Turnverein Eintracht Greven 1898 e.V

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Erfolge quer durch Deutschland. TVE Leichtathleten on Tour!

Die Leichtathleten des TVE Greven waren in den letzten Wochen erfolgreich in Deutschland unterwegs. U.a in Köln, Wetzlar, Leichlingen und Telgte.

Köln

Alena Fischbach und Charlotte Wissing waren beim traditionellen Christi Himmelfahrt-Sportfest vom TUS Köln gut drauf. Bei dem sehr gut in Masse und Klasse besetzten Starterfeldern gewannen beide ihre Wettbewerbe.
Alena Fischbach debütierte in ihrer neuen Altersklasse (WU16 /W14)  über die 100m Sprintstrecke (im letzten Jahr waren es noch die 80m) und die 80m Hürdendistanz (im Vorjahr  60m Hürden). Die Hürdenstrecke gewann sie mit gehörigem Vorsprung vor den anderen Starterinnen mit 12,61 Sekunden. Die 100m Flachsprintstrecke war schon etwas spannender. Hier gewann sie knapp mit 13,03 Sekunden. Das Debut ist somit voll gelungen und erlaubt einen positiven Ausblick auf die kommende Saison, denn alle Normen National die Alena in diesen Disziplinen erreichen kann, hat sie mit diesen Werten erreicht.
Charlotte Wissing gewann ihre Speerkonkurrenz mit einer Weite von 45,97m.

Wetzlar

Am Samstag ebenfalls bei bestem Wetter und einem guten Starterfeld gewann Charlotte in Wetzlar auch hier ihre Speerwurfkonkurrenz. Die Siegesweite von 45,34m zeigt, dass sich Charlotte auf diesen Niveau etabliert hat. Sie selbst merkt genau ihre derzeitigen Fehler, die weitere Würfe verhindern. Gleichzeitig hat sie das Gefühl, das sie es bald hinbekommt.

Athletin und Trainer glauben daran und arbeiten entsprechend zusammen. Denn, für die Weltmeisterschaften in Polen sind mindestens 51m vom DLV gefordert. Und das nicht irgendwo, sondern auf den festgelegten Normwettkämpfen Halle/Saale (21./22.05), Hachenburg (16.06.), Mannheim (24./25.06.) oder bei den Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach am 29.-31. Juli.

Weiterlesen...
 

TVE Tennisdamen in Vorbereitungsmodus

TVE TEAMS Damen 30 und Damen 40Laut Wetter App gab es keine Möglichkeit einer regenfreien Aussen Saisoneröffnung für die TVE Tennisdamen.

So musste Trainerin Fini Kleimeyer für die bevorstehenden Tenniseinheiten umdisponieren. Nach dem Foto- Shooting auf Asche, ging es in auf den vereinseigenen Tennisplatz. Nach dem Aufwarm-Workout ging es zum Zirkeltraining: von Volleys auf dem Balanceboard bis Splitsteps bei Vor-und Rückhandschlägen, alles forderte die TVE Damen. Crossbälle und Longlineball in Wettkampfform kizelten die letzten Reserven hervor.

Ein leichtes Cooldown beendete die Trainingseinheit. Bis zu den bevorstehenden Saisonspielen wird weiter wöchentlich trainiert, hoffentlich bald auf Asche.

 

Turnnachwuchs überzeugt auf Westfalenebene

Volker Dietz und Denise Blomerg mit ihren jungen Talenten AK 10: oben links Alina Reckers und rechts Inger Reitenbach AK 7: unten links Helene Stenert und rechts Fabienne BöckerZum Nachwuchswettkampf der Leistungsturnerinnen lud der Westfälische Turnerbund nach Bielefeld ein. In der AK 7 starteten für den TVE Greven erstmals Fabienne Böcker und Helene Stenert, betreut von Volker Dietz und Denise Blomberg.

Viele neu erlernte Elemente klappten schon gut, vor allem die Bodenübungen waren schon sehr perfekt. Die Aufregung war allerdings groß und so belegte Helene einen guten 9. Platz und Fabienne platzierte sich im hinteren Mittelfeld.

In der AK 10 hingegen lief es für die beiden Leistungstärksten des TVE Greven in dieser Altersklasse, betreut von Volker Dietz und Denise Blomberg, schon sehr zufriedenstellend. Auch sie glänzten besonders mit ihren anspruchsvollen Bodenübungen. Am Barren und Balken klappte es noch nicht ganz optimal, aber die Gesamtpunktzahl reichte trotzdem bei Alina Reckers für die Silbermedaille und bei Inger Reitenbach für Bronze. Und damit waren sie sehr stolz und hoch zufrieden.

