den nächsten Altersklassen andere Gewichte geworfen werden, können seine Ergebnisse nicht in die älteren Altersklassen gewertet werden.

Weiterlesen...
 

TVE Mädchen zum Jahresabschluss erfolgreich.

Zum Jahresabschluß fanden am 18.12.16 drei Spiele für die TVE Mädchen in der Oberliga 5 statt. Gastgeber war der TSC Gievenbeck. Im 1. Spiel hieß der Gegner ASV Senden II. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen setzte sich das Team des TVE Greven mit 25 : 23 und 25 : 20 durch.

Im 2. Spiel traten die Mädchen gegen die Jungen des TSC Gievenbeck an.  Trotz einiger guter Ballannahmen waren sie chancenlos gegen das  druckvolle Spiel des Gegners und mussten sich mit 0 : 2 Sätzen geschlagen geben. ( 11 : 25 und 12 : 25 ).

Im abschließenden 3 Spiel gegen die Mädchen des Gastgebers gelang dem TVE ein klarer, nie gefährdeter Sieg aufgrund einer sehr guten spielerischen und konzentrierten Leistung. Die Sätze endeten 25 : 20 und 25 : 14!

Durch die beiden Siege konnte man in der Tabelle einen Platz gut machen und beendet das Jahr auf einem sehr guten 5. Rang in dieser starken Liga! Es spielten: Lynn-Anneke Weusthoff, Laura Essmann, Nele Hagemann, Maya Neumayer, Henrike Kappelhoff, Elisa Herting, Emily Lorenz, Mieke Tietmeier, Jana Deilmann

 

JHV 2017

JHV2017

Am 03. März 2017 findet ab 19:30 Uhr
die Jahreshauptversammlung des TVE Greven
im TVE/TSC-Sportzentrum statt.

[Einladung]