 

TVE Greven hat es geschafft: Sieger der Landesliga-Relegation

Das Team vom TVE Greven und Trainer Stephan Bürmann (rechts) feiern den Aufstieg in die Landesliga. Nach zwei Siegen in der Relegation verabschieden sich Grevens „Schmetterlinge“ aus der Bezirksliga. Foto: Jens KeblatDurchdrehen erlaubt: Nachdem die Volleyball-Damen des TVE Greven gegen den TV Jahn Rheine (3:2) und USC Münster IV (3:0) gewonnen hatten, fielen sich Spielerinnen und Betreuerteam in die Arme. Geschafft! In der kommenden Saison darf das Team in der Landesliga antreten.
„Letztes Jahr sind wir mit einem dritten Platz nur knapp an der Relegation vorbei gekommen. Dieses Jahr waren wir fest entschlossen, es zu schaffen – das hat man an der Trainingsbeteiligung, der Einstellung und am Mannschaftszusammenhalt auch gemerkt“, sagt Inga Rebohle.

Im Dreier-Vergleich unterlag Jahn Rheine bereits am Freitagabend dem USC mit 2:3 – musste am Samstag gegen das TVE-Team also unbedingt gewinnen.
TVE-Team mit dem Rücken zur Wand

Greven jedoch zeigte sich auf den Punkt konzentriert und nicht willens, auch nur einen Zentimeter zurückzuweichen. Dabei stand das Team von Stephan Bürmann im entscheidenden fünften Satz bereits mit dem Rücken zur Wand: Beim Stand von 13:8 fehlten den Rheinensern lediglich zwei Punkte, um Greven in die Knie zu zwingen.

Gerade in diesem Moment besann sich der Bezirksliga-Zweite auf die eigenen Qualitäten und verschaffte sich quasi gewaltsam Zugriff auf das Spielgeschehen. Kein Ball wurde leichtfertig vergeben. Gute Angaben von Martina Schürmann und wieder gute Blockaktionen von Clara Tewinkel in der Mitte verhalfen Bürmanns Formation zunächst zum Ausgleich und anschließend zum 16:14-Sieg.

Artikel: Westfälische Nachrichten, 25. April 2016
Author: Ulrich Schaper
Fotos: Jens Keblat

Weiterlesen...
 

Übungsleiter gesucht

Die Abteilung Powerfitness sucht ab sofort Verstärkung für Bodystyling und Fatburner im Erwachsenenbereich.

 

[Weitere Informationen]

 

Gold und Silber für die TVE-Leistungsturnerinnen

vorne links Jacqueline Schudzich vorne rechts Mariella Töws hinten links Hannah Howest hinten rechts Julia EggenhausIm ersten Durchgang  gingen Mariella Töws und Julia Eggenhaus an den Start. Mariella erturnte  in ihrer Altersklasse souverän den ersten Platz, Sprung Barren und Boden klappten perfekt, nur am Balken gab es leichte Schwierigkeiten. Julia Eggenhaus belegte ich ihrer Konkurrenz einen guten Platz im Mittelfeld und zeigte am Balken und am Boden erstmals neue Schwierigkeitselemente.  

Hannah Howest ging im zweiten Durchgang an den Start. Sie turnte die anspruchsvollste LK1, die höchste ausgeschriebene Wettkampfstufe der Meisterschaften.  Mit einer Tageshöchstwertung am Sprung und guten Leistungen am Barren und Boden  musste sie leider den Balken zweimal verlassen. Am Ende gab es Platz 8 für sie und gleichzeitig die Nominierung in die Auswahlmannschaft des Münsterländerturngaus für einen Gauvergleichswettkampf im Juli.

Weiterlesen...
 

TVE Tennisdamen erwarten die Außensaison

Die TVE Damen erwarten die SommersaisonMit besonderer Spannung wird die neue Sommersaison von den TVE Tennisdamen 30 erwartet. Zum vierwöchigen Sondertraining – welches seit November 2015 von Trainerin Fini Kleimeyer abgehalten wird, trafen sich die TVE Tennisdamen am Samstag zu einer zweistündigen Trainingseinheit, um an Taktik und Technik zu pfeilen.

Ab 30.04. wird die erste Einheit auf roter Asche abgehalten,  um am 22.05. im ersten Heimspiel kraftvoll aufzuschlagen.

 

Einsame Spitze: Heimpublikum beflügelt TVE-Turnerinnen

TVE Greven 1 (von links) – gestartet in der Münsterlandliga I – Platz 1 Jacqueline Schudzich, Hannah Howest, Chiara Blomberg, Julia Eggenhaus, Lea WindauDas Wochenende stand in der TVE-Halle Kroner Heide ganz im Zeichen der Münsterlandliga-Hinrunde der Leistungsturnerinnen. Samstag traten in drei unterschiedlichen Ligen des Münsterlandes jeweils acht Mannschaften in der vereinseigenen Halle an, am Sonntag präsentierte sich der Nachwuchs im Liga-Wettbewerb mit sechs Mannschaften. Mit großem Aufgebot an Helfern und mit vier Mannschaften ging der TVE Greven an den Start.

Münsterland-Liga I - Platz 1

Hier starteten für den TVE Greven mit Chiara Blomberg und Hannah Howest die beiden leistungsstärksten Turnerinnen des Gesamtwettbewerbes. Lea Windau, Julia Eggenhaus und der Neuzugang aus Münster, Jacqueline Schudzich, komplettierten das TVE-Team. Sie haben für dieses Jahr den Aufstieg in die Landesliga ganz fest im Blick. Mit viel Selbstsicherheit und Ausstrahlung präsentierten die Leistungsturnerinnen unter den kritischen Blicken von Kampfrichterinnen und Zuschauern ihre Übungen an den vier Geräten und, turnten Tageshöchstnoten: Chiara Blomberg am Sprung (13,55 Punkte) und am Boden(14,10 Punkte) zweitbeste Tageswertung am Barren (12,5 Punkte). Hannah Howest Zweitbeste am Sprung (13,0 Punkte) und Jacqueline Schudzich Zweitbeste am Boden (13,85 Punkte).

Vier Übungen pro Gerät wurden gezeigt, die drei besten Ergebnisse flossen in das Mannschaftsergebnis ein: 147,75 Punkte. Ein spannendes „Rennen“ ergab am Ende ein paar Zehntel Vorsprung vor der stärksten Konkurrenz aus Nienberge (147,30 P.) und damit Platz 1 in der Hinrunde.

Ihrem Ziel Relegation und Aufstieg in die Landesliga sind sie damit einen ersten Schritt näher gekommen. Die Rückrunde findet am 18.06.2016 in Sendenhorst statt.

Weiterlesen...
 

Pokalschwimmen in Warendorf

Julius VollenbrökerBereits zum 37. Mal lud die Warendorfer Sportunion zum Pokalschwimmen in die Sportschule der Bundeswehr nach Warendorf. Unter den 750 gemeldeten Schwimmern waren auch zwölf Aktive vom TVE Greven dabei. Unter optimalen sportlichen Bedingungen erreichten sie 37 neue Bestzeiten auf der 50-Meter-Bahn. Die starke Konkurrenz der großen Vereine verhinderte jedoch viele Podestplatzierungen.

Besonders aufgeregt waren die jüngsten Grevener Schwimmer. Für sie war es der erste so große Wettkampf. Da schüchtert es doch ein wenig ein, den eigenen Namen groß auf der Anzeigetafel zu lesen. Doch trotz anfänglicher Nervosität zeigten alle tolle Leistungen. Lara Nobbe (Jahrgang 2006) schwamm zu vier neuen Bestzeiten und belegte über 50 Meter Schmetterling den siebten Platz. Einen Platz weiter nach vorne ging es für Maja Peppenhorst (2005). Über 50 Meter Brust wurde sie in Bestzeit Sechste. Auch Adrian Fromme (2004) verbesserte sich dreimal, über 50 Meter Freistil reichte seine Zeit für den 15. Platz.

Weiterlesen...
 

Kreisstaffelmeisterschaft in Riesenbeck

Für gewöhnlich ist Schwimmen eine Einzelsportart, umso mehr freuen sich Schwimmer, wenn sie eine Staffel schwimmen und als Team antreten können. Diese Möglichkeit bot sich am Sonntag bei den Kreisstaffelmeisterschaften in Riesenbeck. Aufgrund privater Termine gelang es dem TVE Greven allerdings nur eine einzige Mannschaft aufzustellen. Doch getreu dem Motto „Qualität statt Quantität“ schickten sie die besten Schwimmer, die sie zur Zeit zu bieten haben.

Lars Zeggelaar, Niels Albrecht, Jonathan Hildmann und Jan Kleimeier gingen in der Offenen Klasse in den 4x100-Meter-Staffeln über Freistil, Brust, Rücken, Lagen und Schmetterling an den Start. Nach fünf spannenden Rennen gegen die Mannschaften aus Rheine und Recke siegten sie viermal und wurden einmal Zweiter.

Weiterlesen...